Troll-Liste für Serverbetreiber

    • Troll-Liste für Serverbetreiber

      Ich bin seit kurzen Betreiber eines Rising World Servers.
      Da ich schon über Jahre hinweg Erfahrung mit dem hosten einen Minecraft-Servers habe, stelle ich mir die Frage, ob man bei Rising World nicht einen effektiven Schutz gegen Griefer und Trolle implementieren kann.
      Dabei dachte ich an eine Art Liste für Admins. Dort können Trolle und Griefer eingetragen und ausgelesen werden. Wenn dann ein Spieler, der auf dieser Liste steht, auf dem Server kommt, bekommt der Admin direkt eine Warnung angezeigt.
      Es soll kein Pranger sein, deshalb müsste auch eine Begründung in der Liste stehen, weshalb der Spieler gekennzeichnet wurde.

      Das ganze wäre vielleicht auch als Plugin umsetzbar aber eine zentrale Implementierung fänd' ich schon besser.
      Einen effektiven Schutz gegen Griefer und Trolle empfinde ich als essentiell, denn leider gibt es immer wieder Menschen, die einem den Spaß am Spiel nehmen wollen.

      Ich würde mich über eine angeregte Diskussion freuen, denn eventuell habe ich einige Dinge nicht beachtet, bei meinem Gedankenspiel.

      Liebe grüße
      Gozza
    • Die Grundidee und den Hintergrund kann ich akzeptieren, allerdings kam mir spontan folgender Gedanke (ich fantasiere mal):

      Angenommen, ein Spieler spielt wechselweise auf zwei oder drei verschiedenen Servern. Aus irgendeinem Missverständnis beiderseits steigert sich dieser Spieler in einen massiven Konflikt mit einem der Admins und es kommt zum großen Knall auf diesem einen Server.

      Dieser Spieler wird nun von dem Admin auf die schwarze Liste gesetzt wird mit der Begründung "Griefer" (weil der Admin das so empfunden hat, denn auch Admins sind nur Menschen). Sobald der Spieler auf den zwei anderen Servern weiterspielen will, wo weder das Missverständnis besteht noch der Spieler oder der Admin ähnlich reagiert, bekommt der Admin dort plötzlich eine Warnung.

      Und natürlich auch alle anderen Admins von allen anderen Servern, sobald der Spieler neu anfangen will. Bekommt der Spieler dann wirklich noch irgendwo eine faire Chance, ohne sich ellenlang rechtfertigen zu müssen (ein Wort im Schwäbischen, ein "Gschmäckle" bleibt doch immer haften).

      Wenn so eine Liste gemacht wird, dann sollten nur diejenigen Namen ausgelesen werden dürfen, die von mindestens x (z.B. 5 oder 10) verschiedenen Admins dort eingetragen wurden. Also sozusagen eine unsichtbare Liste, die nur diejenigen Namen sichtbar (auslesbar) macht, die mehrfach auffällig wurden.
    • Das mehrfache melden, von verschiedenen Admins eines Spielers, bevor eine Warnung ausgegeben wird, finde ich aufgrund deiner nachvollziehbaren Argumentation, eine fantastische Idee. :)
      Denn mir auch schon durch den Kopf, dass es Meldungen aufgrund persönlicher Diskrepanzen geben könnte, denn du hast es schon angesprochen: Admins sind auch nur Menschen.

      Vielen Dank für diese Idee, die du reingebracht hast, die ist klasse. :)

      Grüße
      Gozza
    • dieses ist schon ein recht altes Thema und das ja nicht nur bei Rising World.
      Aber auch hier wurde früher schon darüber gesprochen, man ist aber eigendlich wie ich das auch von anderen spielen kenne nicht wirklich zu einem Ergebniss gekommen.

      Das größte Problem ist eben wenn jemand von einem Admin zu Unrecht oder aus persönlichen Gründen gebannt würde.
      Ist es zu recht hätte auch ich nichts dagegen diesen gleich zu bannen, ABER
      Bleibt ein Straftäter im Reallife nach dem Gefängnis immer noch ein Straftäter und hat keine Chance verdient. Also auf Rising World bezogen habe ich jemand bei uns auf dem Server der all das macht was er nicht soll, nun kann ich diesen. Er hat zwar bei uns nun keine Chance mehr zu spielen aber wo anders sollte es doch evtl. Noch möglich sein, vielleicht sieht er ja seinen Fehler ein und ist nun ein angenehmer und netter Mitspieler.

      Ich will damit auch nur sagen das es sehr schwer ist gerecht und fair mit allen einzugehen.

      Ein plug-in mit einen zentralen Datenbank wo ein Admin gewarnt wird wäre vielleicht nicht schlecht, führt aber auch dazu das ich diesen Spieler keine Chance gebe da ich voreingenommen bin.

      Es ist und bleibt schwer bin für solche Diskusion zwar offen aber möchte auch als Admin ein fairer sein.

      Auch ein mehrfaches melden führt zwar zum Ziel aber FAIR ? Ist es berechtigtes bannen wegen was auch immer will jeder Admin die Info eigendlich gleich haben, bevor dieser wo anders noch mehr schaden anrichtet.

      Meine Lösung wäre:
      Alles was ein Spieler baut wird in der Datenbank mit der Spieler ID abgespeichert und nun sollte das Spiel so funktionieren das niemand diese abreißen oder zerstören kann außer Admin. Damit hätte man einen recht guten Schutz und bräuchte wohl noch nicht mal eine Areaprotection auf dem Server. Aber zu so etwas könnte sich eher vielleicht @red51 äußern.

      Vielleicht habt ihr ja noch andere tolle Ideen die dann evtl auch für die Entwickler interessant sein könnten. 8|

      ==Hessenstrolche==

      Teamspeak 3: 89.163.254.175 :9987 / Rising World Server:89.163.254.175 :27000
      hessenstrolche.eu/
      facebook.com/Hessenstrolche.de
      discord.gg/ab57fDz
    • lenko schrieb:

      Meine Lösung wäre:
      Alles was ein Spieler baut wird in der Datenbank mit der Spieler ID abgespeichert und nun sollte das Spiel so funktionieren das niemand diese abreißen oder zerstören kann außer Admin. Damit hätte man einen recht guten Schutz und bräuchte wohl noch nicht mal eine Areaprotection auf dem Server. Aber zu so etwas könnte sich eher vielleicht @red51 äußern.
      Erinnert mich an CoreProtect von Minecraft. So ein Plugin würde mir hier auch fehlen oder noch besser, implementiert. Damit musste man sich keine sorgen um Griefer machen, da man alles rückgängig machen konnte, was ein Spieler gebaut/abgebaut hat, den Zeitraum konnte man angeben, bis hin, als dieser Spieler zum ersten mal auf dem Server kam.

      Danke für deine Idee und berechtigten Einwände. :)

      Grüße
      Gozza
    • Diese Diskussion hatten wir früher schon mal. Wie bereits erwähnt , muss ein schlechtes Verhalten auf dem einen Server nicht unbedingt zu einem schlechten Verhalten auf einem anderen Server führen. Wer allerdings mutwillig Gebäude zerstört, wird dies höchstwahrscheinlich auf einem anderen Server auch tun.
      Allerdings gibts ja auch PvP Server wo diese Spieleweise möglicherweise ja geduldet bzw. zum PvP gehört.

      Gebäude eines einzelnen Spielers durch eine Spielautomatik zu sichern, halte ich für nicht durchführbar. Somit wäre kein anderer Mitspieler in der Lage mit einem anderen Spieler zisammen an einem Projekt zu bauen. Denn wer oder was ordnet Teile eines Projektes dem einen oder anderen Spieler zu? Will der 1. Spieler die Ecke eines Hauses vollenden geht das ja nicht, weil der 2. Spieler da den Grundstein gelegt hat, ihm der Teil des Hauses also gehört und der 1. Spieler infolgedessen da nicht weiterbauen kann.
      Bei der Areaprotection können beliebig viele Spieler hinzugefügt oder auch entfernt werden, wodurch auch ein gemeinschaftliches Bauen möglich ist.
    • Ich dachte jetzt einfach an CoreProtect. Dieses Plugin auf einem Minecraft Server, speichert in einer Datenbank, welcher Spieler, welche Art von Block wo und wann gesetzt bzw. abgebaut hat, Bäume gesetzt, weg-gehauen etc..
      Sowas wäre doch sicher in Rising World auch möglich und meiner Meinung nach, der beste Schutz gegen Griefer, da alles zu jederzeit rückgängig gemacht werden könnte.
    • Jeder Serverbetreiber hat auch die Möglichkeit Backups aufzuspielen. Diese sollten regelmäßig erstellt werden.
      Wenn jetzt noch für jeden Spieler jeder Baum, jeder Strauch. Jeder Block erfaßt werden würde, kommen wir an unendliche Datenmengen zusätzlich. Wir haben einzelne Gebäude von ca. 500 000 Bauteilen und das öfter in einem Gebiet.
      Was spricht denn gegen eine areaprotection? Jeder Spieler kann sich sein Gebiet, seine Gebäude sichern lassen, so dass kein Griefer irgendetwas da zerstören kann. Ob dieser jetzt ungesicherte Bauruinen niederreißt oder wild Bäume abholzt, fällt in einer unendlichen Welt sicherlich nicht besonders auf.
    • Deirdre schrieb:

      Jeder Serverbetreiber hat auch die Möglichkeit Backups aufzuspielen. Diese sollten regelmäßig erstellt werden.
      Wenn jetzt noch für jeden Spieler jeder Baum, jeder Strauch. Jeder Block erfaßt werden würde, kommen wir an unendliche Datenmengen zusätzlich. Wir haben einzelne Gebäude von ca. 500 000 Bauteilen und das öfter in einem Gebiet.
      Was spricht denn gegen eine areaprotection? Jeder Spieler kann sich sein Gebiet, seine Gebäude sichern lassen, so dass kein Griefer irgendetwas da zerstören kann. Ob dieser jetzt ungesicherte Bauruinen niederreißt oder wild Bäume abholzt, fällt in einer unendlichen Welt sicherlich nicht besonders auf.
      Die Datenmengen halten sich in Grenzen, da alles in eine SQLite Datenbank gespeichert wird, zudem kann sie über das Plugin (CoreProtect) geflushed werden, entweder vollständig, auf die letzten 30 Tage oder einem angegebenen Zeitraum. Aber auf meinem Root mache ich mir um den speicher weniger Sorgen, wie es bei Gaming-Hoster aussieht, kann ich natürlich nicht sagen.

      Noch ist AreaProtection absolut in Ordnung aber auch nur, da das Spiel noch keine hohe Popularität hat. Wenn sich das ändert und man täglich 50+ neue Spieler auf der Map hat, ist man nur noch mit sichern der Gebiete beschäftigt, anstatt selbst das Spiel genießen zu können. Dies ist mir ebenfalls durch meinen ehemaligen Minecraft-Server bewusst. Erst durch das Plugin CoreProtect konnten auch die Admins wieder Zeit als Spieler verbringen.

      Ich sehe sehr viel Potential in diesem Spiel und ich bin mir sicher, seine Zeit wird noch kommen und dann wird es eben stressig für Admins, so wie es jetzt ist.
      Deshalb besser frühzeitig reagieren.

      Grüße
      Gozza
    • ich denke auch das sich die Daten dann nicht so viel mehr währen, sind ja nur ein paar Zahlen. Als mod könnte ich mich das zwar auch vorstellen aber ingame wäre es besser. Wie gesagt vielleicht sagt @red51 ja auch was dazu inwieweit das möglich und realistisch umsetzbar wäre.
      Wegen gemeinsamen Objekten könnte ich mir die Funktion vorstellen wo man heute schon Handel treiben kann.
      So lange muss man eben die areaprotection und oder die Permissions nutzen.
      Ich muss dir aber recht geben das wenn es mal so kommen sollte das es eine spuelerflut gibt, hätten die Admin mit der Areaprotection keine eigene Zeit mehr fürs Spiel selber und würden dann wohl auch die Lust verlieren.
      Momentan wird ja immer noch an der neuen Areaprotection gearbeitet. Vielleicht gibt es ja dann auch automatische Prozesse die die Arbeit erleichtern.

      Ich finde zu mindestens das man für alles in dieser Richtung offen sein sollte und nicht gleich 'brauch ich nicht' und dann ist es doch da und beweist sich als gute Hilfe.

      ==Hessenstrolche==

      Teamspeak 3: 89.163.254.175 :9987 / Rising World Server:89.163.254.175 :27000
      hessenstrolche.eu/
      facebook.com/Hessenstrolche.de
      discord.gg/ab57fDz
    • Wir sind hier etwas vom Thema abgerückt.
      Eine Art CoreProtect würde ich dennoch gerne hier sehen und sollte ein Plugin-Entwickler sich dafür interessieren, hab ich hier den Link zum Plugin, wo alles genau beschrieben wird: spigotmc.org/resources/coreprotect.8631/

      Back to Topic:
      Selbst wenn sich ein Plugin-Entwickler findet, der sich an ein ähnliches Programm setzt, wäre für den einzelnen Admin das Problem "Griefer" kein Problem mehr. Aber für die ganzen anderen Server, bleibt der Griefer noch ein Problem.

      Und zum Thema:
      Bleibt ein Straftäter im Reallife nach dem Gefängnis immer noch ein Straftäter und hat keine Chance verdient. Also auf Rising World bezogen habe ich jemand bei uns auf dem Server der all das macht was er nicht soll, nun kann ich diesen. Er hat zwar bei uns nun keine Chance mehr zu spielen aber wo anders sollte es doch evtl. Noch möglich sein, vielleicht sieht er ja seinen Fehler ein und ist nun ein angenehmer und netter Mitspieler.

      Aus meiner Erfahrung kann ich nur sagen, wer Griefer ist, bleibt Griefer.
      Es gab hier ja schon die Idee, dass mehr als nur ein Admin einen Spieler in der Liste eintragen muss. 10 Admins fänd' ich jetzt zu viel, wenn 3 Admins melden, denke ich, reicht das schon.

      Da aber der Spieler ja nicht grundsätzlich gebannt ist, von anderen Servern, sondern nur eine Warn-Meldung an den Admin geht, kann dieser ja noch selbst entscheiden, ob man diesem Spieler eine Chance gibt.
      Admins sollten aber auch die Möglichkeit haben, einen Spieler von der Liste zu entfernen, wenn dieser sich auf dem Server benimmt. Wenn 3 Admins ihn als "Resozialisiert" markieren, wird der Spieler aus der Liste gelöscht.

      Auch die Liste an sich, sollte Meldungen löschen können, wenn nur ein Admin gemeldet hat, nach 30 Tagen und wenn zwei Admins einen Spieler gemeldet haben, nach 30 Tagen.
      Sollten drei Admins einen Spieler gemeldet haben und die Warnung geht damit an andere Admins raus, wenn der Spieler den Server betritt, dann kann der Spieler nur noch durch "Resozialisierung" von der Liste gelöscht werden.

      Mit dieser Möglichkeit, haben auch Spieler noch eine Chance, die einmal Dummheiten gemacht haben.

      Gruß
      Gozza

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gozza ()

    • Wenn jemand unangenehm auffällt, reden wir im TS darüber was derjenige gemacht hat und warum er gebannt wurde. Wenn das Bannen dem Spieler nicht gefällt, kann er ins TS kommen und darüber reden. Ob er resozialisiert wird, hängt von der Darstellung seiner Person und seinem Vergehen ab.

      In meiner 2,5 jährigen Spielzeit habe ich bisher nur einmal einen Griefer erlebt und der hat auf seinen Ärger, Zerstörungswut und folgende Taten ausführlich darauf hingewiesen. Der Rest ist geschützt, also untouchable. ^^