Was ist mit dem Bau-Update?

    Das nächste Update wird zwischen Montag, dem 24. September und Mittwoch, dem 26. September 2018 verfügbar sein. Sorry für die große Verzögerung!

    • Was ist mit dem Bau-Update?

      irgendwie wurde das Thema schon ein paarmal erwähnt, aber langsam habe ich den Eindruck alles andere wird vorgezogen. ;(
      Ich find zwar Mounts ganz nett, aber eher in einem Spiel bei dem man mühsam zu Fuß gehen muss. In Rising World hat man 400% Flugspeed. Warum soll ich da noch eine Mountsteuerung lernen? Reiten mag ja cool sein, allerdings hab ich da die Befürchtung, dass ich das Ende des Weges wegen dem Fog of War nicht einmal sehen kann.
      Reittiere sind bestimmt interessant, allerdings gibt es außer 4-5 Aggro-Tieren nichts vor dem man weglaufen müsste.

      Wann kommt denn das Bau-Update endlich? Egal welche seltsamen Wünsche genannt werden, sie werden fast alle erfüllt.

      Bevor wieder jemand auf die Idee kommt, ich mache das Spiel usw. runter. Das tue ich nicht :!: Es ist nur eine Sache die mir aufgefallen ist.
    • Ich finde es schon sinfoll mit den mounts weil nicht jeder will umbedingt fliegen also ich zumindest nicht ich bin mehr der survive and build als der fly and build ich kann zwar auch deine meinung ferstehen aber ich finde schon das weitere fortbewegungs mittel dem spiel gut bekommen würden ebenso ein paar andere survival verbesserungen aber du hast auch recht bauen sollte mit berücksichtigt werden :)
    • alles zu seiner Zeit. Fliegen geht nur im creativ Modus und nicht jeder kann oder will den benutzen.

      Reittiere tragen auch erheblich zur Stimmung und dem Gefühl in der Welt bei. Es wäre auch nicht meine erste Wahl aber ich freue mich drauf.

      Aufs bau Update freue ich mich auch. Aber bauen ist schon der am besten ausgebaute Teil des Spiels.
      Daher müssen jetzt erstmal andere Elemente ausgebaut werden.
    • das bauen ist wohl die Grundlage von Rising World und wird bestimmt auch immer die wichtigste Rolle spielen. Red hat bisher viel gemacht und mit jedem Update auch was für das bauen getan. Ich selbst spiele ja auch nur im Creativ aber der Survival Modus muss meiner Meinung nach weiter kommen, das Spiel muss für die Spieler mehr Abwechslung und Aufgaben bieten, so das auch die Spieler die nicht nur bauen wollen LANGFRISTIG ihren Spass haben. Wenn es weiter immer nur ums bauen geht kann Rising World nie ein Konkurrent für minecraft oder so werden. Und wenn nicht genug das Spiel spielen und kaufen ist das Nicht in unser ALLER Interesse. Also lass erstmal was anderes kommen, wir haben doch schon viele Möglichkeiten die tollsten Dinge zu bauen. Du weißt das ich dir im Grunde ja zustimme. Aber ich will das das Spiel weiter voran kommt. Und wenn es meiner Meinung eben nach nicht den nötigen Erfolg hat, würden wir alle darunter leiden.

      Also las die Lasttiere kommen,
      Npc's gut und böse
      Schätze zum finden
      Aufgaben damit mache ein Ziel haben
      Die Zucht von den Haustieren
      Usw
      Danach können wir uns dann über viele andere Dinge austauschen wie Eisenbahn, textuerpaket, viele weitere Texturen, auch Ziegel und vieles mehr.

      ==Hessenstrolche==

      Teamspeak 3: 134.255.220.24:9987 / Rising World Server:134.255.220.24:4300
      Homepage / Discord / FB-Gruppe

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von lenko ()

    • Also ich finde, dass es erstmal Zeit ist für Sachen, die man zum Transportieren braucht z.b. Autos Züge oder Pferde, auf die man reiten kann.

      Zum Bauen gibt es nun ja erstmal genug, obwohl ich natürlich auch gerne Dachziegel hätte ;) ,aber wie gesagt es muss mehr leben ins Spiel kommen und das sind für mich die oben genannten Sachen und natürlich auch Tiere wie Vögel oder Fische.

      Man muss auch beachten, das nicht alle Spieler Fliegen können um von A nach B zu kommen,bei uns ist es so das Survival Spieler nicht Fliegen Können.
      Lost City 2.0
      Rising World Server:134.255.231.110:4300 /Teamspeak: 134.255.231.110:9987
      steamcommunity.com/groups/RIWOLOCI





    • Für Survival muss ich doch ums Überleben kämpfen. In Rising World gibt es das nicht.
      Bauen ist eins, für mich ist es das was mich an Rising World fesselt, aber um den Survivalmode weiter voran zu treiben, muss
      der Überlebenskampf explizit herausgehoben werden.
      Das besondere Bauerlebnis ist halt das, was uns von Minecraft unterscheidet. Mir ist bewußt, dass mit dem Bauen nicht jeder
      etwas anfangen kann, allerdings denke ich auch nicht, dass es mit den Mounts getan ist, wenn es keinen Überlebenskampf gibt.
      Die Leute, die von Anfang an Rising World spielen, survivaln nicht, sondern sie bauen.
      Das Ganze ist halt sehr schwierig, und die Meinungen weichen voneinander ab. :)

      Dächer und Ziegel wären wirklich nicht schlecht. ;)
    • du hast schon recht. Bauen ist die Grundlage des Spiels. Und deswegen auch der vorherrschende Teil.

      Aber auch survival ist ein Teil und der muss stärker präsent v werden. Auch der Abenteuer Teil muss weiter ausgebaut werden.

      Die Bau-er sollen sich nicht vernachlässigt fühlen. Dafür gibt's auch gar keinen Grund. Nach wie vor haben sie am meisten vom Spiel.
      Auch das wird wohl noch verbessert werden. Nachdem andere Aspekt gestärkt wurden.
    • Hallo zusammen ;D

      Also in den vorigen Updates wurde schon einiges für die Bauwütigen reingebracht ;D Nun sollte man das Survival mehr in den Blickpunkt setzen. Denke es ist immer schwer für einen Programmierer ein Ausgewogenheit hinzubekommen. Dazu kommt die Community, die von Zeit zur Zeit sehr eifrig über gewisse Themen die Köpfe heiss diskutieren.

      Ich finde unsere kleine Community super, meist wird hier immer einen geholfen und sei es auch das Problem auch so seltsam.

      Lass uns doch einfach mal überraschen, was der Red ins nächste Update packt. Denke da wird bestimmt für jeden was dabei sein ;D

      Ausserdem kommt es doch immer drauf an, was man aus dem Content im Spiel für sich selbst rausholt. Manche Spiele haben nicht soviel Content wie Rising World und diese nennen sich "fertige Spiele".
    • Deirdre schrieb:

      Für Survival muss ich doch ums Überleben kämpfen. In Rising World gibt es das nicht.
      bist noch nicht mit stagnierender stamina vor nem Bären weggerannt und dat Vieh kommt näher, oder ohne Essen durch die steppe gewandert oder? :P
      Klar kann man dann einfach ins creative wechseln und davonfliegen oder den Hunger ausschalten.
      Aber dann kann man immernochnicht sagen das man nicht hätte sterben können.
      Survival gibts schon in gewissen masstäben.
      Und ich weis garnichtmehr wie oft ich auf eurem Server von Bären oder Wildschweinen verkloppt wurde bis ich mein plätzchen zum niederlassen gefunden habe. :D
      Einfach auf fliegen drücken und von der Bestie davonfliegen ist halt nicht so mein Ding ;)
    • Ich sehe es ähnlich wie mein Vorposter, wechsel eigentlich nur ins Creative, wenn ich zum Beispiel ein Blueprint falsch gesetzt hab oder ne grössere Fläche bearbeiten will, aber sonst mache ich alles im Survival.

      Denke jeder holt sich das aus dem Spiel was ihm halt gefällt, der eine baut gerne und der andere macht einen auf Survival ;D Für den Entwickler ist es dann die Aufgabe eine gute Balance da zu finden, ohne das sich eine Gruppe vernachlässig fühlt. Dabei müssen wir, die Community, aber auch manchmal Geduld zeigen, wenn mal nicht das in den Updates drin ist, was man sich so gewünscht hat ;D
    • In der Spielbeschreibung steht nichts von Survival sondern von Open-World und Kreativität.
      Rising World hat schon von Anfang an etwas für sehr bauinteressierte Spieler geboten, sonst gäbe es das einzigartige erweiterte Bausystem gar nicht. Es ist nur so, dass mittlerweile viele Leute nach Survival rufen, Rising World bietet beides. Ich baue seit 3 Jahren, und ich baue nur. Langweilig ist das nicht.
      Die Tags stammen von den Spielern.
    • Red51 hatte bereits mehrfach geschrieben, dass das Spiel am Ende wohl je ein Drittel Bauen, Survival und Abenteuer (ich tippe auf Quests, Erkundung, etc.) sein wird.

      Es ist aktuell definitiv das beste Bau-spiel auf dem Markt. Da kann RW niemand das Wasser reichen. Allerdings fände ich ein wenig mehr Survival, bzw. Adventure nicht schlecht.

      Aber das Beste ist ja, dass Red an alle denkt und fast alles optional sein wird. Nicht nur die Welt ist also "Sandbox", sondern das Spiel selbst ebenfalls.
    • ich finde es etwas schwierig zu sagen, dass Rising World bauen und nicht überleben ist. Mir geht es nicht mal so sehr darum unbedingt Essen oder Trinken zu müssen, aber ich gehe gerne los, suche Rohstoffe und spiele dann vor mich hin. Mir ist der Creative Mode zu blöd und ist eben genau nicht das, was das Spiel aus macht. Abgesehen davon finde ich, dass der Teil mit dem Bauen bisher echt gut funktioniert und super geworden ist. Verbessern oder sondern geht immer, kler, aber so wie es jetzt ist, ist die Grundlage mehr als gegeben in meinen Augen. Für mich wären fließendes Wasser und Strom zum Beispiel viel wichtiger.
    • Die Natur des Menschen ist es, die Gesetze und Regeln seiner Umwelt zu erforschen, um die Welt zu seinen Gunsten umzugestalten. Klar fehlt überall noch so einiges, ob nun beim Bauen (skalierbare Blöcke, trapetzblöcke für mittelalterliche Türbögen), Charakter und Kleidung, Technik oder Überleben, aber ich glaube, man sollte von allem erstmal nur ein Bisschen einfügen, damit jeder in seiner Spielart was zu tun hat. In Sachen Bauen ist schon einiges Möglich, für schnellere Fortbewegung und Transport ist mit Mounts auch erstmal gesorgt, und Ackerbau geht auch schon was. Aber Tier züchten klappt nur mit Plug-in und Mechanik (Strom, Kolben, Schalter) sowie KI und fließendes Wasser sind nicht vorhanden ( Tiere und Dummies können nicht schwimmen oder Abgründe erkennen). Im Kreativ hat man alle Rohstoffe und kann in Sekunden schnelle ein ganzes Gebiet zupflastern, da kann ich verstehen, wenn man da schnell an seine Grenzen stößt und nach mehr verlangt.
    • Dark Megatron schrieb:

      Im Kreativ hat man alle Rohstoffe und kann in Sekunden schnelle ein ganzes Gebiet zupflastern, da kann ich verstehen, wenn man da schnell an seine Grenzen stößt und nach mehr verlangt.
      naja mit mittlerweile mehr 6000 std ist mir immer noch nicht langweilig :) und an meine grenzen stosse ich noch lange nicht, denn diese grenze nennt sich fantasie und davon hab ich mehr als genug
    • dagoline schrieb:

      Dark Megatron schrieb:

      Im Kreativ hat man alle Rohstoffe und kann in Sekunden schnelle ein ganzes Gebiet zupflastern, da kann ich verstehen, wenn man da schnell an seine Grenzen stößt und nach mehr verlangt.
      naja mit mittlerweile mehr 6000 std ist mir immer noch nicht langweilig :) und an meine grenzen stosse ich noch lange nicht, denn diese grenze nennt sich fantasie und davon hab ich mehr als genug
      So sehe ich das auch, mir ist Rising World so wie es jetzt ist schon ganz fanastisch. Ich mag es eigentlich, dass es nur so nach und nach wächst. Ist ne schöne Zeit die wir miterleben dürfen. Wenn es mal zu Ende ist werden alle verstehen was ich meine und wir werden uns nach dieser Zeit hier zurücksehnen. Der Weg ist das Ziel. Für mich ist nur wichtig, dass das was da ist funktioniert. Auf Neues kann ich mit Geduld warten. Vorfreude ist die schönste Freude.

      @red51 ich danke dir für so vielen schöne Stunden in deinem Spiel und freue mich auf alles was da noch kommt. Ich hoffe, dass auch du soviel Spass hast. Lass dich nicht hetzen und geniesse, was du da erschaffen hast.