Port wechel der Server

    • Port wechel der Server

      Seit dem Ddos update zu Steam kommt es ja immer wieder vor das sich der Port des Servers wechselt.

      Direkte Auswirkung auf das Spiel hat das zwar nicht aber:

      -Server ist evtl nicht unter den Favotiten
      -Bei Portwechsel muss man bei der Minimap alles neu aufdecken
      -"server_steam_port=" Wenn man hier den Port des Servers eingibt, kommt der Portwechsel trotzdem

      ==Hessenstrolche==

      Teamspeak 3: 134.255.220.24:9987 / Rising World Server:134.255.220.24:4300
      hessenstrolche.eu/
      discord.gg/ab57fDz

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lenko ()

    • Wir haben für das Problem mit der Minimap eine vorrübergehende Lösung gefunden.

      Das Problem: Jedes Mal, wenn sich der Port des Servers ändert, deckt sich die Minimap wieder zu, so als wäre man auf einem anderen Server. Selbst wenn der Portwechsel zwischen zwei verschiedenen Ports stattfindet, bleibt die Minimap nicht erhalten. Denn gleichzeitig mit dem Portwechsel erstellt das Spiel jedes Mal einen neuen Mapordner im Spielverzeichnis.

      Die Lösung dafür ist "relativ" simpel und entstand durch den Frust, den solch ein Portwechsel bei mir ausgelöst hat. Denn ich hatte mir ein paar Wochen vorher vorgenommen, die gesamte Map vom Hauptserver der Hessenstrolche aufzudecken und hatte bereits einen verdammt großen Teil freigelegt. Das sind Stunden, die man da rumfliegt :D Das immer wieder machen zu müssen, bis mein Projekt endlich mal abgeschlossen wäre... Nein, danke!

      Also ist die liebe Lüdya auf die Idee gekommen, die Mapordner einfach mal zusammen zu schmeißen. Klappt!

      Dazu geht man wie folgt vor:

      1. Erstelle einen Ordner auf dem Desctop, bennene ihn wie du lustig bist.
      Ich habe mich für den Map-Namen unseres Servers entschieden: "New World"



      2. Anschließend sucht man sich unter .../Steam/steamapps/common/RisingWorld/Map die entsprechenden Ordner vom Server (In meinem Fall waren es jetzt nur zwei, da ich erst letzte Woche alle 8 zusammen gefügt habe)


      3. Der Reihe nach öffnet man nun die Ordner, kopiert ihren Inhalt und fügt ihn nach und nach in dem aus 1. erstellten Ordner zusammen.

      3.1: Hier kopiere ich den größten und in meinem Fall auch ältesten Ordnerinhalt zuerst in den neuerstellten Ordner.

      Das kann schon mal eine Weile dauern :D


      3.2: Irgendwann kommt man dann an den Punkt, an dem bereits existierende Dateien ausgetauscht werden sollen. Dabei kann man sich entweder für den sehr einfachen Weg entscheiden und "Überspringen" auswählen:



      Oder man macht sich Mehrarbeit:



      Ich hab mir einfach mal die Mehrarbeit gemacht und damit seht ihr auch, was zu beachten ist:


      1. Wähle die Datei, die GRÖßER UND NEUER ist
      2. Wähle die Datei, die GRÖßER ist (Ignoriere das Datum)
      3. Wähle die Datei, die NEUER ist (bei gleicher Größe)
      4. Setze den Haken, damit Dateien mit selber Größe und gleichem Datum übersprungen werden.

      Ganz wichtig ist: Man könnte theoretisch bei beiden Dateien einen Haken setzen. Achtet also darauf, dass ihr nur bei EINER von beiden einen Haken gesetzt habt!

      Wenn ihr also die Liste durchgearbeitet habt ( bei mir waren es schon wieder ca 300 Dateien), habt ihr das Meiste geschafft. Klickt auf "Weiter"! Die restlichen Dateien werden nun in den erstellten Ordner kopiert, das geht dann meist recht fix. (Mein Ordner hat jetzt eine Größe von knapp 2GB und enthält 19.795 Elemente)

      4. Anschließend geht es daran, den richtigen Ordner zu finden, der im Moment von eurem Server benutzt wird. Ist ziemlich einfach: Nehmt den, mit dem aktuellsten Änderungsdatum :D


      In meinem Fall der von gestern, war heute noch nicht drauf.

      5. Öffnet den Ordner, wählt mit strg+a alles aus, rechtsklick und Löschen.

      6. und letzter Schritt: Geht in den von euch erstellten Ordner, wählt mit strg+a alles aus, kopiert mit strg+c und fügt es in den aktuellen Map-Ordner eures Servers mit strg+v wieder ein. Spiel starten und euch an der aufgedeckten Minimap freuen :) (Naja, nur das, was ihr selbst aufgedeckt habt ;) ) Achtung: Es kann ein bisschen dauern, bis die Map dann vollständig geladen ist!

      Man könnte sich auch mit anderen Spielern austauschen. Dafür braucht bloß jeder Schritt 1 bis 4 ausführen und den Ordner dann an einen Spieler schicken, der sie alle nochmal mit Schritt 3 zusammen fügt. Anschließend kann er dann seinen Ordner mit allen anderen wieder teilen (im TS zB kann man ihn hochladen, damit sich jeder den runterladen kann) und so könnte man eine ziemlich große Map zusammenbasteln. Aktuell halten müsste sie dann wohl jeder selbst oder man wiederholt das Ganze in regelmäßigen Abständen.

      So braucht man sich also keine Sorgen mehr darum machen, dass man immer mal wieder alles neu aufdecken muss. Es kostet ein bisschen Zeit, aber man erspart sich die Flugstunden :D
    • Ha, das "Post erstellen" hat mehr Zeit gekostet als die Arbeit selbst :D

      Und bedenke: 20 Minuten investieren bei Maps wie die der Hessenstrolche oder Stunde um Stunde erneut aufdecken... Wenn man einmal alle Ordner der letzten Monate zusammengefügt hat, ist das Schlimmste ja erledigt. Wenn dann mal wieder ein Portwechsel stattfindet, sind es ja nur noch "wenige" Dateien, die ausgewechselt, hinzugefügt oder erneuert werden müssen und das dauert nur ein paar Minuten. Da der Portwechsel recht häufig passiert, kann man sich ja aussuchen, ob man sich die paar Minuten jedes Mal nimmt oder ob man in größeren Abständen einmal alles wieder zusammen schmeißt.

      Wenn man den Austausch mit anderen Spielern weglässt, ist es wirklich nicht mehr viel Arbeit und man hat halt seine Map.

      Letztlich bleibt es aber eben jedem selbst überlassen, wie er das handhabt. Auch nicht jeder hat Ordnergrößen in dieser Dimension :D
    • lenko schrieb:

      Seit dem Ddos update zu Steam kommt es ja immer wieder vor das sich der Port des Servers wechselt.
      Also grundsätzlich sollte sich der Port des Servers nicht einfach so ändern ;) Der Port ist genauso essentiell wie die IP des Servers, denn auf ein und derselben IP können natürlich mehrere RW Server laufen (oder auch andere Gameserver oder Dienste), die dann entsprechend einen anderen Port belegen müssen. Das Spiel ändert von sich aus nicht einfach den Port (das wäre fatal), sondern der Port wird über die server.properties Datei definiert (fehlt die Datei, wird der Standardport, nämlich 4255, verwendet).

      Da hat sich durch die Migration zu Steam aber generell nichts geändert. Es kam zwar noch die "server_steam_port" Einstellung hinzu, diese sollte aber am besten auf dem Standardwert bleiben (also "0").

      lenko schrieb:

      -Server ist evtl nicht unter den Favotiten
      Wie gesagt, ein Server wird durch IP+Port definiert (der Port ist genauso wichtig wie die IP, bzw. ein Port-Wechsel ist genauso "schwerwiegend" wie ein IP-Wechsel). Wenn der Port sich ändert (oder die IP), kann der Server natürlich nicht mehr gefunden werden (da ja als Favorit die IP+Port Kombination gespeichert wird).

      lenko schrieb:

      -Bei Portwechsel muss man bei der Minimap alles neu aufdecken
      Das ist leider wahr, aber auch in der jetzigen Implementation unvermeidlich. Da die Map-Daten derzeit clientseitig gespeichert werden, muss der Client irgendwie die Map-Daten einem entsprechenden Server zuordnen können (da der Client ja durchaus auf mehreren Servern aktiv sein kann). Bei einer Änderung des Ports oder der IP muss der Client natürlich davon ausgehen, dass es sich um einen Server (und entsprechend um eine neue Welt handelt). In so einem Fall werden dann neue Map-Daten angelegt.

      Die von @Gwenwhyfar beschriebene Lösung ist definitiv der sinnvollste Weg, um nach einem IP-/Port-Wechsel die Map-Daten wiederherzustellen :)

      Mittelfristig werden die Map-Daten wahrscheinlich serverseitig gespeichert, im Multiplayer würde das dann voraussichtlich bedeuten, dass die Map nicht mehr individuell pro Client aufgedeckt wird, sondern alle Spieler tragen zur "Gesamterforschung" der Map bei (sprich jeder Client wird immer denselben Fortschritt bei der Map haben - also auch neue Spieler sehen dann eine bereits aufgedeckte Map). Ergo wird ein IP-/Port-Wechsel keine Probleme mehr bzw. des Map-Fortschritts machen ;)
    • red51 schrieb:

      Mittelfristig werden die Map-Daten wahrscheinlich serverseitig gespeichert, im Multiplayer würde das dann voraussichtlich bedeuten, dass die Map nicht mehr individuell pro Client aufgedeckt wird, sondern alle Spieler tragen zur "Gesamterforschung" der Map bei (sprich jeder Client wird immer denselben Fortschritt bei der Map haben - also auch neue Spieler sehen dann eine bereits aufgedeckte Map). Ergo wird ein IP-/Port-Wechsel keine Probleme mehr bzw. des Map-Fortschritts machen
      Ginge das auch das es für Gruppen unterschiedliche aufgedeckte Karten gibt?
    • Benutzer online 1

      1 Besucher