Resourcenerneuerung im Survival

    We've posted a status update with some first screenshots of the new terrain generation. There is also a new update available for the Java version!

    • Resourcenerneuerung im Survival



      Mein Vorschlag wäre, das man unter der Hölle (Rot) eine Obsidianschicht (Schwarz) hat, unter der Lava (Orange) ist. Nachdem man alle Erze aus seinen Untergrund geschürft hat baut man einen Teil der Obsidianschicht ab. Der geschwächte Teil der Obsidianschicht bekommt Abbautextur ( als wenn jemand es mit der Keule abbauen würde). Ist die Schicht weggebrochen steigt eine Lavasäule nach oben, welche im Bereich der Hölle Höllengestein erzeugt ( Gelb), damit die hölle nicht geflutet wird. Die Lava flutet dann alle Hohlräume und kann von Gestein (Grau) und Mauerwerk (Blau) aufgehalten werden. Nach kurzer Zeit kühlt die Lava ab und wird zu dem Material, was für die jeweilige Stelle vorgesehen ist ( Erde, Stein Höllenstein, Obsidian und es bilden sich in ihr nach einer Weile neue Erze.
    • Klingt Interessant.
      Ich denke aber, dass es mit dem selben Problemen bei der Umsetzung kommen wird wie beim Wasser.. :/

      Lava sollte aber ein wichtiger Teil im Endkontent werden.
      Als Idee hätte ich, das man Lava abbauen / Fördern muss.
      Aus der Lava kann man denn Rohstoffe gewinnen.

      Rohstoffe wie:
      Silizium, Aluminium, Kalium, Natrium, Magnesium, Kalzium, Eisen, Phosphor und Titan
      Z.B. Aluminium was aktuel in Massen an der Oberfläche gibt, würde dann deutlich schwerer und später zu verfügung stehen.
      somit hätten wir Rohstoffe die schwer zubeschaffen sind und nicht als Welttextur Programmiert werden müsten. (also eine Win-Win Situation für uns und Red) 8)
      sowie auch Gestein wie:
      Basalt, Anesit, Mamor, Rhyolith, Babbro, Diorit und Granit
      Zur Zeit machen wir aus Stein alle anderen Materialien wie z.b. Mamorplatten.

      Die einzelnen Materialien könnten dann mit einer warscheinlichkeit gecraftet werden.
      z.B.
      Silizium 5%
      Aluminium 20%
      Titan 0,1%
      Natrium 2,5%

      Also beim Craften hätte man eine warscheinlichkeit zu 20% das Aluminium rauskommt, zu 5% Silizium usw..

      Somit hätte man eine gute Grundlage neue Materialien ins Spiel zu bringen und die Crafting Kette zu vergrößern.
      Man könnte dann auch Metal-Legierungen einführen.
      Zum Beispiel ist reines Aluminium Technisch gesehen unbrauchbar. erst als Legierung hat es die Eigendschaften
      Was es so Interessant macht.

      Mfg
      Smoka

      p.s.
      Kann das hier stehen bleiben oder soll ich ein neuen Beitrag machen?
      Green-Island.Online
      Deutscher Citybuild-Server
      IP: 185.223.29.126:4300