Posts by Dark Megatron

    Im Grunde hat man ja schon eine Quest, welche am besten nie endet, und zwar Überleben. Für einen Spieler stellt die Story alles dar, was er tun mußte um das Beste aus seinen Charakter raus zu holen. Am Anfang ist man wegen minimaler Ausrüstung leicht Angreifbar/Ausraubbar, später hat man dann maximale Ausrüstung und vielleicht sogar eine Gesicherte Basis, was das Angreifen/Berauben schwerer macht.

    Wer sagt den, das Banditen immer nur töten, Ausrauben könnte doch auch eine Option sein. Wenn man bei einem Dorf gut dastehen will könnte man Banditen für einen Angriff bezahlen, um sie dann zu besiegen.

    Ich wäre dafür, das man mit Hilfe von Alchemie Nahrungsmittel und andere Sachen Auseinander nehmen könnte um daraus dann effektive Lebensmittel, rollenspieltypische Fertigkeiten (körperliche/magische Spezialfertigkeiten) und Fabelwesen/Monster und Dinosaurier herstellen zu können.

    Zum Beispiel könnten Knochen/verdorbene Lebensmittel für den Tod und Eierschalen/Insektencocons für den Beginn neuen Lebens stehen. Vermischt man beides könnte dadurch ein Zeittrank entstehen, welcher Wachstum und Fortpflanzungszyklus von Tieren/Pflanzen verkürzt oder, danach mit einer Pflanze kombiniert, welche Wirkungen umdreht wäre es ein Konservierungsmittel für Lebensmittel.

    Ich wäre dafür, das Spieler und NPCs Monster/Fabelwesen und Dinosaurier mit Hilfe von Alchemie erschaffen können. Ich fand es in Minecraft interessant, das man selbst ein Dorf mit Dorfbewohnern erschaffen, oder eben diese komplett beseitigen konnte. Simples Spawnen an der Oberfläche würde Ich auf normale Tiere und Pflanzen beschränken.

    Quests sind eine prima Idee, aber leider wissen wir noch garnichts über die neue Version. Ich hab mir auch schon Gedanken über ein Ultimatives Questsystem gemacht, aber die Möglichkeiten der neuen Version scheinen stark begrenzt zu sein. Wir wissen noch nicht mal wieviel NPCs in Zukunft möglich sein werden. Ich finde ja in Rising World sollte das Questsystem (und alles andere) genau so gut ausgearbeitet sein wie das Bausystem.

    Schwieriges Thema... das Problem bei solchen Dingen ist immer die "Skalierbarkeit" (im Sinne der Leistung bzw. Performance). Wenn du einen Aufzug aus ein paar Planken baust, und dieser physikalisch über ein Seil hochgezogen wird, stellt das an sich erstmal noch kein Problem dar. Wenn der Aufzug nun aber aus 10000 Bauteilen (oder mehr) besteht, und evtl. nicht nur ein Aufzug, sondern insgesamt 10 Aufzüge im Haus unterwegs sind, wirds schon kritisch. Und im Multiplayer, wo in einer Stadt evtl. 100te Aufzüge unterwegs sind, wäre an guter Performance leider nicht mehr zu denken :dizzy: Besonders bei Aufzügen ergäbe sich das Problem, dass hier auf recht komplexe Kollisionen eingegangen werden müsste (man muss den Aufzug ja betreten können, also müsste die Kollision tatsächlich pro Planke bzw. Bauelement berücksichtigt werden) :(

    Könnete man da nicht so eine Regel wie in Minecraft einführen? Also das eingefasste Achsen ( ein Block, welcher ein-oder beidseitig Rotationsbewegung von Bauteilen möglich macht), Kolben und Seile/Ketten nur eine kleine Anzahl (10) von miteinander verbundenen Bauteilen gleichzeitig bewegen können. Mit skalierbaren Bauteilen könnte doch auch schon 1 Bauelement als Aufzugsboden reichen ( je nachdem wie breit man später alles Skalieren kann). Wenn man ein Brett Skaliert, aber sich seine Textur nicht mit ausdehnt, sondern sich wiederholt, könnte man auch Bauteile sparen. Ich würde halt gern mechanische Konstruktionen bauen.

    Also ich hab mal im Singleplayer in der Savanne gebaut und die Spawnrate auf 200% erhöht. Jedesmal, wenn ich irgentwo hin wollte hatte ich 6 Tiger im Nacken. Also da spawnt definitiv was nach.

    Wären sich physikalisch Verhaltene Bauelementgruppen möglich? Ich meine könnte ich einen Raum (Käfig) aus Blöcken, Balken und Brettern bauen, welcher nicht Statisch ist, welchen ich mit hilfe eines Seiles oder einer Kette mit einer Winde verbinde, um ihn dann wie einen Aufzug in einen Schacht herunter zu lassen? Man könnte solche Bauelementgruppen auch für individuelle Stühle nehmen.

    Ich würde es toll finden, wenn die Künstliche Intelligenz so wäre wie bei Strategie-Spielen ( Age of Empire 2). Ich kenne keine Spiele, wo NPCs sonst alles Machen, was sonst nur der Spieler kann, sogar eigene Häuser in die Landschaft setzen. Die müßten dann ja nur einen gewissen Abstand zu bereits vorhandenen, quasi gruppenfremden Gebäude einhalten (5-6 Km). Also wenn hier und da mal 1 menschlicher NPC ( mit dem anfängerequip eines Spielers) spawnt, überlebende sich zu einer Gruppe zusammenschließen und sie eine Basis, Dorf und/oder eine Stadt gründen. NPCs, welche, wenn Platz ist und in dem genannten Abstand Dungeons errichten wären eine dauerhafte Abwechslung. Wenn man ihre Einstellung gegenüber einem selbst durch Belohnen und Bestrafen anpassen könnte, wäre das sehr von Vorteil.

    Ich macht echt einen guten Job. Die Bilder sehen sehr gut aus. Macht weiter so. Die Umfrage zu beantworten ist schwierig, da man ja nicht weiß, wie das alles umgesetzt wird. Zum Beispiel hatte ich mal einen Vorschlag gemacht, wie man Erze, Sand, Erde und Stein erneuern könnte. Der Survival mit sich abnutzenden Gegenständen benötigt doch so eine Mechanik, Damit man dauerhaft an einem Ort bleiben kann.

    Eine Steinspitzhacke kenn ich nur aus Minecraft. Mit der Steinaxt kannst du Bäume fällen für Holz und Erze, Stein, Sand und Erde abbauen. Mit dem Holz (Baumstämme) mußt du dir im Craftmenü unter Rohstoffe 16 Holz Herstellen, um dann unter Werkbänke eine Werkbank zu bauen. Mit 64 Stein bauste dir unter Werkbänke den "einfachen Schmelzofen", In Schmelzofen Eisenerz zu Eisenbarren schmelzen und dann mit 1 Eisenbarren und Stöcker eine Spitzhacke bauen.

    In einigen von uns schlummert der Wunsch nach Version 1.0, den erst nach dieser Version werden Wünsche, welche den Spieleinhalt betreffen in Angriff genommen, hoffentlich. Aber vor der 1.0 muss die Roadmap abgearbeitet werden. Es wäre also schon klasse, wenn dann alle 2 Monate sowas wie Schienen, Strom und Fließend Wasser kommt. Schon allein weil mehr Spielinhalt mehr Verkauf bedeuten kann.

    Wenn dann alle Blöcke und Elemente skalierbar und drehbar sind, könnte man es einrichten, das sich die Textur nicht mitdreht oder noch besser, das man die Textur separat drehen kann. Kann man dann auch Barren, Waffen, Werkzeuge und Bauzutaten platzieren?

    So wie ich die Mechanik eines Voxel-Weltgenerators verstanden habe gibt es da immer bestimmte Abschnitte, welche benachbart liegen. Ich glaube das viele schon eine Zufallsregenerierte Welt haben wollen und keine wo jede Wüste, jeder Berg und sowas gleich Aussieht, nur damit es ich sag mal "Feng Shui"- gerecht Aussieht.
    Die Größe einer Welt ist Relativ, solange man das Vorkommen von Biomen beeinflussen kann, es gibt Biome, wo das Spawnen im Survival keine großen Überlebenchancen bietet.

    Da Minecraft das einzige Voxelspiel ist, welches sowas wie fließendes Wasser hat sollten wir die Eigenschaften von Fließendem Wasser nur auf dieser Grundlage diskutieren.
    Ich wäre dafür, das sich der Wasserblock, welchen man setzt, um jeden ganzen Block, den er sich beim "zerfließen" ausbreitet verkleinert. Das wären bei Minecraft mit einer Ausbreitung von 7 Blöcken kreisrund ca.156 Unterschiedliche höhen (Aber RW Wasser ist ja nicht so groß wie MC Wasser, also breitet es sich warscheinlich nicht so weit aus und bräuchte weniger unterschiedliche Höhen).
    Ich würde statt einem Minecrafttypischen Quellblockes lieber eine Wünschelrute aus 3 Stöckern bauen, mit der ich Risse im Boden erzeuge, aus denen Wasser kommt, sodass der rissige Boden quasi zum Quellblock wird. Will man die Quelle versiegen müßte man sie nur abbauen. Wenn jeder Block über dem Wasserspiegel einen Wasseranteil von 0,046 pro Sekunde hätte könnte man nur begrenzt Wasserquellen erzeugen.

    In einem anderen Spiel hab ich mal Rundbalken mit Metallfeder gesehen, welche man spannen konnte. Wenn man den Wiederstand der Feder einstellen könnte, wären inividuelle Falltüren (welche auf unterschiedliches Gewicht reagieren) möglich, welche sich nach Entlastung wieder schließen. Und wenn man diese Stachelfallen vom Skelettdungeon selber Bauen könnte (am besten zum ein-und ausschalten) hätte man schon die Stacheln am Boden.

    Mana und Adrenalin


    Falls sich das Spiel doch mal auch in die Richtung MORPG Entwickeln sollte wäre ich dafür, das Mana-und Adrenalinleiste nicht von anfang an vorhanden, sondern Freischaltbar sein sollten. Um die Leisten zu bekommen schnappt man sich einen Partner, "schnackseln", und in der Schwangerschaftsphase muss die Frau immer Wasser trinken, welches mit dem Saft der Mana- und/oder Adrenalin pflanze vermischt wurde. Das Kind hat dann diese Leisten. Wenn beide Elternteile bereits beide Leisten haben muss in der Schwangerschaftsphase nix getrunken werden.

    was ich toll finden würde sofern sowas möglich ist und gewollt wäre. wenn besagte wunschliste die mit sicherheit kaum jemand noch in gänze, detailliert vor augen hat, mal zusammengefast als umfrage ins forum gestellt werden könnte und die community da feedback geben würde und könnte einfach mit like und disslike.

    Mich würde interessieren, was mit Vorschlägen und Featurewünsche passiert, welche nicht in der Roadmap enthalten sind. Wenn die Unity Engine Version von RW die Jetzige eingeholt hat ist der Umgebungsgestaltungsteil von dem Spiel noch weiter ausgebaut. Eine disslikebare Wunschliste könnte den Spieleinhalt blockieren, welcher noch nicht auf der Roadmap ist und sich nicht mit Umgebungsgestaltung befasst. Wenn 90% der Performence des Spiels für die Umgebungsgestaltung drauf gehen sehe ich für Elektrik, Mechanik und NPC- KI schwarz. Ich wünsche mir nur, das die anderen Bereiche von RW so detailiert ausgebaut werden wie die Umgebungsgestaltung.

    Man könnte es ja so machen, das man einem NPC das Gebiet markiert, was er abbauen muss (Höhe/Breite/Tiefe).


    Damit könnte man einen Konflikt mit anderen Spielern vermeiden.


    NPCs sollten aber nur langsam abbauen können, damit man nicht ständig neue Aufgaben geben muss.

    Man muss bedenken, das wenn sowas kommt die Anzahl der NPCs klein gehalten wird. Ich würde es wie in einem Strategiespiel umsetzen. Arbeiter können Die Umgebung beeinflussen/abbauen, sind die einzigen, welche große Abbaugeräte (Rammbock) bedienen können und Haben wenig Lebenspunkte, keine Rüstung und Teilen kaum Schaden aus. Dann muss man Wachen (können nur Fenster, Türen und Tore zerstören) in eine Mine oder einen Wald schicken, wenn Spinnen oder Wildschweine Ärger machen.