Beiträge zum Bauupdate

  • Habe hier ja schon einige Berichte gelesen, aber jetzt weiß ich gar nicht mehr wo :D


    Meine Frage zur Werkbank, bzw. Craftingmenu über Konsole:

    Werden wir irgendwann auch noch eine Menge einstellen können? Über die Konsole bekomme ich 999 Blöcke und über die Werkbank 64 (egal ob gm1 oder 0)

  • Ich hätte auch nh frage unzwar wie bekomme ich kurven hin, mit höhen und tiefen wie im Bild?



    Hab mich schon bisschen rum experimentiert aber ich schaffe es einfach nicht

    Und wenn ich mir die prebuilds auf der map ansehe sind die blöcke irgendwie komplett anders geshaped

    Aber sie manuell so in die form zu bringen ist doch zuviel arbeit??

  • Ich hätte auch nh frage unzwar wie bekomme ich kurven hin, mit höhen und tiefen wie im Bild?

    Das solltest du eigentlich mit der Snap-Funktion (Enter-Taste) hinbekommen können.

    1. Du setzt deinen Startblock
    2. Dann wählst du mit der Snap-Funktion die Kante aus, von der der nächste Block "einknicken" soll
    3. Du rotierst deinen Block dann im gewünschten Grad und platzierst ihn
  • Werden wir irgendwann auch noch eine Menge einstellen können? Über die Konsole bekomme ich 999 Blöcke und über die Werkbank 64 (egal ob gm1 oder 0)

    Wir müssen mal schauen, wie wir hier rangehen und welche maximale Stack-Größe bei Blöcken sinnvoll wäre. Ob wir es auf 64 begrenzen, oder bei 999 belassen :thinking: Sinnvoll wäre es gewesen, wenn man über die Werkbank auch einen vollen Stack bekommen würde (also momentan 999).


    Und wenn ich mir die prebuilds auf der map ansehe sind die blöcke irgendwie komplett anders geshaped

    Aber sie manuell so in die form zu bringen ist doch zuviel arbeit??

    Da Dingen in der Demo Szene habe ich kurz vor dem Update noch gebaut, das ging innerhalb weniger Minuten :D Das Video von Yaromid ist da sehr hilfreich (danke dafür!), denn das zeigt exakt, wie diese Rundungen gebaut wurden.


    hmm danke aber die Blöcke verbuggen sich hinein und es entstehen solche Probleme

    Naja, wenn du gleichzeitig in zwei Richtungen drehst, dann wird es tatsächlich etwas komplizierter: Hier müsstest du die Rotationsschritte auf einen sehr kleinen Wert ändern, und evtl. auch mit etwas kleineren Blöcken bauen. Denn auch beim Andocken bleibt ein Block weiterhin ein Block. Ich würde empfehlen, niemals zwei Richtungen gleichzeitig pro Block zu ändern, d.h. beim Andocken bspw. nur erstmal entlang Y drehen (solange bis du die gewünschte Ausrichtung hast), und wenn es dann eine Steigung gibt, nach oben drehen. Das klappt unterm Strich eigentlich auch ganz gut.


    im vorherigen Bild sind die Blöcke auch irgendwie abgeschnitten und deshalb frage ich mich ob es automatisch geht oder das man die Blöcke komplett selber deformieren muss. aber danke hast mir gut weiter geholfen :thumbup:

    In der Welt sind ganze Blöcke verbaut :) Du kannst aber zumindest die Oberseite manuell verkleinern, indem du die Oberflächenbearbeitung mit ALT GR aktivierst. Das gibt noch mehr Spielraum, wird dann aber wirklich etwas fummelig. Aber wie gesagt, bei den Blöcken in der Demo Welt (sowie auch bei den Bauten auf den Bildern, die ich übrigens auch erst kurz vorm Release gemacht habe) kam das nicht zum Einsatz ^^

  • Naja, wenn du gleichzeitig in zwei Richtungen drehst, dann wird es tatsächlich etwas komplizierter

    Danke werde dann versuchen nur in eine Richtung zudrehen pro block.

    Du kannst aber zumindest die Oberseite manuell verkleinern, indem du die Oberflächenbearbeitung mit ALT GR aktivierst. Das gibt noch mehr Spielraum, wird dann aber wirklich etwas fummelig.

    Naja das lass ich lieber noch sein ist mir zu kompliziert:drunk:

  • Danke werde dann versuchen nur in eine Richtung zudrehen pro block.

    Dann klappt das i.d.R. eigentlich ganz gut ^^

    Ich selber bin - was Bauen angeht - tendenziell eher in der Kategorie "Noob" anzusiedeln, aber mit dem Andocken klappen zumindest einfachere Rundungen ganz gut. Wenn ich etwas Zeit finde kann ich sonst aber evtl. auch ein Video machen, in dem ich die Mauer aus der Demo Welt nachbaue oder so :D

  • Dann klappt das i.d.R. eigentlich ganz gut ^^

    Ich selber bin - was Bauen angeht - tendenziell eher in der Kategorie "Noob" anzusiedeln, aber mit dem Andocken klappen zumindest einfachere Rundungen ganz gut. Wenn ich etwas Zeit finde kann ich sonst aber evtl. auch ein Video machen, in dem ich die Mauer aus der Demo Welt nachbaue oder so :D

    Das andocken funktioniert wirklich gut es erspart einem sehr viel zeit um präzise eine mauer, straße und diverse zubauen, gute Arbeit von euch:thumbup:

  • Das Andocken funktioniert für mich so lange gut, wie gleiche Blöcke verbaut werden.

    Sobald man eine neue Form an einen vorhandenen Block andocken möchte, orientiert diese sich (wie es aussieht) an dessen Rotation :dizzy: und dreht sich mal hier hin und mal dort hin.

    Ich hätte gerne, dass ein neuer Block so andockt, wie ich ihn mir vorher zurecht gedreht habe ... falls das geht. Oder dass man diese automatische Drehung irgendwie abschalten kann.


    Was auch gut wäre ist, dass wenn man einen Block skaliert hat und dann wiederum kleinere anbauen möchte, der große mehr Andockpunkte bereit stellt. Vielleicht basierend auf einfache Blockgröße.:?::thinking:

  • Wir müssen mal schauen, wie wir hier rangehen und welche maximale Stack-Größe bei Blöcken sinnvoll wäre. Ob wir es auf 64 begrenzen, oder bei 999 belassen :thinking: Sinnvoll wäre es gewesen, wenn man über die Werkbank auch einen vollen Stack bekommen würde (also momentan 999).

    Hm, wenn ich creativ spiele, würde mir ja eigentlich schon einer reichen :D

    Weiß nicht, wie es den anderen geht, aber ich fand 64 als Stack immer ausreichend ... 999 finde ich persönlich ein wenig übertrieben :wacko:

  • Sobald man eine neue Form an einen vorhandenen Block andocken möchte, orientiert diese sich (wie es aussieht) an dessen Rotation :dizzy: und dreht sich mal hier hin und mal dort hin.

    Das ist sogar tatsächlich gewollt :saint: Spezielle Elemente wie Rampen usw. berücksichtigen ihre Rotation beim Aufsuchen des passendsten Pivots. Wir sind uns da selber unsicher... wir könnten das grundsätzlich ändern, aber dann gibt es andere Situationen, wo es nicht ganz passt :dizzy: Alternativ wäre eine Einstellung dafür denkbar. Wir brauchen hier unbedingt noch mehr Feedback :D


    Wenn du einen SQL Editor hast kannst du das verhalten auch in der Spieldefinition direkt ändern^^


    Ich hätte gerne, dass ein neuer Block so andockt, wie ich ihn mir vorher zurecht gedreht habe ... falls das geht. Oder dass man diese automatische Drehung irgendwie abschalten kann.

    Auch das wäre vielleicht eine Einstellung wert, oder? Alternativ wäre hier der manuelle Pivotmodus vielleicht nützlich (kannst du im Radial-Menü aktivieren), dann bleibt die Drehung immer wie sie ist und die kannst mit , und . den Pivot ändern.


    Was auch gut wäre ist, dass wenn man einen Block skaliert hat und dann wiederum kleinere anbauen möchte, der große mehr Andockpunkte bereit stellt. Vielleicht basierend auf einfache Blockgröße. :?::thinking:

    Das wäre auf jeden Fall eine Überlegung wert!


    Weiß nicht, wie es den anderen geht, aber ich fand 64 als Stack immer ausreichend ... 999 finde ich persönlich ein wenig übertrieben :wacko:

    Danke fürs Feedback dazu! Hier brauchen wir unbedingt noch etwas mehr Feeedback :D Vll starten wir auch bald nochmal eine Umfrage dazu.

  • Das ist sogar tatsächlich gewollt :saint: Spezielle Elemente wie Rampen usw. berücksichtigen ihre Rotation beim Aufsuchen des passendsten Pivots. Wir sind uns da selber unsicher... wir könnten das grundsätzlich ändern, aber dann gibt es andere Situationen, wo es nicht ganz passt :dizzy: Alternativ wäre eine Einstellung dafür denkbar. Wir brauchen hier unbedingt noch mehr Feedback :D


    Wenn du einen SQL Editor hast kannst du das verhalten auch in der Spieldefinition direkt ändern^^

    :wat: psst ... sowas hab ich natürlich nicht ... nein, ehrlich, das überschreitet meine Kenntnisse :D


    Alternativ wäre hier der manuelle Pivotmodus vielleicht nützlich (kannst du im Radial-Menü aktivieren), dann bleibt die Drehung immer wie sie ist und die kannst mit , und . den Pivot ändern.

    Das klingt doch nach einer Lösung meiner Probleme .... ich probiere es mal aus ... Danke :)

  • Ich baue inzwischen Mischmasch betr. Andocken ... mal autom. mal manuell.

    Wenn ich rund in die Höhe baue, ist die automatische Drehung, was die horizontale Rotation betrifft schon sehr sinnvoll. Da müsste ich im manuellen Modus immer nachjustieren. Will ich Bretter an so eine Wand bauen, ist manuell besser, damit das Brett in waage bleibt ... obwohl ich nicht verstehe, warum es sich im Automodus senkrecht an die Wand klatschen möchte :(


    Und ich verstehe auch nicht, warum sich dieser Block auf dem Bild plötzlich hinlegt, obwohl alle anderen bei dem mittleren Pivot aufrecht stehen:


    Mir erscheint das Ganze bisher sehr willkürlich :D


    Noch was ganz anderes:

    Ich hatte an der Haustür 2 Wandfackeln hängen. Als ich dann mit F5+3 einen Kiesweg dahin gemalt habe, sind die runter gefallen und ins Nichts verschwunden. Nach 2maligem Verschwinden habe ich erst den Weg fertig gemacht und dann die Fackeln aufgehangen.

  • Wenn ich rund in die Höhe baue, ist die automatische Drehung, was die horizontale Rotation betrifft schon sehr sinnvoll. Da müsste ich im manuellen Modus immer nachjustieren. Will ich Bretter an so eine Wand bauen, ist manuell besser, damit das Brett in waage bleibt ... obwohl ich nicht verstehe, warum es sich im Automodus senkrecht an die Wand klatschen möchte :(

    Der automatische Modus ist so eine Sache: Man will manchmal was anderes, als der Modus macht, aber wenn wir den Modus auf so eine Situation zB entsprechend anpassen, dann gibts wieder andere Situationen, wo er sich unerwartet verhält :D


    Und ich verstehe auch nicht, warum sich dieser Block auf dem Bild plötzlich hinlegt, obwohl alle anderen bei dem mittleren Pivot aufrecht stehen:

    Dafür kann es eigentlich nur 2 Gründe geben: Entweder ist der Block, an den du andocken möchtest, um 90° gekippt (die Bauteile orientieren sich ja immer an der Rotation des Elements, an welches sie andocken), oder der Block in der Hand ist nicht entlang Y größer skaliert, sondern entlang X oder Z. Das HUD müsste etwas Aufschluss darüber geben (ganz unten links steht ja zB auch die Rotation des Bauteils in der Welt, welches du anguckst).


    Ich hatte an der Haustür 2 Wandfackeln hängen. Als ich dann mit F5+3 einen Kiesweg dahin gemalt habe, sind die runter gefallen und ins Nichts verschwunden. Nach 2maligem Verschwinden habe ich erst den Weg fertig gemacht und dann die Fackeln aufgehangen.

    Das ist leider immernoch ein Bug, bei welchem wir noch nicht die Zeit gefunden haben, den zu fixen :dizzy: Du kannst das temporär ausschalten, indem du in den Spieleinstellungen "Objekte von Schwerkraft beeinflussen" deaktivierst ;)

  • oder der Block in der Hand ist nicht entlang Y größer skaliert, sondern entlang X oder Z.

    Hm ... habe vorhin auch schon gelesen, dass sich die Blöcke nach der Richtung skalieren in die ich schaue?! ... Also ich würde doch annehmen, dass wenn ich auf den Block schaue und die Höhe ändere, dass das dann auch die Höhe ist (mit Bild rauf/runter) .... ich meine, sieht für mich optisch doch auch so aus, als ob ich die Höhe ändere. Vielleicht ist auch Höhe jetzt ein blödes Beispiel, oder auch gar nicht betroffen. Aber auch Breite und Tiefe sollten doch verlässlich von den Tasten geändert werden, die man klickt. Ist doch blöd, wenn ich erst auf den Kompass gucken muss, in welche Richtung ich grad schaue :thinking: ... um da nicht komplett zu verwirren, skaliere ich vor einer Drehung ... schützt mich dann ja aber nicht vor Überraschungen, oder?

Participate now!

Don’t have an account yet? Create a new account now and be part of our community!