Trello Update mit Schwerkraft und Himmel

Trello update: We've added some basic phyiscs / gravity for objects and also started working on a proper sky
  • *Sehnsüchtig seufz* :D Hach, sieht das gut aus! :wow::love:


    Für die Schwerkraft ist dieser Satz allerdings sehr sehr wichtig: "NOTE: This is an optional feature, so it can be disabled in the settings at any time", der wäre fett und rot wert :D Mir ist nämlich sofort eingefallen, was mit den ganzen Flugzeugen, Ufos und Ballons passiert, wenn die Schwerkraft plötzlich einsetzt ... =O

  • *Sehnsüchtig seufz* :D Hach, sieht das gut aus! :wow::love:


    Für die Schwerkraft ist dieser Satz allerdings sehr sehr wichtig: "NOTE: This is an optional feature, so it can be disabled in the settings at any time", der wäre fett und rot wert :D Mir ist nämlich sofort eingefallen, was mit den ganzen Flugzeugen, Ufos und Ballons passiert, wenn die Schwerkraft plötzlich einsetzt ... =O

    Plumps

  • Nicht nur Flugzeuge. Jeder Block, nicht befestigte Blumenkästen, würden irgendjemandem vielleicht auf den Kopf fallen, um mal das Schlimmste anzunehmen.

    Was passiert wenn ein Gegenstand dann herunterfällt? Ist ein Schaden an Gebäuden oder Spielern vorgesehen?

    Umfallender Baum der gefällt wurde; was passiert mit dem Baumstamm und mit dem gehackten Holz? Bisher springt das Holz ja munter

    in die Gegend, so dass man es oft gar nicht mehr findet. :D

  • Hehe, vielen Dank für das Feedback :D


    Für die Schwerkraft ist dieser Satz allerdings sehr sehr wichtig: "NOTE: This is an optional feature, so it can be disabled in the settings at any time", der wäre fett und rot wert :D Mir ist nämlich sofort eingefallen, was mit den ganzen Flugzeugen, Ufos und Ballons passiert, wenn die Schwerkraft plötzlich einsetzt ...

    Ja, das ist auf jeden Fall ein wichtiger Hinweis, wobei sich die Schwerkraft bisher nur auf Pflanzen und Objekte bezieht (also Möbel, Lampen etc) ^^ Bauteile wie Blöcke oder Planken werden nach jetzigem Stand nicht betroffen sein (das würde einen ziemlichen Rattenschwanz hinter sich herziehen, vor allem auch aus Performancesicht wäre das heikel wenn es um extrem detailreiche Bauwerke geht).


    In erster Linie ging es uns darum, zu verhindern, dass beim Bearbeiten der Landschaft fliegende Pflanzen oder Objekte zurückbleiben. Besonders beim Arbeiten im Creative-Mode kennt es ja vmtl. jeder, dass beim großflächigem Umgraben von Terrain überall fliegende Blumen und andere Pflanzen zurückbleiben :saint: Und auch fliegende Objekte sind in der Java Version ja keine Seltenheit, besonders wenn das Terrain nachträglich bearbeitet wird (zB schwebende Fackeln an Höhlenwänden oder fliegende Lagerfeuer usw).


    Jeder Block, nicht befestigte Blumenkästen, würden irgendjemandem vielleicht auf den Kopf fallen, um mal das Schlimmste anzunehmen.

    Was passiert wenn ein Gegenstand dann herunterfällt? Ist ein Schaden an Gebäuden oder Spielern vorgesehen?

    Wie gesagt, nur Objekte wären davon betroffen ;) Aber auch da werden die Regeln recht "großzügig" ausgelegt, d.h. ein Objekt muss nicht stabil auf dem Boden stehen, es reicht, wenn irgendwo Kontakt (direkt oder indirekt) besteht. Eigentlich ist "Boden" auch nicht unbedingt der richtige Begriff, tatsächlich würde es schon reichen, wenn ein Objekt an einer Wand befestigt ist oder so (was ja zB auf einen Blumenkasten zutreffen würde).


    Trümmer werden aber keinen Schaden an Gebäuden und Spieler verursachen. Die meisten Trümmerteile sind eh so klein, dass sie eher harmlos aussehen^^


    Umfallender Baum der gefällt wurde; was passiert mit dem Baumstamm und mit dem gehackten Holz? Bisher springt das Holz ja munter

    in die Gegend, so dass man es oft gar nicht mehr findet.

    Bei Bäumen wird es so ablaufen wie in der Java Version: Man wird den Baum fällen und den gefällten Baum anschließend nochmal kleinhauen (um die einzelnen Stücke herauszubekommen). Auf unebenen Terrain oder an Hängen kann es natürlich passieren, dass die Dinger wegkullern. Wobei man in der neuen Version zumindest mehr Kontrolle darüber hat, in welche Richtung ein Baum fällt.

  • In diesem Video ( ab 7:50) https://www.youtube.com/watch?v=J8FoqoGRk90 werden heruntergefallene Teile zu einem veränderbaren Haufen umgewandelt. Wäre es nicht besser, ab einer bestimmten Anzahl an Sachen so einen Haufen mit Textur der Gegenstände zu erschaffen, oder wäre so etwas nicht möglich?

    Sowas wäre bestimmt auch ganz lustig, ich denke aber mal das dies für eine Mapwelt wie wir sie haben, zu viel an performence schlucken würde. Einzelne kleine Objekte wie das Regal ist da noch was ganz anderes. Dazu wurde ja von red51 auch geschrieben das die Schwerkraft wohl nur für einzelne Objekte und nicht für Bauelemente gelten würde. Aber trotzdem eine schöne Idee

  • In diesem Video ( ab 7:50) werden heruntergefallene Teile zu einem veränderbaren Haufen umgewandelt. Wäre es nicht besser, ab einer bestimmten Anzahl an Sachen so einen Haufen mit Textur der Gegenstände zu erschaffen, oder wäre so etwas nicht möglich?

    Hmm... solche generischen Schutthaufen (auf die einfach eine platte Geröll-Textur gelegt wird) sehen doch nicht schön aus?:monocle: Oder übersehe ich da was? Zumindest bei RW würde das m.M.n. nicht passen. Sinnvoll ist sowas ja tendenziell eher nur bei großen, einstürzenden Gebäuden (wie in dem Video) - aber das wäre bei RW schwierig umzusetzen, da die Gebäude ja keinen festen Grundriss haben. Und "einstürzende" Gebäude haben wir ja in dem Sinne auch nicht, man würde ja eher Planke für Planke oder Block für Block entfernen (zumindest im Survival).


    Diese Trümmer, die aktuell beim Zerstören von Objekten entstehen (wie auf Trello gezeigt), sind ohnehin nur temporär, d.h. sie despawnen nach einer bestimmten Zeit automatisch. In den Einstellungen wird man festlegen können, wieviele Trümmerteile gleichzeitig existieren dürfen und wie lange sie liegen bleiben (und man kann sie auf Wunsch auch ganz ausschalten) ;)

  • Hmm... solche generischen Schutthaufen (auf die einfach eine platte Geröll-Textur gelegt wird) sehen doch nicht schön aus?

    Sowas sieht bestimmt mit einer Textur wie die vom Kies besser aus. Ich dachte nur, das so ein Haufen leichter darzustellen ist als Trümmerteile oder 100 Äpfel (so rein von der Anzahl der Flächen).

    Diese Trümmer, die aktuell beim Zerstören von Objekten entstehen (wie auf Trello gezeigt), sind ohnehin nur temporär, d.h. sie despawnen nach einer bestimmten Zeit automatisch. In den Einstellungen wird man festlegen können, wieviele Trümmerteile gleichzeitig existieren dürfen und wie lange sie liegen bleiben (und man kann sie auf Wunsch auch ganz ausschalten) ;)

    Schade, das man sich nicht aussuchen kann, ob es dauerhaft liegen bleibt oder temorär ist. Durch Trümmerteile könnte man zwischen Despawn und der Zerstörung des Objektes unterscheiden.

    Wäre es eigentlich möglich Möbel festzuhalten und mit Ausdauer zu drehen (in die Hocke gehen, greifen, aufstehen und das Möbelstück dabei drehen) und zu verschieben?" Den Eingang einer verlassenen Hütte ohne Tür mit einem Tisch oder einem Regal versperr."

    Ich finde es immer Toll, wenn ich in Spielen an gefährlichen Stellen Leichen und Skelette finde. Eine Leiche mit Schnittwundentextur oder Pfeilen,welche drin stecken weisen auf einen Banditenüberfall hin, während Kratzspuren- Horn/Hauer und Bissabdrücke auf Tierangriffe hinweisen. Wenn die Leiche blass ist, ohne Blutfleck, oder ein weißes Skelett vorhanden ist, ist es schon eine Weile her, wenn ein Blutiges Skelett mit Blutfleck vorhanden ist war da ein Raubtier auf der Jagd, welches sich noch in der Nähe befinden könnte.

Participate now!

Don’t have an account yet? Create a new account now and be part of our community!