Rad bauen - Java gut / Unity naja

A big new update is now available, introducing biomes, caves and much more!
Latest hotfix: 0.7.0.3 (2024-02-21)
  • Hallo

    Ich wollte euch mal Fragen wir ihr in der neuen Version das bauen eines rundes Rades in einer bestimmten Größe macht ?


    In der Java war es eigentlich recht einfach, hier hat man sich mit brettern oder Balken im Raster eine runde Schablone erstellt. An diese konnte man die Rundhölzer einfach mit dem Magneten andocken.


    Jetzt in der Unity Version kann ich mir zwar die Schablone erstellen aber das andocken danach funktioniert nicht mehr so gut, das er dann das Rundholz mittig andockt. Mit der neuen Möglichkeit Rundungen zu erstellen, ginge dies zwar aber wenn ich recht klein baue ist es sehr schwer umzusetzen, das mittige andocken geht nicht so wie ich mir das vorstelle. Dazu ist es so wenn dieses Rad ein Durchmesser von genau 2 Blöcken haben soll, ist es sehr mühsam die richtige Gradzahl zu finden. Das Mittige andocken von dem Gegenstand den ich in der Hand habe fehlt mir. Oder ich stell mich hier etwas zu sehr gewohnt auf die Java an.


    Die Frage die ich mir hier auch stelle ist wo sind die Andockpunkte ? Ähm, klar sieht man die schönen neuen Punkte in blau und dann gelb. Aber diese Punkte sind ja an der Form an die ich mein Balken andocken will. Wie schaut es aber mit den Andockpunkten an dem Balken den ich in der Habe aus ?

  • lenko

    Changed the title of the thread from “Rad bauen” to “Rad bauen - Java gut / Unity naja”.
  • Hm. Du kannst doch nach wie vor einfach einen runden Block nehmen.


    Und dann nutzt du den mittleren andockpunkt.


    Oder denke ich gerade zu simpel?

    genau das dachte ich ja auch, aber das Rundholz dockt nicht mittig an und meist auch noch horiziontal und nicht waagerecht. das andere Problem sieht man bei den Bildern von Rüdi nur das er keine Rundhölzer angedockt hat, wo ja das problem liegt.


    das sollte es werden

  • Ein paar Screenshots zum Thema Rad bauen.

    Beim 1. Bild seht ihr das ich von der Stirnseite versucht habe da was zu zaubern. Die einzelnen Andockpunkte sind gar nicht immer erreichbar.

    Dann hab ich mir gedacht, versuche es doch mal von der Mitte aus und es hat schon besser funktioniert. Auch mit kleinen Zylindern geht es recht gut weil man da einfacher auf die nächste Rasterstange gehen kann.

    Dann dachte ich so, mach doch mal das Rastermaß kleiner und schaue ob du auch die Positionen findest.

    Auf den beiden letzten seht ihr das Ergebnis, ich finde es kommt einem Rad bzw. Lenkrad ziemlich nahe.

    Der Nachteil bei sehr kleinem Rastermaß, es dauert ewig bis man einen vollständigen Rasterkreis fertig hat. aber wer das möchte den schreckt das nicht ab.

  • Ich bin mir nicht sicher ob ich deine Herangehensweise richtig verstanden habe. Du suchst einen mittleren Andockpunkt und dann rotierst du und maneuvrierst das Teil an die richtige Stelle. Quasi ähnlich wie zuvor in der Java version?

    Wenn ja dann solltest du mal versuchen den äußeren Andockpunkt auszuwählen und dann nach "innen" zu rotieren. Das sollte besser klappen


    So quasi:

  • weshalb machst du dir den Aufwand mit den Speichen innen?

    Weil ich doch was zum andocken brauche.

    Wenn ja dann solltest du mal versuchen den äußeren Andockpunkt auszuwählen und dann nach "innen" zu rotieren. Das sollte besser klappen

    Die Variant ist freilich auch möglich. Was nun besser klappt kann ich noch nicht sagen weil ich das so für ein Lenkrad (recht klein und soll ja optisch einigermaßen perfekt werden) noch nicht probiert habe.

  • Weil ich doch was zum andocken brauche.

    Die Variant ist freilich auch möglich. Was nun besser klappt kann ich noch nicht sagen weil ich das so für ein Lenkrad (recht klein und soll ja optisch einigermaßen perfekt werden) noch nicht probiert habe.

    ich komm mir gerade doof vor. ich kapier nicht wozu die speichen sind. Das ist doch unheimlich aufwändig. Und wie du sagst sind die Andockpunkte schwer zu erkennen. Die Andockpunkte bei einem einzelnen Bauteil, ohne Speiche, sieht man doch hervorragend (siehe mein 2. bild im vorherigen post)


    wo ich durchaus ein problem sehe ist aber bei sehr kleinen bauteilen. red51 hat aber ja schon gesagt das die andockpunkte bald mitskalieren, somit dürfte das auch kein thema mehr sein


  • wo ich durchaus ein problem sehe ist aber bei sehr kleinen bauteilen

    Und das ist es, das kann echt schwierig werden. Du hast Recht dass es aufwändig ist, aber ich würde es auf mich nehmen weil ich leider, oder zum Glück, eine perfektionistische Ader habe. Eine Oberfläche sollte so nah wie möglich an ...glatt... herankommen.

    und hier bitteschön, ein pizzaboden -fertig zum belegen :)

    Ach da muss ich mir jetzt selbst noch die Mühe machen und belegen. Du bist ein wahrer Freund ;)

  • und hier bitteschön, ein pizzaboden -fertig zum belegen :)


    Klasse, du hast jetzt freihändig im neuen modus recht groß das rad gemacht. wenn du aber genau einen inneren durchmesser von X haben möchstest. ist dieses system nunmehr eher schlecht anzuwenden, da du den radius nichts kennst und erstmal per viertelkreis lange testest bis es passt

  • Das mit den Andockpunkten ist tatsächlich problematisch: Bei kleinen Bauteilen kann man kaum etwas erkennen. Mit dem nächsten Update werden die Andockpunkte bei sehr kleinen Bauteilen entsprechend ebenfalls verkleinert, womit zumindest dieses Problem gelöst sein sollte ;)


    Fraglich bleibt allerdings, ob das dann auch die Eingangsproblematik mit dem Rad behebt :thinking: Grundsätzlich sollte das deutlich besser funktionieren, sobald die Andockpunkte mitskaliert werden (und man auch erkennt, woran man genau andockt). Falls das nicht hilft, wäre die einzige Lösung, die mir da akut einfällt, evtl. ein zusätzlicher Andockmodus wie in der Java Version (also dass man beim Pivotmodus neben Automatik und Manuell noch "Simpel" oder "Legacy" wählen kann).


    Wie schaut es aber mit den Andockpunkten an dem Balken den ich in der Habe aus ?

    Im Automatik-Modus kannst du das nicht direkt beeinflussen. Hier wählt das Spiel quasi den passenden gegenüberliegenden Punkt (sprich an "vorne-links-unten" dockt "hinten-links-unten" an). Direkte Kontrolle erhälst du mit dem "Manuellen" Pivotmodus, hier wählst du mit , und . direkt den aktiven Pivot aus. Ist aber etwas fummelig.

  • Klasse, du hast jetzt freihändig im neuen modus recht groß das rad gemacht. wenn du aber genau einen inneren durchmesser von X haben möchstest. ist dieses system nunmehr eher schlecht anzuwenden, da du den radius nichts kennst und erstmal per viertelkreis lange testest bis es passt

    So groß war das Rad nicht. 1x1 im durchmesser - die randstücke hab ich einzeln gesetzt, die sind 0,05 x 0,05


  • Sobald das mit den riesigen Andockpunkten geregelt ist geht das recht gut. Du kannst ja als Hilfestellung einen einzelnen Balken mit entsprechender Länge hinstellen - oder noch besser einen flachen rundbalken. So hab ich das Pizzarad gebaut. Runde scheibe hingelegt und am Rand die einzelnen rundhölzer angelegt

  • ?thumbnail=1Ich sprach es schon mal in der Rubrik ...neue Formen... an, ein Hohlzylinder mit runden Kanten. Damit wäre es ohne Mühe möglich so etwas (siehe links) zu erstellen. Wäre schön wenn das mit zu den Bauformen kommen könnte.

  • ?thumbnail=1Ich sprach es schon mal in der Rubrik ...neue Formen... an, ein Hohlzylinder mit runden Kanten. Damit wäre es ohne Mühe möglich so etwas (siehe links) zu erstellen. Wäre schön wenn das mit zu den Bauformen kommen könnte.


    da stimme ich dir zu. das wäre praktisch. wobei du oben ja geschrieben hast das du perfektion magst. die vorgefertigten teile sind teils kantiger als die selbst gemachten - zumindest ab einer gewissen größe

Participate now!

Don’t have an account yet? Create a new account now and be part of our community!