Hostile NPC Update

    • Hostile NPC Update

      Ich habe gesehen, dass ddas neue Update einige menschliche NPC hinzufügt, und dazu dachte ich mir mir, dass man die Kleidung je nach Biom variieren könnte.

      Weiterhin kam mir auch die Idee einer "Abwehrmaßnahme" gegen diese Banditen. Nicht unbedingt etwas tödliches, sondern eher etwas passives, um sie fern zu halten. Konkreter gesagt dachte ich da an einen Pranger, oder Galgen der "abschreckend" wirkt, wodurch diese ungebetenen Gäste fern bleiben.

      Im Zusammenhang damit sollte man auch einen Begleiter rekrutieren können der einem im Kämpf beisteht...vielleicht ein Wolfshund? Ein wenig Klischeehaft, ich weiß, aber der Hund ist der beste Freund das Menschen. Falls sich die Banditen am Ende des Kampfes ergeben, könnte man sie vielleicht auch für sich selbst rekrutieren. Und um es auf die Spitze zu treiben könnte man auch mit einem Vollständigen Skelett einen Skelettkrieger beschwören.
      Man könnte mit einem Begleiter anfangen, und später mehr hinzufügen aber eines nach dem anderen.
      MfG

      Keiner-da



      Concordia res parvae crescunt, discordia maximae dilabuntur.
    • Bogus schrieb:

      Moin ;D

      Die Idee mit dem Gegenmassnahmen, an diese dachte ich auch. Aber ich würde gerne das die eigenen NPCs vielleicht mich als so ne Art Leibgarde beschützen würde ;D
      Ich würde gern eine Basis mit den Räumen und Kreaturen, wie hier dungeonkeeper.wikia.com/wiki/Torture_Chamber beschrieben wird bauen und verwalten. Schwache kreaturen als arbeiter, starke als bezahlte Söldner.^^
      Das Spielprinzip von DK 2 ist legendär, aber nie wurde es in nachfolgern gelungen umgesetzt. Der schwarze Humor ist genial.
    • Nun der Hund wäre die logische Wahl. Hunde oder damals noch Wölfe waren die erste vom Menschen domestizierte Art, sie sind treu, ergeben und zeigen sogar empathisches Verhalten. Auf Grund dieser langen Verbundenheit kann man Hunde auch Problemlos in historische, moderne oder futuristische Projekte Integrieren. Oder anders:"Du glaubst gar nicht wie laut du schreist, wenn er dir in die Eier beißt."
      MfG

      Keiner-da



      Concordia res parvae crescunt, discordia maximae dilabuntur.
    • Keiner-da schrieb:

      Nun der Hund wäre die logische Wahl. Hunde oder damals noch Wölfe waren die erste vom Menschen domestizierte Art, sie sind treu, ergeben und zeigen sogar empathisches Verhalten. Auf Grund dieser langen Verbundenheit kann man Hunde auch Problemlos in historische, moderne oder futuristische Projekte Integrieren. Oder anders:"Du glaubst gar nicht wie laut du schreist, wenn er dir in die Eier beißt."
      Haha, ja. Ich hab selbst einen Hund und könnte mir das ohne auf Dauer gar nicht vorstellen.

      Nur speziell der Wolfshund ist eher ein freundliches Wesen - auch wenn er martialisch aussieht :)
    • Keiner-da schrieb:

      Ich habe gesehen, dass ddas neue Update einige menschliche NPC hinzufügt, und dazu dachte ich mir mir, dass man die Kleidung je nach Biom variieren könnte.
      Das wäre echt super.

      Keiner-da schrieb:

      Weiterhin kam mir auch die Idee einer "Abwehrmaßnahme" gegen diese Banditen. Nicht unbedingt etwas tödliches, sondern eher etwas passives, um sie fern zu halten. Konkreter gesagt dachte ich da an einen Pranger, oder Galgen der "abschreckend" wirkt, wodurch diese ungebetenen Gäste fern bleiben.
      Das finde ich eine gute Idee, da fällt mir ein, das man auch mini Völker einfügen könnte (Ureinwohner). Wo man z.b im Wald auf aufgespießte sklelettköpfe trifft, die vor Gefahr warnen, wenn man weiter geht.

      Keiner-da schrieb:

      Im Zusammenhang damit sollte man auch einen Begleiter rekrutieren können der einem im Kämpf beisteht...vielleicht ein Wolfshund? Ein wenig Klischeehaft, ich weiß, aber der Hund ist der beste Freund das Menschen. Falls sich die Banditen am Ende des Kampfes ergeben, könnte man sie vielleicht auch für sich selbst rekrutieren. Und um es auf die Spitze zu treiben könnte man auch mit einem Vollständigen Skelett einen Skelettkrieger beschwören.
      Man könnte mit einem Begleiter anfangen, und später mehr hinzufügen aber eines nach dem anderen.
      Tiere zähmen und im Kampf unterstützen, klingt nicht schlecht. :thumbsup:

      Bei den NPC würde ich die Rekrutierung etwas schwieriger gestalten, das man z.B überall Anhänger finden kann, diese aber nicht umbedingt häufig zustimmen.

      Z.b ist es ja so, das man in den meisten Spielen nur Leute in der Taverne rekrutieren kann und diese meistens, wenn man genug Geld hat zustimmen mitzukommen.

      Super wäre es wenn man überall Leute für sich gewinnen kann (Taverne, auf der Straße in der Stadt, Wald usw.).


      Genauso würde ich es dann super finden, wenn man immer für genug Nahrung sorgen muss, damit könnte sich nicht jeder Hunderte NPCs leisten.

      Natürlich sollten die NPCs selber die Nahrung zu sich nehmen und eventuell auch Arbeiten verrichten.

      Ein Sold wäre zzlg. auch nicht schlecht.


      Wie gesagt man muss es so machen, das ein Spieler nicht Unmengen an NPCs sehr leicht bekommt (man muss halt dafür arbeiten)

      Hat man eine Burg, braucht man auch mehr Wachen um diese zu verteidigen und das muss man halt immer selber in den Griff bekommen, damit es nicht zu leicht ist.


      Banditen sollte man auch einsperren können, wäre doch cool einen Kerker in der Burg zu haben. :D
    • schnitzel92 schrieb:

      Bei den NPC würde ich die Rekrutierung etwas schwieriger gestalten, das man z.B überall Anhänger finden kann, diese aber nicht umbedingt häufig zustimmen.
      Man könnte es so machen, dass man die NPC's in den Hütten die man überall findet antreffen kann. Um sie zu rekrutieren sollte man eine Art mini-Quest absolvieren müssen welche mit jedem rekrutierten NPC schwieriger werden. Hier ein paar Beispiele:
      "Ich würde dich gerne begleiten, aber ich bin so hungrig."-> Bringe ihm 4 Kartoffeln
      "Ich würde dir gerne folgen, aber barfuß komme ich nicht weit"-> Bringe ihm ein Paar Schuhe
      "Es würde mich freuen an deiner Seite zu kämpfen, aber ich habe keine Waffe."->Bringe ihm eine Waffe

      Im nachhinein sollte man auch die Ausrüstung der NPC's ändern können.

      schnitzel92 schrieb:

      Banditen sollte man auch einsperren können, wäre doch cool einen Kerker in der Burg zu haben.
      Das kommt jetzt unpraktisch... Ich hab aus dem Verlies einen Weinkeller gemacht :D
      MfG

      Keiner-da



      Concordia res parvae crescunt, discordia maximae dilabuntur.