Stolpersteine beim Bauen: Drehung an falscher Seite

  • Das Bauen in der neuen Version macht ziemlich Spaß und geht schnell, jedoch treffe ich oft auf folgendes Problem:


    (1) Ich möchte einen Block hierhin setzen:


    (2) Aber leider landet er auf der falschen Seite:


    (3) Und wenn ich ihn drehe, bekomme ich natürlich nur das hier:


    Es gibt jetzt verschiedene Möglichkeiten, wie ich das Problem lösen kann:

    1. Den Block an die richtige Position (3) drehen und dann anders skalieren, damit es so wie auf Bild (1) ist
    2. Den Block um ein paar Achsen so lange drehen, damit er richtig sitzt
    3. Den manuellen Pivotmodus verwenden, um den Block so auszurichten, damit er passt

    Hier funktioniert Methode 1. für mich noch am besten, aber es stört trotzdem, dass ich in diese Situation laufe, hat jemand vielleicht eine schnellere Methode?


    Noch angemerkt: Ich versuche die Blöcke i. d. R. immer so zu setzen, dass die Oberseite (also die rote Seite bei Alt Gr) auch oben ist, weswegen ich die Drehmethoden (wie in 2.) eher meiden möchte.

  • weiß grad nicht, ob ich es richtig sehe ... aber wäre es nicht das einfachste, den Punkt in der Mitte anzupeilen mit automatischer Andockung!? :thinking:

    Ja, wäre es aber manchmal dockt das Teil am Rand an. Hatte ich auch schon

    Genau, das klappt leider nicht immer.


    Noch als Anmerkung: Auf dem Bild würde es eigentlich gut funktionieren, wenn ich den mittleren Andockpunkt auf dem Block darunter wählen würde, aber man hat ja nicht unbedingt immer den Fall, dass der Block darunter die passende Größe hat.


    Es kommt auch auf deinen Standpunkt an. Wenn du dich selbst ein wenig anders hinstellst sollte es klappen

    Habe ich auch bemerkt, ist manchmal aber ein wenig tricke, ich glaube, das hängt allgemein von Position und Drehrichtung ab.


    schalte die Kollision aus.

    Mit Rechter Strg Taste Form festhalten und mit den Pfeiltaste reinschieben.

    Das manuelle Positionieren klappt tatsächlich auch ganz gut, man sollte nur die einen halbwegs schnellen Positionierungsfaktor haben :thinking:



    Was ich jetzt auch noch probiert habe, ist das Kopieren der Skalierung (Einfg-Taste) wenn ich wie auf (2) z. B. den unteren Block anvisiere – muss diese Methode aber noch bisschen testen.

    Noch ein Tipp am Rande: Es ist ganz praktisch, wenn man als alternative Tastenbelegung für das Kopieren (Einfg) die mittlere Maustaste dazunimmt, das macht das Bauen nochmal schneller :D

  • alternative Tastenbelegung für das Kopieren (Einfg) die mittlere Maustaste dazunimmt,

    da hab ich schon die Aktionstaste drauf :D .... es ist irgendwie sowieso doof, dass man mit der Maus die Teile irgendwo hinlenken muss, um sie dann mit den Pfeiltasten (oder sonst welchen) präzisieren kann .... ich muss dafür die Maus los lassen. Da braucht es nur am Schreibtisch wackeln und schon muss man neu ansetzen, wenn es nicht verankert ist.

    Vielleicht wäre es etwas einfacher, wenn man das Blockshape mit linke Maustaste festsetzen könnte und dann mit nur Pfeiltasten wie gewohnt die Drehung macht, mit Shift und Tasten die Skalierung und mit Strg und Tasten die Bewegung !?

  • da hab ich schon die Aktionstaste drauf :D .... es ist irgendwie sowieso doof, dass man mit der Maus die Teile irgendwo hinlenken muss, um sie dann mit den Pfeiltasten (oder sonst welchen) präzisieren kann .... ich muss dafür die Maus los lassen. Da braucht es nur am Schreibtisch wackeln und schon muss man neu ansetzen, wenn es nicht verankert ist.

    Vielleicht wäre es etwas einfacher, wenn man das Blockshape mit linke Maustaste festsetzen könnte und dann mit nur Pfeiltasten wie gewohnt die Drehung macht, mit Shift und Tasten die Skalierung und mit Strg und Tasten die Bewegung !?


    Mit der rechten strg Taste fixierst du

  • hm, ne ... sobald ich festgesetzt habe (jetzt mit mittlerer Maustaste) kann ich nicht mehr drehen, auch wenn ich drehen(halten) mit strg belege ... also bekommt man es nicht hin, alle Bewegungen festgesetzt zu machen ... was jetzt mein Ziel gewesen wäre um nicht immer den Modus wechseln zu müssen


    edit: frage mich, wieso es eine Einstellung drehen (halten) gibt, wenn das sowieso vom Modus abhängt, was die Pfeiltasten machen?

  • Yaromid Die Teile docken immer von der Mitte aus an. Wenn du automatisch andocken möchtest, hängt das von der davon ab, wie du dein Arbeitsstück gedreht hast. Normalerweise ist bei 1 2 1, die mittlere Zahl die Höhe. Hast du gedreht, dockt dein Teil nicht mehr an der gewünschten Stelle an. Der schnellste Weg dafür ist eigentlich der Size-Befehl, also die 2 an eine andere Position zu setzen.

  • Das Bauen in der neuen Version macht ziemlich Spaß und geht schnell, jedoch treffe ich oft auf folgendes Problem:

    Das ist auf den Bildern leider etwas schwer zu beurteilen... Solche Situationen sehen zwar im ersten Moment manchmal falsch aus, in Wirklichkeit verhält sich das Bauteil dann aber dennoch korrekt :D Das tritt normalerweise dann auf, wenn die Drehung des Bauteils nicht ganz zusammenpasst. Oder wenn bspw. die Bauteile anders skaliert sind (zB wenn das untere Bauteil 1 lang und 0.5 breit, das neue Bauteil aber 0.5 lang und 1 breit ist). Teilweise spielt es auch eine Rolle, wenn das Bauteil gespiegelt wurde (mit der ENDE Taste). Aber wie gesagt, das ist anhand der Bilder leider schwer zu beurteilen :/


    das weiß ich ja ... und eben drum wäre ne andere Tastenbelegung vielleicht besser .... ich probier grad mal, ob man das nicht einfach einstellen kann

    Diese Tasten können in den Einstellungen geändert werden :) Wir haben uns bei der Standardbelegung weitestgehend an der Java Version orientiert :D


    edit: frage mich, wieso es eine Einstellung drehen (halten) gibt, wenn das sowieso vom Modus abhängt, was die Pfeiltasten machen?

    Das ist im Grunde auch wie bei der Java Version: Normalerweise ist ja keine Taste für die Drehung notwendig, d.h. die Pfeiltasten drehen direkt das Bauteil, aber im manuellen Modus verschiebt man ja das Bauteil stattdessen mit den Pfeiltasten, daher muss STRG gedrückt gehalten werden um zu Drehen ^^

  • Den manuellen Pivotmodus verwenden, um den Block so auszurichten, damit er passt

    Hast Du dies allerdings einmal gemacht, kannst Du ihn immer wieder kopieren und guckst Du dann beim nächsten Platz den selben Punkt im manuellen Pivotmodus an, wie beim zuvor gesetzten, wirst Du automatisch immer die selbe Position erhalten.


    Weitere Möglichkeit, wenn Dein "Block" den Du auf den darunter setzen möchtest, genauso groß ist, dann einfach den automatischen Pivotmodus nutzen und mittig draufgucken. Dann hast Du quasi den alten "Magneten" aus Java zurück.

    Wenn du automatisch andocken möchtest, hängt das von der davon ab, wie du dein Arbeitsstück gedreht hast.

    Er sagte doch oben, dass er am liebsten immer die Oberseite auch oben hat und diese Oberfläche für die Bearbeitung unter AltGr bleibt immer dieselbe wie die Draufsicht von der Y-Achse, egal in welche Richtung man sein Bauteil dreht.

Participate now!

Don’t have an account yet? Create a new account now and be part of our community!