Wann kommt das Blaupausen Update?

The crafting update for the new version is now available!
  • Das letzte Update ist ja schon sehr lange her. Es soll ja noch diesen Monat erscheinen. Wird es dann wieder Monate dauern, bis das Blaupausen Update herauskommt? Bis jetzt kann man in der Unity-Version jedes Teil einzeln bauen, und wenn ich mir die Bilder ansehe, ist das Interesse der Spieler nicht sehr groß, da etwas zu bauen. Das geplante Update wird da meiner Meinung nach auch nur kurzfristig Interesse hervorrufen, wenn es nicht ein paar neue interessante Features gibt.

  • Das nächste Update diesen Monat. Die Welt generation erstes Quartal 2022.Also irgendwann dazwischen.


    Ich muß dir aber auch zustimmen. Lust zu bauen hätte ich schon Aber dafür fehlen mir die Blaupausen. Und noch wichtiger eine schöne Welt.

  • Das nächste Update diesen Monat. Die Welt generation erstes Quartal 2022.Also irgendwann dazwischen.


    Ich muß dir aber auch zustimmen. Lust zu bauen hätte ich schon Aber dafür fehlen mir die Blaupausen. Und noch wichtiger eine schöne Welt.

    geht mir genauso. Ich warte lieber noch, bis es weiter fortgeschritten ist, spiele und baue so lange erst mal nur in der alten Version...

  • Deirdre

    Changed the title of the thread from “Wann kommt dad Blaupausen Update?” to “Wann kommt das Blaupausen Update?”.
  • An das 1.Quartal glaube ich, ehrlich gesagt. nicht.

    Wer Rising World schon länger spielt, weiß dass es immer weitere Verzögerungen gegeben hat. Spätestens wenn im Forum nichts mehr los ist, wird es höchste Zeit für ein Update. Ich war immer für kleine Updates, einfach um die Leute am Ball zu halten und zu zeigen, dass noch etwas passiert. Letztendlich ist das aber ein anderes Thema. ^^

  • geht mir genauso. Ich warte lieber noch, bis es weiter fortgeschritten ist, spiele und baue so lange erst mal nur in der alten Version...

    Ne, die alte Version spricht mich gar nicht mehr an - nachdem ich in der neuen Blut geleckt habe. Die Unity version ist einfach zu gut, da kann Java (für mich) nicht mehr mithalten.


    An das 1.Quartal glaube ich, ehrlich gesagt. nicht.

    Wer Rising World schon länger spielt, weiß dass es immer weitere Verzögerungen gegeben hat. Spätestens wenn im Forum nichts mehr los ist, wird es höchste Zeit für ein Update. Ich war immer für kleine Updates, einfach um die Leute am Ball zu halten und zu zeigen, dass noch etwas passiert. Letztendlich ist das aber ein anderes Thema. ^^

    Doch, das halte ich für realistisch. Red würde solche Vorhersagen nicht treffen wenn er sich nicht sicher wäre. Ansonsten würde er es anders ausdrücken.

    Kleinere Updates? Wie soll das gehen? Soll dir die Werkstatt erstmal einen einzelnen Kolben in dein Auto bauen bevor der Ersatzmotor da ist, damit du nicht so lange warten muss? :P
    Ne, da gibt es zu viele Abhängigkeiten.

    Aus meiner persönlichen Sicht hätte ich ein Weltupdate als wichtiger empfunden als Multiplayer oder Crafting. Aber Reds Erklärungen dazu haben schon Sinn ergeben und ich vertraue da lieber einem Experten als meinem subjektiven Verständnis der Spieleprogrammierung.
    Letztlich wird es so sein wie ich schon mal geschrieben hatte... in einem Jahr wird das alles was wir hier ungeduldig besprechen egal sein weil diese Features dann geliefert wurden (und mehr). Dafür verlangt es uns dann nach anderem das wir aktuell bestenfalls gerne hätten. Man will halt immer das was man gerade nicht hat - und das möglichst sofort. Ist auch irgendwie unsere westliche Mentalität. Da nehm ich mich selbst gar nicht aus ;)

  • Wird es dann wieder Monate dauern, bis das Blaupausen Update herauskommt?

    Das Blaupausen-Update wird definitiv nicht so lange dauern :) Was ich als "positive Nachricht" auch versprechen kann: Das Blaupausen-Update wird in seiner ersten Fassung bereits mehrere leidige Punkte in der Java Version aus der Welt schaffen (vor allem was die Sortierung und Suche von Blaupausen angeht).


    Was das jetzige Update so verzögert ist in erster Linie die Vielzahl an Items, die dazu kommt (damit das Crafting-Menü nicht komplett leer ist): Denn während wir Objekte wie Möbel usw. "relativ" einfach hinzufügen können, sind Items wesentlich umfangreicher, vor allem da wir für die meisten Items Animationen erstellen müssen. Das ist in Unity zwar deutlich angenehmer als noch bei der Java Version, aber wir müssen sowas trotzdem von Hand machen, was ziemlich zeitaufwändig ist.


    Dazu kommt aber auch das "unerwartete" Feature des Schmelzens von Erzen, was wir ursprünglich eigentlich nicht für das Crafting-Update geplant haben :saint: Das Crafting-Update wäre in seiner ursprünglichen Form doch recht mager gewesen... hätten wir noch ein anderes "Survival-Feature" zur Hand, welches relativ schnell hätte umgesetzt werden können, wäre das vll sinnvoller gewesen - aber so wirklich viele Alternativen fallen mir da nicht unbedingt ein (nur umfangreichere Features).


    Das geplante Update wird da meiner Meinung nach auch nur kurzfristig Interesse hervorrufen, wenn es nicht ein paar neue interessante Features gibt.

    Davon ist wohl auszugehen... das Update wird sicherlich kein "Game-Changer", aber es bringt dennoch essentielle Features rein. Wir hätten uns auch erst auf Blaupausen konzentriert, aber die Survival-Fraktion ist schon recht unzufrieden, und wenn erst noch ein weiteres "reines Bau-Feature" reinkäme, könnte das einige Spieler sehr verärgern :silenced:


    Aber trotzdem passiert auch was im Bau-Bereich, denn neben diversen kleineren Änderungen und Features, wird es mit dem Update u.a. zumindest auch Leuchtmaterialien geben.

  • hätten wir noch ein anderes "Survival-Feature" zur Hand, welches relativ schnell hätte umgesetzt werden können, wäre das vll sinnvoller gewesen - aber so wirklich viele Alternativen fallen mir da nicht unbedingt ein (nur umfangreichere Features).

    Hier frage ich mich eher was den dagegen spricht ein Update in mehrere Teile in einem Zug hinternander weg raus zu bringen. Vorteil wäre hier bestimmt das es eine recht überschaubare Wartezeit bis zum nächten Update gibt und bei euch nicht evel auch der persönliche Eindruck, dass die Spieler jetzt schon so lange warten mussten und jetzt muss da auch recht viel drinnen sein, damit es sich auch lohnt.

    Themen gibt es für den Survivel-Modus bestimmt genug, wo man was erwartet und uns Spielern kann es ja nicht schnell genug gehen bis zum nächsten Update. Ein Schwein, ein Grill und fertig ist das Schnitzel sag ich mal.


    wie weit bist du denn mit dem Multiplayer insgesamt, sprich Weltgeneration usw.? Laut Trello MP fertig , aber noch Baustellen offen um loszulegen wie gewünscht. Weil erst dann lohnt es sich wirklich anzufangen. Aber das ist nur meine Meinung.

    Der Multiplayer ist ja identisch zum Einzelplayer, nur das eben auf mehrere Arten Spieler zusammen spielen können.

    Da wir heute alles im MP machen können was auch im SP geht, ist für mich der Multiplayer auch fertig. Alle weiteren Updates bringen ja für beide Spielarten neue Inhalte rein.

    Klar ist aber, wie du schon schreibst, das wohl erst nach der Weltgeneration richtig Bewegung rein kommt, hier gehören dann aber auch die ersten Tiere mit dazu, damit RW zum Leben erweckt wird.



    damit das Crafting-Menü nicht komplett leer ist

    Bekommen wir hier evtl auch gleich die Möglichkeit, das Craftig-Rezept persönlich anzupassen ?

    Das wäre ja nicht nur für den MP interessant. Du hattest dich ja zu diesem Thema schon geäußert.



    Ne, die alte Version spricht mich gar nicht mehr an - nachdem ich in der neuen Blut geleckt habe. Die Unity version ist einfach zu gut, da kann Java (für mich) nicht mehr mithalten.

    Dem kann ich nur zu Stimmen. Es fehlen eben nur die Inhalte, was eben leider dauert und auch Ich nicht immer die Geduld habe.



    Ich war immer für kleine Updates, einfach um die Leute am Ball zu halten

    Meine Worte (:

  • Hier frage ich mich eher was den dagegen spricht ein Update in mehrere Teile in einem Zug hinternander weg raus zu bringen. Vorteil wäre hier bestimmt das es eine recht überschaubare Wartezeit bis zum nächten Update gibt und bei euch nicht evel auch der persönliche Eindruck, dass die Spieler jetzt schon so lange warten mussten und jetzt muss da auch recht viel drinnen sein, damit es sich auch lohnt.

    Themen gibt es für den Survivel-Modus bestimmt genug, wo man was erwartet und uns Spielern kann es ja nicht schnell genug gehen bis zum nächsten Update. Ein Schwein, ein Grill und fertig ist das Schnitzel sag ich mal.

    Ich glaube, Red hat dazu mal so etwas gesagt, dass es sehr schnell "falsch" rüberkommen kann, wenn Leute nur "kleine Updates" sehen :thinking: Also im Sinne von "das ist ja nichts Besonders, das wars?"

  • wie weit bist du denn mit dem Multiplayer insgesamt

    Also der Multiplayer ist eigentlich spielbar. Denn was die Kernmechaniken angeht ist da alles drin. Das nächste Update wird da noch ein paar Fixes bringen (vor allem bzgl. Permissions). Es gibt zwar auch noch ein paar Multiplayer-Features, die noch fehlen, wie zB das RCON Tool, das haben wir aber generell erstmal nach hinten geschoben (und würden das vmtl. auch nicht als eigenständiges Feature rausbringen, sondern irgendwann zusammen mit einem anderen Update).


    sprich Weltgeneration usw.?

    Der Code für die Weltgenerierung ist weitestgehend drin. Was lediglich fehlt (und etwas zeitaufwändig ist) ist neue Vegetation (der eine Baum, den wir momentan drin haben, reicht da ja nicht), und neue Terrain-Texturen (vor allem mehr Abwechslung darin). Außerdem benötigen wir dafür zumindest auch statisches Wasser. Dieses Jahr schafft es das Weltgenerierungs-Update leider nicht mehr (zumal wir vorher noch die Blaupausen rausbringen wollen), aber wir möchten das so zügig wie möglich in 2022 an den Start bringen.


    Hier frage ich mich eher was den dagegen spricht ein Update in mehrere Teile in einem Zug hinternander weg raus zu bringen

    Das ist in der Praxis leider so nicht immer ganz vorteilhaft: Beim Crafting-Update bspw. gäbe es nicht viele Elemente, die man sinnvoll voneinander trennen könnte. Die Crafting-Mechanik ohne Items wäre öde (ich würde mich als Spieler fast veräppelt fühlen, wenn das Crafting-Menü komplett leer wäre). Items ohne Crafting hingegen wären aber auch nicht ganz so praktisch (man müsste sie momentan also via Command spawnen, dadurch würde das Update nicht unbedingt auf Wohlwollen stoßen).


    Hinzu kommt, dass jedes Update (also jeder Release) zusätzlichen Zeitaufwand bedeutet: Nur weil bspw. unsere Development-Version (mit der wir täglich arbeiten) läuft, heißt das nicht, dass auch das fertig kompilierte Spiel laufen wird. Da das Kompilieren um die 4 Stunden dauert, vergeht schnell sehr viel Zeit, wenn in der Release-Version dann ein unerwartet Fehler auftritt und wir erneut kompilieren müssen (also ein Fehler, der in der Development-Version nicht auftritt).

    Außerdem müssten wir die Tage nach dem Release erstmal mit Bugfixes etc. einplanen. Bei großen Updates sind es meist bis zu 2 Wochen, die ausschließlich für den Release (Vorbereitung usw) und nachfolgenden Bugfixes draufgehen.

    Würden wir also zB das Crafting-Update in mehrere kleine Updates aufbröseln, würden wir unterm Strich deutlich länger für dieses Feature brauchen.


    Was aber auch noch ein Faktor ist: Viele "kleine" Updates können sich schnell negativ auf die Stimmung der Community auswirken, auch wenn das vielleicht komisch klingt. Ich würde sogar fast behaupten, dass viele kleine Updates schädlicher sind als wenige große Updates - zumindest im aktuellen Zustand, wo noch diverse Kern-Features fehlen. Denn wenn wir über Wochen nur mininmalistische Updates als Lückenfüller bringen (à la "heute gibts einen neuen Tisch, nächste Woche kommt noch ein neuer Stuhl dazu"), wird das schnell zu Unmut in Teilen der Community führen. Seien wir mal ehrlich: Viele User möchten zwar häufigere Updates, gleichzeitig müssen das aber auch Updates sein, die "Substanz" haben. Allein mehr "Quantität" wird uns hier nicht unbedingt weiterbringen :dizzy:


    Ein Schwein, ein Grill und fertig ist das Schnitzel sag ich mal.

    Naja, ein Schwein zu implementieren ist wesentlich umfangreicher als dies auf dem ersten Blick zu sein scheint: Denn dafür benötigen wir ja nicht nur das Modell, sondern vor allem die Grundmechanik für Tiere und NPCs im Allgemeinen (Spawnverhalten, KI usw). Zwischen "wir bauen ein Schwein ein" und "wir bauen viele neue Tiere ein" gibt es gar keinen so enorm großen Unterschied :nerd:


    Sowas wäre also leider kein kleines Feature, sondern doch relativ umfangreichreich...


    Einen Grill könnten wir zwar einbauen, doch ohne Fleisch und Grillmechanik wäre es nur ein Deko-Objekt, und würde damit wohl in die o.g. Kategorie der minimalistischen Updates fallen :drunk:


    Bekommen wir hier evtl auch gleich die Möglichkeit, das Craftig-Rezept persönlich anzupassen ?

    Leider noch nicht: Sowas ist doch relativ umfangreich, und da es dennoch in erster Linie ein Multiplayer-Feature wäre (oder zumindest in erster Linie für den MP interessant wäre), würden wir das lieber etwas nach hinten schieben. Würden wir es jetzt einbauen, würde es das Update nur noch weiter verzögern :thinking:


    Hinzu kommt aber auch, dass die Crafting-Rezepte momentan unvollständig sind, da uns dennoch Grundresourcen fehlen die teilweise erst mit oder nach der Weltgenerierung kommen (zB fehlt Sand, um daraus Glas herzustellen). Ein paar Items werden daher momentan entweder kostenlos sein, oder Platzhalter-Rezepte haben.


    Meine Worte (:

    Wie oben gesagt, ich fürchte, dass sowas eher nachteilig wäre. Wenn alle 2 oder 3 Wochen ein geiles Update rauskäme, würden wir die Leute damit sicherlich am Ball halten - aber dafür fehlen uns die Kapazitäten und die Manpower. Updates in der momentanen Phase zu beschleunigen wäre nur über 2 Wege möglich: Entweder wir bringen kleine Updates raus (das werden die o.g. minimalistischen Updates, die keine Substanz haben und wahrscheinlich im aktuellen Stadium eher für noch mehr Unmut sorgen), oder wir reduzieren die Qualität und achten nur darauf, dass ein bestimmtes Feature irgendwie läuft (was wohl nur kurzfristige Effekte hätte, denn langfristig würde sich das definitiv negativ auswirken).


    Wenn die Kern-Mechaniken (dazu zählt insbesondere die Welt-Generierung) drin sind, öffnen sich eher die Tore zu mehr Möglichkeiten bzgl. kleinerer (weniger zeitaufwändiger) Updates, die gleichzeitig genügend Substanz hätten. Wenn wir bspw. Tiere bzw. NPCs implementiert haben, und danach nochmal ein Update mit ein paar neuen Tieren bringen, dann ist das für uns zwar nur überschauberer Aufwand, gleichzeitig hätte das Update aber genügend Substanz ;)

  • Danke red51 für deine Antworten, auch wenn ich da teilweise natürlich anderer Meinung bin. Das ist aber auch nicht so schlimm. Letzlich ging es mir ja auch nur darum einen Weg vorzuschlagen der die Wartezeit für alle gefüllt verkürzt.

    Klar wäre es so das man sich veräppelt vorkommt wenn heute der Apel und nächste Woche die Birne raus kommt.

    Aber wie gesagt es ging mir persönlich nur um den Zeitlichen Raum der ja weder Euch noch den Spielern so richtig zusagt.


    Frage zur Weltengeneration:

    Es dauert ja noch ( wie du schon beschrieben hast bis ins kommende Jahr ) aber wie kann ich mir die Weltengeneration dann vorstellen ? Bisher dachte ich immer das dann gleich mehrere Biome kommen, nun hört sich deine obere Ausführung nicht ganz danach an. Ich fände es jetzt nicht unbedingt so schlimm wenn nicht gleich 10 Biome kommen aber 2 oder 3 sollten es doch wohl sein oder ?

    Dazu stellt sich mir die Frage wie das dann im Spiel aussieht wenn die Welt das erste mal reneriert wurde. Hier Frage ich mich ob jetzt zb 2 Biome neu kommen und diese decken dann zb 5% der Karte ab und der Rest bleibt dann erstmal leer. Wäre ja irgendwie blöd wenn neue Biome dann immer erst sehr weit weg wären nach dem sie implendiert wurden.

  • Frage zur Weltengeneration:

    Es dauert ja noch ( wie du schon beschrieben hast bis ins kommende Jahr ) aber wie kann ich mir die Weltengeneration dann vorstellen ? Bisher dachte ich immer das dann gleich mehrere Biome kommen, nun hört sich deine obere Ausführung nicht ganz danach an. Ich fände es jetzt nicht unbedingt so schlimm wenn nicht gleich 10 Biome kommen aber 2 oder 3 sollten es doch wohl sein oder ?

    Dazu stellt sich mir die Frage wie das dann im Spiel aussieht wenn die Welt das erste mal reneriert wurde. Hier Frage ich mich ob jetzt zb 2 Biome neu kommen und diese decken dann zb 5% der Karte ab und der Rest bleibt dann erstmal leer. Wäre ja irgendwie blöd wenn neue Biome dann immer erst sehr weit weg wären nach dem sie implendiert wurden.

    Ich habe mal einen eigenen Thread dazu erstellt, ist dort besser ausgehoben: Was kann man im zukünftigen Weltgenerations-Update erwarten?

  • Frage zur Weltengeneration:

    Es dauert ja noch ( wie du schon beschrieben hast bis ins kommende Jahr ) aber wie kann ich mir die Weltengeneration dann vorstellen ? Bisher dachte ich immer das dann gleich mehrere Biome kommen, nun hört sich deine obere Ausführung nicht ganz danach an. Ich fände es jetzt nicht unbedingt so schlimm wenn nicht gleich 10 Biome kommen aber 2 oder 3 sollten es doch wohl sein oder ?

    Dazu stellt sich mir die Frage wie das dann im Spiel aussieht wenn die Welt das erste mal reneriert wurde. Hier Frage ich mich ob jetzt zb 2 Biome neu kommen und diese decken dann zb 5% der Karte ab und der Rest bleibt dann erstmal leer. Wäre ja irgendwie blöd wenn neue Biome dann immer erst sehr weit weg wären nach dem sie implendiert wurden.

    Ich habe dazu eine umfassendere Antwort im von Yaromid erstellten Thread geposted :D Aber kurzum kommt es ein wenig darauf an, was unter "Biom" zu verstehen ist: Biome im Sinne von unterschiedlichen Landschaftstypen (zB Graslandschaften, Wälder, Gebirge etc) wird es auf jeden Fall geben, Biome im Sinne von anderen Klimazonen (also Wüsten, Schneegebiete, Regenwald usw) sind hingegen ein wenig heikler,da kann ich leider noch keine wirklich endgültige Aussage zu treffen. Im verlinkten Thread habe ich dazu aber mehr erläutert.

  • Generell bin ich der Meinung von lenko, dass eine Kuh und ein Grill interessanter wäre, als Updates so lange zu verschieben. Es passiert nichts. Ob weiterhin am Spiel gearbeitet wird, ist in Steam nicht unbedingt ersichtlich.


    Ich Sehe das anders. Und ich bin nicht weniger ungeduldig.


    Ein Spiel zu programmieren ist nicht wie verschiedene Lego Gebäude zu einem zusammen zu fügen.

    Ein Grill hört sich easy an aber was dahinter steht könnt ihr ja gar nicht einschätzen. Das Spiel weiß nicht was ein Grill ist. Das muss erstmal geschrieben werden.


    Das ist wie wenn du zuhause einen Stein Grill hinstellen willst und v jemand hungriges verlangt von dir erstmal den rost zu schmieden, bevor du gemauert hast. Und am besten vorher noch das steak fertig machen. Der rost kann gerne später kommen.


    Oder du verlangst von deinem Mechaniker erstmal einen Reifen aufzuziehen damit du schnell ne runde drehen kannst. Die anderen Reifen sind erstmal nicht so wichtig und ne Achse siehst du eh nicht wenn du drinnen sitzt.


    Oder du erneuerst die Wasser Leitungen zuhause. Und du willst vom klempner das er erst die Toilette anschließt, dann als zumacht und nächste Woche dann die Wasser Hähne und wieder die Wand öffnet und schließt. Eine Woche später dann das selbe Spiel für Gäste bad und dann noch die Heizung, für Garten, usw.


    Aber selbst wenn das gehen würde, dann müsste man immer wieder neu anfangen. Wie Red es erklärt hat. Für einen patch gehen mehrere Tage drauf, egal wie groß.


    Jetzt zerteile einen Patch in 5 und schon bist du nur für den Release jedes einzelnen patches über einen Monat im Verzug.

    Die Arbeit immer wieder miteinander verknüpfte arbeiten neu zu beginnen und zu unterbrechen da noch gar nicht mitgerechnet.


    Die Tendenz ca alle 4 Monate einen Patch zu bringen ist richtig gut.


    Was es aktuell so schwer erträglich macht ist das es sich immer noch um Basis Arbeit handelt. Einfach noch Geduld haben. Ich muß mich ja auch zügeln :)

  • Ob weiterhin am Spiel gearbeitet wird, ist in Steam nicht unbedingt ersichtlich.

    Da stimme ich zu, man kann es da nur über den Trello-Link herausfinden (und dort muss man auch nochmal richtig hinsehen) oder aus Threadbeiträgen erahnen. Wir müssen aber bedenken, dass JIW-Games wahrscheinlich auch nicht die Kapazitäten hat, um in so kurzen zeitlichen Abständen den Entwicklungsfortschritt mit einer halbwegs hohen Qualität zu dokumentieren.


    Was mich allerdings stört, ist diese "verstreute Informationslage" im Forum und auf Steam. Es werden öfters wichtige Fragen gestellt und von Red beantwortet, aber davon erfahren natürlich nur die Leute, die auch in den Thread schauen, und selbst über einen spezifischen (hoffentlich passend benannten) Thread kann man nicht immer alles erfahren, weil viele Informationen nochmal verstreut als Unterdiskussion in anderen Threads auftauchen, vor allem bei den großen Update-Threads. Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, wie man damit umgehen soll :thinking: Vielleicht wäre es praktisch, wenn solche Informationen in einer eigenen FAQ zusammengetragen werden?

    tl;dr Es wäre praktisch, wenn wichtige Fragen/Antworten zur neuen Version mehr an die Öffentlichkeit kommen, anstatt individuell behandelt zu werden, wo sie wahrscheinlicher untergehen.

  • Generell bin ich der Meinung von lenko, dass eine Kuh und ein Grill interessanter wäre, als Updates so lange zu verschieben. Es passiert nichts. Ob weiterhin am Spiel gearbeitet wird, ist in Steam nicht unbedingt ersichtlich.

    Wie gesagt, das klingt nach simplen Features die man irgendwo dazwischen schieben könnte, aber wie im vorherigen Beitrag erläutert hängt gerade bei diesen genannten Beispielen ein gewaltiger Rattenschwanz dran: Nur eine Kuh oder ein Schwein einbauen funktioniert leider nicht, dafür muss ja trotzdem die gesamte Logik für Tiere rein (KI, Spawnverhalten etc). Ob wir dann nur eine Kuh, oder gleich ein dutzend Tiere einbauen, macht da keinen so großen Unterschied mehr :|


    Und auch der Grill ist als reines Deko Objekt vmtl. ziemlich unbrauchbar. D.h. wir brauchen einerseits Fleisch (und damit Tiere), andererseits eine Grill-Mechanik...


    Avanar hat in seinem Beitrag schon einige sehr treffende Vergleiche geliefert.


    Was es aktuell so schwer erträglich macht ist das es sich immer noch um Basis Arbeit handelt. Einfach noch Geduld haben. Ich muß mich ja auch zügeln :)

    Das stimmt, und ich denke auch, dass dies momentan das größte Problem ist. Wenn die Features, die jetzt am dringlichsten benötigt werden (v.a. Blueprints, Weltgenerierung und evtl. auch Tiere) erstmal drin sind, wird die Lage sicherlich etwas entspannter ^^


    Wir müssen aber bedenken, dass JIW-Games wahrscheinlich auch nicht die Kapazitäten hat, um in so kurzen zeitlichen Abständen den Entwicklungsfortschritt mit einer halbwegs hohen Qualität zu dokumentieren.

    Die Sache ist tatsächlich etwas kompliziert: Trello bspw. ist leider viel zu ungenau, hier können viele Änderungen, die wir durchführen, gar nicht wirklich abgebildet werden. ZB haben wir die letzten Wochen an so vielen Items gearbeitet, aber das irgendwie auf Trello abzubilden ist schwierig. Es ist prinzipiell nur eine sehr grobe Darstellung der Entwicklung möglich, und nur größere Features können dort wirklich aufgeführt werden.

    Das Gegenteil davon ist vmtl. unsere Git-Historie (also unsere einzelnen Commits), die momentan zwar nicht öffentlich ist, aber darin sind dann auch winzige Änderungen dokumentiert - gleichzeitig für den Durchschnittsuser vmtl. aber auch eher uninteressant, da das ja überwiegend technischer Natur ist. Wir bräuchten idealerweise ein Zwischenstück, was nicht so technisch wie unsere Git-Commits ist, aber auch mehr Spielraum als Trello bietet :thinking:


    tl;dr Es wäre praktisch, wenn wichtige Fragen/Antworten zur neuen Version mehr an die Öffentlichkeit kommen, anstatt individuell behandelt zu werden, wo sie wahrscheinlicher untergehen.

    Das stimmt, es ist manchmal wirklich suboptimal, dass viele Fragen individuell behandelt werden und entsprechend schnell untergehen... bei einem FAQ wäre hingegen aber auch die Frage, wie das genau aussehen würde bzw. welche Fragen und Antworten dort wirklich aufgeführt werden sollten. Wenn alle Fragen von Usern dort gesammelt werden, dann würde wahrscheinlich auch so eine Liste schnell unübersichtlich werden...

  • Hat jetzt auch nicht unbedingt mit den Blaupausen zu tun aber das hat hier ja wohl auch nur max die Hälfte.

    Es ist manchmal schon recht schwer alles da rein zu schreiben wo es auch hingehört, bezw will man auch nur eines schreiben ( also einen THread)

    aber hat zu mehren Sachen eine Meinung oder Fragen.


    Zu der Updatefrage:

    Es ist ja allen schon klar das wir geduldig sein müssen und eben warten aber gard dies fällt ja eben schon sehr schwer. Deswegen kommt man auch auf die Idee das es doch dann nicht schlecht wäre mal ein kleines Update dazwischen raus zu bringen. Das wie es beschrieben ist, ist auch mir klar und das Schwein und der Grill sollten nur ein Beispiel sein. Wenn ich aber anhand dieses Beispiels mal sage das ja schon ein paar Tiere im Spiel sind, kämen in einem kleinen Update ähnliche Tiere wohl recht einfach im Verhältniss rein. Sonst könnte es ja auch mal ein Tisch oder 2 Stühle sein, also Dinge wo schon was da ist. Auch eine zweite Tür wäre wohl etwas unkomplizierter.

    hier können viele Änderungen, die wir durchführen, gar nicht wirklich abgebildet werden. ZB haben wir die letzten Wochen an so vielen Items gearbeitet, aber das irgendwie auf Trello abzubilden ist schwierig. Es ist prinzipiell nur eine sehr grobe Darstellung der Entwicklung möglich, und nur größere Features können dort wirklich aufgeführt werden.

    Vieleicht öffters mal Bilder im Forum oder dort auf Trello raus bringen. dann wissen wir zwar nicht den Updatestand, aber man hätte nicht das Gefühl das vieleicht alles still steht, da man nichts hört.

  • Sonst könnte es ja auch mal ein Tisch oder 2 Stühle sein, also Dinge wo schon was da ist

    Ich bin davon überzeugt, dass wenn wir zB letzten Monat ein Update mit einem neuen Tisch und 2 Stühlen rausgebracht hätten, das eine wesentlich negativere Reaktion der Community hervorgerufen hätte als wenn wir gar kein Update rausbringen :silenced: Ich persönlich mag es als Spieler ehrlich gesagt auch nicht, wenn ein Spiel viele substanzlose Updates raushaut, oder für jede noch so kleine Änderung eine eigene Ankündigung schreibt, und die wirklich interessanten Updates in einer Flut von bedeutungslosen Updates untergehen... vor allem wenn man ein Spiel nicht unbedingt aktiv verfolgt, sondern nur zwischendurch mal reinschaut...


    Vieleicht öffters mal Bilder im Forum oder dort auf Trello raus bringen. dann wissen wir zwar nicht den Updatestand, aber man hätte nicht das Gefühl das vieleicht alles still steht, da man nichts hört.

    Auf Trello herrscht ja leider nach wie vor das Problem, dass wir keine passenden Rubriken haben, um wirklich alles zu präsentieren (bspw. die oben genannten Items). Wir können Bilder präsentieren zu Features, die dort auch wirklich aufgelistet sind, aber das betrifft immer nur ausgewählte Dinge.


    Hinzu kommt, dass nicht die ganze Entwicklung durch aussagekräftige Bilder repräsentiert werden kann :/ Beispiel Schmelzofen: Der eigentliche Großteil der Arbeit dahinter ist die Logik des Schmelzens, weniger das Modell an sich. Während wir das Schmelzen implementieren, arbeiten wir aber u.U. nur mit einem Platzhaltermodell (denn das ist ja eh zweitranging) - sowas können wir aber nicht wirklich präsentieren. Auch diverse Spielmechaniken (zB der kommende "undo" Befehl) können nicht durch sinnvolle Bilder gezeigt werden... auch zum nachfolgenden Update - den Blaupausen - wird es schwierig, passende Bilder auf Trello zu präsentieren...


    Aber ansonsten versuchen wir ja auch, so viel wie möglich durch Bilder auf Trello zu zeigen: Zwar war zwischen Oktober und November leider eine große Lücke (in diesen Zeitraum fielen die Items hinein, die in keine Kategorie so richtig hineinpassten), aber ansonsten gab es ja zumindest am 1. Oktober zwei Bilder, dann am 9. November eines und am 19. November (sowie heute) ^^

Participate now!

Don’t have an account yet? Create a new account now and be part of our community!