Monster in Rising World

We've posted an important announcement regarding the current situation and the future of the game: Announcement

  • Monster in Rising World

    Ich wollte auch hier mal vieleicht eine kleine Diskusion wie im englichen Teil anbringen. UND WAS DENKT IHR

    Rising World und Monster passen einfach nicht zusammen. Ich finde es gibt in unserer realen Welt genügend Tiere die eine Gefahr ausstrahlen und somit ins Spiel inplentiert werden könnten. Irgendwelche Monster gibt es in dutzenden Spielen und Rising World braucht diese nicht.


    Was Rising World braucht, ist aber etwas lebendiges unter der Erde. Spinnen wären da eine Möglichkeit, aber auch Fledermäuse, Tausendfüssler aber auch Maulwürfe oder Würmer wären denkbar.


    Dazu könnte man natürliche Gefahren wie weite Tiefen, heiße Wasser oder Vulkanquellen ins Spiel bringen. Und gerade da wo es gefährlich ist findet man dann vieleicht auch wertvolle Diamanten.


    Ich denke das die Meinung der Comunity mit der Frage Monster Ja oder Nein sind spaltet und das einfachste wäre es wenn Monster und gefährliche Tiere ins Spiel kommen, diese aber einzeln ein oder ausgeschaltet werden können.

    ==Hessenstrolche==

    Teamspeak 3: 185.239.238.125:9987 / Rising World Server:185.239.238.125:4255
    Homepage / Discord / FB-Gruppe
  • drachen grosse bööse urzeitdrachen und fiese independence day aliens die sich in einem dungeon eingenistet haben.
    die dungeons könnten ja auch genre abhängig sein, sprich eine reelle welt schliest ja fanatsie dungeons nicht unbedingt aus.
    wäre schon iwo auch schade wenn man an die herkömmlichen alltagsgefahren gebunden wäre und auf die tiefen der fanatsiewelt verzichten müste.
    wenn man da ein möglichst breit aufgestelltes arsenal an möglichkeiten hat, wird der spieler die dungeons sicher auch des öfteren benutzen und die diversen dungeon belohnungen können ja auch die vorlieben der spieler wiederspiegeln wodurch sich der einzelne auch individualiesieren kann. zb der orc höhlen gänger läuft später mit hauerkette und orc popolappen durch die gegend wenn er die anlegt.

    ich erhoffe mir iwo für die spieler, eine urlaubszeit vom baualltag die viel spass macht und langzeit motiviert, wenn man sich an das erforschen der dungeons macht.

    The post was edited 5 times, last by famyko ().

  • @lenko - Ganz schweres Thema ;) ^^

    Normal würde ich ja sagen, lass das doch als Servereinstellung durchgehen, dann würde ich aber blöd dastehen...

    Das ist nen Punkt, über den ich mir bis jetzt eigentlich nie richtig Gedanken machen wollte, weil solche Entscheidungen weitreichende Folgen haben.

    Auch bei uns 8| 8o :D :thumbsup:

    Da kann man auch keine Abstimmung draus machen...Ich finde, da muss man sich mal sehr viel Zeit nehmen und sammeln - Jeder hat andere Ansichten und Vorstellungen und dann muss das ja auch erstmal umgesetzt werden...Zum einen von @red51 (was die Spielmöglichkeiten selbst angeht) und dann von den Spielern (Servern)

    So lange wir noch nicht wissen, wie das mal laufen wird, bringt das auch nicht viel...

    Davon abgesehen, können verschiedene Ideen die Entscheidungsmöglichkeiten vereinfachen oder auch nicht - Beispiel "Welten miteinander verbinden"

    Das sind Entscheidungen, die in gewisser Hinsicht miteinander zu tun haben und die entscheidend sind - Da müsste man einige Leute an einen Tisch holen, die alle "bekannten" Möglichkeiten durchgehen können und das Endergebnis dann weitergeben könnten (Meine Ansicht) - Ob das je umsetzbar sein wird, wage ich zu bezweifeln...

    Aber grundsätzlich bin ich der Meinung, dass es gut wäre, wrnn das keine Entscheidung wird, die plötzlich umgesetzt wird, sondern wo man dann vorarbeiten kann...
  • lenko wrote:

    Rising World und Monster passen einfach nicht zusammen. Ich finde es gibt in unserer realen Welt genügend Tiere die eine Gefahr ausstrahlen und somit ins Spiel inplentiert werden könnten. Irgendwelche Monster gibt es in dutzenden Spielen und Rising World braucht diese nicht.
    Ich finde Monster im Spiel lächerlich, passt absolut gar nicht, da stimme ich zu. Rising World ist einfach vom Aussehen zu realitätsnah,
    würde überhaupt nicht zum Stil des Spieles passen.


    Wegen mir irgendwelche Arachnos, oder Klapperschlangen, wenns unbedingt sein muss, Bären (nicht die, die die Mülltonnen in Amerika durchwühlen und Männchen machen ) und Tiger sind ja auch nicht unbedingt Menschenfreunde, es gibt noch genug gefährliches Viehzeugs, das man anstelle von unrealistischen Monstern hineinbringen könnte.
    Ein- und auszuschalten der Funktion, auf jeden Fall. :thumbup:

    Ich für mich hätte lieber mehr zum bauen.
    Monster und Dungeons, hm es gibt soviele Spiele, die das anbieten, ich denke nicht, dass ich
    in Rising World einen 4stündigen Dungeonraid machen würde. Dazu baue ich hier einfach zu gerne.
    Und jeder sieht das anders, ich hoffe nicht, dass die Mehrheit nach Monstern schreit, aber letztendlich müssen wir abwarten
    was sich für die Zukunft in RW noch so ergibt. :)
  • Ja solche Fragen sind immer schwer zu beantworten da ja jeder eine andere Meinung hat. Ich denke aber das es nicht schadet darüber mal zu diskutieren und so JIW die Meinung der Community mitzuteilen.

    Ich selbst brauche ja auch keine Monster, würde es aber bestimmt auch mal ganz lustig finden auf einer parallel Welt gegen orks oder Zombie oder was auch immer zu kämpfen und zu überleben.

    Deswegen denke ich, dass es für Rising World letztlich das beste wäre für alle Geschmäcker was Tiere, Monster oder gar Naturkatastrophen angeht. Alles mir der Zeit ins Spiel zu implementieren aber es sollte genauso auch einzeln ein und ausgeschaltet werden können um allen soweit es geht gerecht zu werden und RW so viel umfangreicher und interessanter auch für neue Spieler wird.

    ==Hessenstrolche==

    Teamspeak 3: 185.239.238.125:9987 / Rising World Server:185.239.238.125:4255
    Homepage / Discord / FB-Gruppe
  • jedes spiel was man lange genug spielt braucht irgendwann neue inhalte , weil sonst die lust am immer gleichen früher oder später vergeht. es wäre kurzsichtig auf die reichhaltigen möglichkeit von dungeons zu verzichten, wenn man bedenkt wie lange rising world laufen könnte. vor allem sollte bei der heutigen spielerschaft mit dem reichhaltigen online angebot, alles versucht werden um spieler ins spiel zu ziehen und diese motivieren zu bleiben. ansonsten könnte es iwann sehr einsame server geben.
  • Das mit den einsamen Servern sieht man ja leider heute schon. Mit einer großen Vielfalt sowie einigen plugin werden einige Server bestimmt noch spezieller und damit bestimmt auch interessanter für andere Spieler. Wenn man sich nur auf das bauen, was ich ja toll finde, konzentriert, das beiben viele zukünftige Spieler aus.

    ==Hessenstrolche==

    Teamspeak 3: 185.239.238.125:9987 / Rising World Server:185.239.238.125:4255
    Homepage / Discord / FB-Gruppe
  • Last bloß die Sch.... Zombies weg. Da gibt es ja eh schon mehr Zombispiele als alles andere. Wilde Tiere, Landstreicher, Räuber, Drachen in Höhlen....eventuell Tiermutationen...größer oder Stärker....oder liebe Tierchen mit Tollwut, Tornados, Vulkanausbrüche... Alles von mir aus aber abschaltbar...doch Zombies?....hör ich auf zu spielen.

    Gruß Wolle
    3D-Modellbau Virtuelle Modellkonstrucktionen

    YouTube
  • @wolle158 ja grosser oberirdisch wollte ich aber die wenigsten der *gefährlichen bedrohungen* rummlaufen haben. da muss man auch sehen was würde in die welt der spieler passen und was nicht . tiere auch kranke ok, wegelagerer und räubernester bin ich voll dafür ** die man zu mehreren wegmachen kann und die mats und reichtümer plündern könnte ***da würde ich mir zb eine anwachsende population über zeit vorstellen können die dann langsam zu einer bedrohung wird***, und belohnungen für erhält**.was vor allem da wichtig wäre, finde ich das die areale der banditten sichtbar makiert werden mit schildern usw. und vor allem wenn man das areal betritt muss der game mode aus sein für alle sonst wäre das ganze ja eher sinnfrei.

    aber was sich hinter dungeonstüren verbirgt *und da eingeschlossen* wäre ja ziemlich egal wobei untote auch da soweit ok wären, zombies bin ich auch übersatt. aber skelette, vampiere , oder auch geistwesen für mich da ne willkommene abwechslung wären. in der eigentlichen bauwelt möchte ich diese jedoch höchstens als mini begleiterwesen/haustier / pets hinter den spielern herlaufen sehen als eine form von belohnung für alle teilnehmer von den bosswesen zb. was da wiederum ne möglichkeit wäre für diejenigen die unbedingt zombie hatz spielen wollen das man mit den schon des öfteren erwähnten teleportsteinen auf andere server, von anderen communitys oder auch von jiw games mit dem avatar joinen kann und dort an den aktionen dann teilnehmen könnte , würde das community spiel beleben :)

    landstreicher haben auch ein tolles potential diese evtl. durch eine kleine frage/ antwort quest als hilfskräfte für die eigenen tätigkeiten zu gewinnen, solange man diese verpflegt sind die da(kleidung essen schlafplattz usw. nach einem zeitfenster sind die dann so auf einen eingestimmt das die für immer bleiben). wenn man diese in der anfangszeit vernachlässigt gehen die ihres weges evtl. entlohnen die sich dann sogar noch am inventar selber und nehmen die ganzen guten erze mit :)

    was ich mich dabei aber frage wie wäre es wenn es events geben würde die auf der welt passieren, helloween wo für 7 tage die welt einen anderen look bekommt? vor weihnachten der grinch gejagt werden kann oder rudolf befreit, oder das killer karnickel zu ostern die runde macht :) ** alles ohne die bauwerke zu zerstören**

    bei den naturgewallten bekomme ich aber bauchweh :) diese haben ja ihren schrecken meist darin das diese häuser städte zerstören möchte ungerne einen lavafeld vorfinden wo vorher mein bagger gestanden hatte oder durch erdbeben meine gebäude beschädigt sehen oder mega erdspalten da finden wo mein hof war .

    armer @red51 wenn der uns das alles ermöglichen möchte , da glühen die tippfinger :) :)

    The post was edited 5 times, last by famyko ().

  • Hallo,

    Rising World ist ein tolles Spiel keine Frage aber in meinen Augen fehlt es nicht nur an der Abwechslung.
    • Waffen, Pfeil und Bogen für die Jagt. Evtl. Schusswaffen wie eine Armbrust.
    • Man sollte sich vom Spieldesign entscheiden, ob man eher im Mittelalter oder in der Neuzeit sein möchte. Die modernen Assets passen irgendwie überhaupt nicht in die Welt.
    • Quests und Aufgaben.
    • XP System für das herstellen von Gegenstände.
    • NPC's, Handel
    • Fallen für die Tiere
    • Der Garten sollte z.B. Wasser brauchen.
    • Gefahren wie Hochwasser/Erdbeben/Feuer
    • Mehr Physik fürs Wasser
    • Das HUD muss überarbeitet werden. Die Icons z.B. für Essen und Trinken sind doch aus DayZ!
    • Das Inventar ebenso. Es braucht Tastatur-Shortcuts wie Shift+Klick um Dinge aus dem Inventar schnell in den Gürtet zu legen. Oder einen Rechtsklick um jeweils die Hälfte, des Gegenstandes in der Auswahl zu haben.
    • Die Werkbänke sollten evtl. ein System wie in Minecraft bekommen. Ich will das Zeugs nicht in einer Liste suchen sondern entsprechend in einer Matrix anordnen.
    • Das Lagerfeuer sollte man aus machen können. Es brennt unendlich.
    • Ich habe das Gefühl, dass JIW-Games selber noch nicht genau weiss, wohin die Reise gehen soll.
    Ich habe das Spiel seit es auf Steam verfügbar ist und mal nüchtern betrachtet, ist es immer noch genau an diesem Punkt. Klar es gibt mehr Erze, Bäume und Tiere aber nach 1-2 Stunden, hat man alles zusammen um zu überleben (im Survival Mode). Bis jetzt ist das Game nichts weiter als ein 3D Editor fürs bauen. Der Survival Mode bietet nichts.

    Ich hoffe das wird nicht falsch verstanden aber das ist meine sachliche Meinung dazu.

    Danke

    The post was edited 1 time, last by dR3b ().

  • dR3b wrote:

    Das Inventar ebenso. Es braucht Tastatur-Shortcuts wie Shift+Klick um Dinge aus dem Inventar schnell in den Gürtet zu legen. Oder einen Rechtsklick um jeweils die Hälfte, des Gegenstandes in der Auswahl zu haben.
    Ich habe 5 Plätze in der Shortcut-Leiste. Ist es zuviel verlangt, für einen Wechsel kurz mal ins Inventar zu gehen?

    dR3b wrote:

    Quests und Aufgaben
    Da gibts genug Rpgs. Auch 7Daystodie und Ark sind Survival und Quests gibts da auch keine.

    Aber warum dann nicht selbst welche planen und den Spielern anbieten? Möglichkeiten gibts doch da eigentlich genug.
    Events können auch vom Server zur Verfügung gestellt werden. Mit ein bisschen Fantasie und ein wenig Enthusiasmus geht
    das doch sicherlich und wurde in der Vergangenheit auch schon von einigen Servern praktiziert.


    Ich bin froh, dass RW bautechnisch bis auf ein paar Einschränkungen alles bietet. Survival brauch ich hier nicht und das ist meine subjektive Meinung. ^^

    Aber was hat das alles mit den Monstern im Spiel zu tun ?(

    The post was edited 1 time, last by Deirdre ().

  • Deirdre wrote:

    dR3b wrote:

    Das Inventar ebenso. Es braucht Tastatur-Shortcuts wie Shift+Klick um Dinge aus dem Inventar schnell in den Gürtet zu legen. Oder einen Rechtsklick um jeweils die Hälfte, des Gegenstandes in der Auswahl zu haben.
    Ich habe 5 Plätze in der Shortcut-Leiste. Ist es zuviel verlangt, für einen Wechsel kurz mal ins Inventar zu gehen?

    dR3b wrote:

    Quests und Aufgaben
    Da gibts genug Rpgs. Auch 7Daystodie und Ark sind Survival und Quests gibts da auch keine.
    Aber warum dann nicht selbst welche planen und den Spielern anbieten? Möglichkeiten gibts doch da eigentlich genug.
    Events können auch vom Server zur Verfügung gestellt werden. Mit ein bisschen Fantasie und ein wenig Enthusiasmus geht
    das doch sicherlich und wurde in der Vergangenheit auch schon von einigen Servern praktiziert.


    Ich bin froh, dass RW bautechnisch bis auf ein paar Einschränkungen alles bietet. Survival brauch ich hier nicht und das ist meine subjektive Meinung. ^^

    Aber was hat das alles mit den Monstern im Spiel zu tun ?(



    @Deirdre Das mit den Shortcuts meint er glaub ich anders - Ins Inventar muss man ja so oder so - Nur die meisten Spiele bieten an mit Shift und linker Maustaste direkt die Gegenstände vom Inventar in die Schnelleiste zu ziehen, so lange keine Kiste oder ähnliches geöffnet ist.

    Und in gewisser Hinsicht hat 7 Days to Die doch Quests 8| 8o :D :thumbsup:

    Zum Thema Survival - Laut Angabe (Steamshop) ist Survival drinn...was es ja bisher nicht wirklich ist - Grundsätzlich ird man auch nicht drum herum kommen, wenn das Projekt RW noch länger bestand haben soll!

    Aber mit Monstern hat das alles wirklich wenig zu tun ;) ^^
  • Skarafass wrote:

    Das mit den Shortcuts meint er glaub ich anders - Ins Inventar muss man ja so oder so - Nur die meisten Spiele bieten an mit Shift und linker Maustaste direkt die Gegenstände vom Inventar in die Schnelleiste zu ziehen, so lange keine Kiste oder ähnliches geöffnet ist.
    Naja, ich mach das schon so im Traum, Inventar und Schnelleiste, ich denke da nicht einmal drüber nach, dass das umständlich sein könnte. ^^ Ich habe allerdings mittlerweile das Inventar auf "E" gelegt, so läßt es sich bedeutend schneller öffnen.
  • Hallo zusammen ;D

    Also solange keine Zombies oder der in der Art ist, hab ich nichts gegen Monster. Diese sollten über Tag bisschen bedeckt halten, aber halt in der Nacht einen Angreifen, vielleicht auch in grösseren Gruppen oder so. Aber bitte nicht so wie in 7days, da reicht es mir in dem Spiel, die Zombies in Horden sind schon nicht ohne ;D

    Das ganze auch bitte in den serversettings einstellbar, also so das man auch ohne Monster das Game spielen kann.
    Tschööö

    Bogus
  • Meine 50 cent zu einem Monster Update.


    Erstmal wisst Ihr ja das ich ein Let's Player bin und viel mit Survival und ähnlichen Spielen arbeite. Gleichzeitig darf ich mich auch als Game Designer bezeichnen, aus der Sicht ich das ganze hier mitteile.
    Das Spiel kann ohne Probleme um Monster, Kreaturen oder ähnliches erweitert werden. Klar wollen einige nicht, dass soetwas einzug in Ihr Spiel erhält, doch weise ich darauf hin, dass man das große ganze sehen sollte. JIW-Games möchte natürlich auch die Verkäufe ankurbeln ud wie es schon gesagt wurde, geht es hier im Spiel auch um Survival. Überleben durch das Anpflanzen von Gemüse und ein wenig Wasser trinken ist nicht das Survival wie es urspünglich in der Spielebranche angesehen wird. Worauf sich hier einige Berufe ist der Crative Modus, welcher einzeln auch aktiviert werden kann. Um hier eine für sämtliche Spieler angemessene Lösung zu finden, liegt es an den Spielern im Singleplayer, bzw. an den Server-Betreibern. Diesen steht es Frei die Server Ihren Vorstellungen anzupassen. Das ganze kann im Server Auswahlmenü mit einer Makierung (Survival und Creative) kenntlich gemacht werden. Die Leute die keine Monsten/Kreaturen möchten, haben auch nicht wirklich die Probleme mit wilden Tieren. Ich habe im meinem gesamten LP zu Rising World, nur 2 mal einen Kontakt mit einem Bär gehabt und dass nur, weil ich es wollte. Herausforderungen sehen daher anders aus.


    Daher stimme ich dR3b voll und ganz mit den Inhalten zu. Diese aber optional.


    Nun aus sich eines Let's Players.


    Herausforderungen sind teilweise unser Brot. Klar komme ich mittlerweile mit News oder bezogenen Inhalten zu meinem Kanal, während ich baue, doch möchte der Zuschauer gerne Rising World genießen. Zusätzlich kann man das ganze auch hier mal mit M***carft vergleichen. Diese Spiel hatte die gleichen Anfänge und Ansätze, daher der Vergleich. Das Spiel was hier verglichen wird hat nicht ohne Grund einen so hohen Stellenwert und auch hier gibt es Server, wo man bauen kann, Modifikationen nutz oder oder oder ... Auch hier beschwert sich keiner, im Gegentiel es wurde gehyped und ist das Meistverkaufteste Spiel aus sämtlichen Plattformen. Warum soll nun ein Entwickler aus Deutschland nicht genauso Erfolg haben ? Soll der Entwickler immer eine Niesche bleiben und dass nur aus bequemlichkeit der einzelnen Spieler, eine Makierung zu lesen, und der Serverbetreiber, Einstellungen vorzunehmen ?


    Ich habe meinen Spaß mit Rising World und ich werde auch die 1500 Folgen durchziehen, doch weise ich daraufhin, dass die Server jetzt schon immer Leerer werden. Diese kosten Geld und ein Server für einen Spieler oder gar sich selbst kann man auch Lokal regeln. Die Ressourcen, Kosten und Geldaufwand sind hier in keiner Relation.


    So soviel von mir. Bin mal auf Eure Meinung zu meiner gespannt.
    Let's Player der Leiden schafft.

    Schaut doch mal bei meinen Rising World Let's Plays vorbei: youtube.com/user/Tr0play
  • @Troplay das ist im grunde meine meinung die server mit dem befüllen, was dem spiel die spieler bringt. das einzelne da vorlieben haben ist klar, aber es muss die grosse zahl der spieler treffen und darum gehts .
    ich persöhnlich würde mehr unterschiedliche möglichkeiten und inhalt bevorzugen, um den langzeitspass zu erhalten.
    was die spieler im spiel fesselt, die umsetzung kann aber so sein das der einzelne in seinem eigenen spielspass nicht gestört wird.
    ich habe da grosses vertrauen in @red51 das er da auch auf die spielerschaft eingeht und das endgültige resultat den allermeisten gefallen wird
  • famyko wrote:

    @Troplay das ist im grunde meine meinung die server mit dem befüllen, was dem spiel die spieler bringt. das einzelne da vorlieben haben ist klar, aber es muss die grosse zahl der spieler treffen und darum gehts .
    ich persöhnlich würde mehr unterschiedliche möglichkeiten und inhalt bevorzugen, um den langzeitspass zu erhalten.
    was die spieler im spiel fesselt, die umsetzung kann aber so sein das der einzelne in seinem eigenen spielspass nicht gestört wird.
    ich habe da grosses vertrauen in @red51 das er da auch auf die spielerschaft eingeht und das endgültige resultat den allermeisten gefallen wird
    man kann sich dem nur anschießen.
    Vielleicht gibt es später ja auch ein multivers plugin, damit kann man auf einem Server mehrere Welten und Themen haben. Und natürlich auch da mir Monster und da ohne.

    ==Hessenstrolche==

    Teamspeak 3: 185.239.238.125:9987 / Rising World Server:185.239.238.125:4255
    Homepage / Discord / FB-Gruppe