Posts by famyko

Trello update: We've added some basic phyiscs / gravity for objects and also started working on a proper sky

    Vegetation und umsetzung im baumodus.


    red51 eine frage habe ich zur vegetation, wächst diese in der neuen welt auch wie gehabt und kann man das wachstum durch wachstumsbegrenzer in welcher form auch immer * marker zum permanenten wachstumstop auf den pflanzen zum selber anbringen, behälter mit funktionen zum setzen, wo man diese einpflantzt im boden, die ausser im creativ unsichtbar sind und in wählbaren stufen das wachstum beenden vor der vollen grösse * anhalten.


    sodas es auch zier bäume geben wird die zb für parkanlagen,gärten * sorry wuste kein anderes wort * verbonsait werden können ? oder sind die modelle diesmal in wachstumsstufen auch vorhanden ohne das diese weiterwachsen ?

    <--- grass genau auf trello angeschaut hat und *kopfeschüttelt* mich deucht das grass mögen meine rising kühe nicht .


    red51 was haben wir noch im grass produktions repertoire ?? :) :)


    neh das grass und die andere vegetation sieht echt gelungen aus. daumen hoch :)

    vergesst aber die t-cup minischweine nicht :)

    Mich würde interessieren, was mit Vorschlägen und Featurewünsche passiert, welche nicht in der Roadmap enthalten sind. Wenn die Unity Engine Version von RW die Jetzige eingeholt hat ist der Umgebungsgestaltungsteil von dem Spiel noch weiter ausgebaut. Eine disslikebare Wunschliste könnte den Spieleinhalt blockieren, welcher noch nicht auf der Roadmap ist und sich nicht mit Umgebungsgestaltung befasst. Wenn 90% der Performence des Spiels für die Umgebungsgestaltung drauf gehen sehe ich für Elektrik, Mechanik und NPC- KI schwarz. Ich wünsche mir nur, das die anderen Bereiche von RW so detailiert ausgebaut werden wie die Umgebungsgestaltung.

    alles gut , ich gehe immernoch von early acces und alpha aus, da sind feature wünsche und sachen die man anfragt ganz normal und wie ich hoffe gewollt.
    die einen dinge sind ergänzbar und die anderen eben nicht umsetzbar.


    es wird sicher später sowas wie eine einfache elektrik und mechanik geben, von einem cnc - nc system gehe ich da nicht aus. eher von einer vereinfachten ein aus schaltung und im besten fall eine wechselschaltung die möglich ist oder einfache hübe und rotationen


    wichtig ist eine umgebung die alle bedient, survivalisten, baumeister und schrebergärtner blumen lieblinge evtl. noch die beetbrüder, es muss eine lebendige welt sein sonst ist keine langzeitmotivation da.
    was aber nicht heist das andere bereiche nicht lebendig sein sollen.


    vielfalt in allen bereichen wäre das optimum und wird einen langen spielspass garantieren. aber das wird eben auch nur erreicht wenn die community sagt was sie sich vorstellen könnte,und sich wünschen würde bei machbarkreit.
    ich bin davon überzeugt das es viele dinge bereits jetzt schon fürs spiel gibt die @red51 vorher nicht auf dem schirm hatte und doch möglich machen konnte.


    wenn sachen nicht entwickelt werden müssen weil sie kaum wer oder keiner will und das durch disslike festgestellt wird ist das für die entwicklung vom spiel nur vorteilhaft, was nicht ins spiel kommt kostet weder entwicklerzeit noch geld wobei das irgendwo dasselbe ist im grunde.
    es sollten da aber auch nur sachen reinkommen die exotisch genug sind und eine abstimmung gebrauchen würden, keine basis inhalte das entscheidet dann der entwickler mit seinem team, auch könnte man so inhalte voranbringen sofern möglich die alle bzw die mehrheit will und solche die weniger gefragt sind später einbringen so hält man den grossteil der leute bei der stange

    @red51 wird es mit der zeit evtl. für gerodete und begradigte flächen aussaat packete geben, die entsprechende flora ermöglicht random generiert biomspezifisch wie man das anlegen möchte ?


    sprich war heute im raifeisen und habe dort blumenwiese saatgut, wildbiene saatgut, pferdewiese usw gesehen wo man einfach hingehen soll und die präparrierte fläche einstreuen soll mit einem ganzen sack eines bestimmten saatgutes, wo in der beschreibung des saatgutes nur prozentual die einzellnen pflanzen, kräuter gräser usw. beschrieben hat.
    das führte mich dann zu der idee da es im spiel schwer ist die einmal gerodete welt wieder entstehen zu lassen, ob es nicht in ferner zukunft solche saatpackete auch für rising gibt. die zufällig aber anhand des biombestimmten saatmaterials, eine neue random generierte flora entstehen zu lassen durch ausstreuen von saatgut für bäumem, sträucher, gemüse, gräser, blumen


    beim editor würde ich mir das so vorstellen man geht hin und makiert mit dem roten viereck * evtl. da dann ein grünes einführen :) * den bereich und dann wählt man die biom form die gesät werden soll, es wird dann aktiviert und ab dem zeitpunt ist der boden eingesät innerhalb der makierten fläche und ein neuer wald oder was gewünscht entsteht mit der zeit random. so wären auch verschiedene differenzierte stufen mit der i wahltaste, wahlweise der gewünschtem bewuchs möglich nur bäume nur blumenwiese bzw mixed pickles wo alles drinne ist


    für den non creativ und surviuval modus würde das dann bedeuten gewisse anzahl an samen und setzlingen zu sammeln bis man da ein saatpaket ausbringen kann die dann via pferd oder esel mit einem saatwagen o.ä weiträumig verteilt werden müste zb.


    hätte den vorteil das es natürlich wirken würde wenn man das so machen könnte und nicht wald mit bäumen in reih und glied hätte, es entstehen beim selber pflanzen immer wieder muster


    terrain blaupausen und neu setzen ist wohl irgendwann möglich, aber auf speziell bearbeiteten flächen ungewollt. was nützt mir eine blaupause von bäumen auf einem berg wenn ich eine gerade wiese habe, das wäre dann ein schritt wenn es schön und neu bepflantzt wurde random

    Hier finde ich das dies auf jeden Fall kommen sollte und auch ein Stop dieser Phase wäre dann toll, auch wenn dies nicht natürlich ist.

    das bezog sich nur auf die fiktiven modulbäume mit zig armen/ ästen lenko :)


    die wachsenden bäume sind toll, die sollen bleiben wie die sind und der stop um kleine bäume im topf als zierbäume zu pflanzen zb. der weihnachtsbaum keine frage, baumschonung und baumschule wäre super.


    aber stell dir vor was berechnet werden muss wenn pro baum jeder ast in jeder wachstumsphase berechnet werden muss und nicht nur ein objeckt in drei stufen :) das wäre als ob popels autos irgendwo wachsen würden :):) * sorry popel du warst nur beispiel wegen der viele teile*


    wenn es den zweistufigen baum, stamm und krone geben würde den red erwähnt hat sollte der auch wachsen können, wenn wir schon genexperimente machen dürfen sollen die auch wachsen :)


    Immoment könnte ich mit schon vorstellen das man evtl die Baumstücken nach dem fällen vieleicht noch mit ins Spiel, bezw mindestens so das man sie fest hinlegen kann, da könnte man dann wieder einiges mit machen.

    hatte red gesagt das die baumstämme und die steine die auf den screenshots zu sehen sind spielinhalt sein werden, ich freu mich da total drauf auch wenn ich nicht weiss ob mein pc das alles noch schaffen wird aber ich hoffe das beste


    es ist immer gut wenn drüber gesprochen wird und so das spiel und die entwicklung mit den ideen und der phantasie der spieler parallel läuft gerade bei so einem kreativ game wie rising world. so können wünsche und möglichkeiten mit der early acess phase im einklang sich entwickeln und ergeben. wenn die zeitpunkte etwas zu verbessern verpast werden heist es hinterher sonst, hättet ihr mal was gesagt als wir das bearbeitet haben da wäre das möglich gewesen.
    dank des engine wechsels haben wir die grosse chance das was bisher spielerseitig nicht optimal war aufzuzeigen und mitzuhelfen mehr raus zu machen.
    wenn auch nur an kleinen ecken und enden aber die können später viel zum spielgefühl beitragen. darum denke ich abzuwarten wäre das falscheste was man tun kann, was einmal fertig und abgeschlossen ist, ist kaum mehr zu ändern. @red51 wird wissen was er will, kann und braucht er restauriert ja rising world und baut es nicht ganz neu *salopp gesagt, weil das grundgerüst die vorgabe sein wird *. wenn wir zu dem rest keine fragen stellen und ideen haben..... woher soll es sonst bitte kommen, dafür ist das forum schliesslich da, für alte erfahrene genauso wie für ganz neue spieler meiner meinung nach.


    was ich toll finden würde sofern sowas möglich ist und gewollt wäre. wenn besagte wunschliste die mit sicherheit kaum jemand noch in gänze, detailliert vor augen hat, mal zusammengefast als umfrage ins forum gestellt werden könnte und die community da feedback geben würde und könnte einfach mit like und disslike. vermutlich ist das zuviel aufwand aber das würde zeigen was vorgesehen ist fürs game und wie das ankommen würde. trello sind ja im grunde nur die arbeitsschritte und der stand wie weit es ist
    https://trello.com/b/t5Leypcj/rising-world-development

    streichholz anmach,
    dann wollen wir den holzturm mal anzünden damit man was sieht.
    flammen lodern,
    lenko du hast doch einen blueprint gemacht, oder ?? :):)
    sieht gut aus :)

    na da scheint dir ein wenig die idee und der weitblick zu fehlen , einmal eine europäsche stadt gebaut ..... ....


    die redwoodbäume hatte @red51 ja schon gesagt das die kommen werden, mit einem eignen biom und tatsächlich ist der yellowstone natonalpark eine gemässigte region mit eben diesen speziellen mammut bäumen. wo auch gysiere und diese komischen schwefel seen zu finden sind, alles dank des vulkanischen bodens dort und tatsächlich wuchsen die bäume schon, da rannte man noch in den europäisch menschlich besiedelten gegenden mit keule in der hand, lederlappen um den hintern und mammutfell durch die gegend, weit vor dem mittelalter.
    denke das einige dort ihre idee finden werden und das ist auch gut so, wenn rising world für alle spieler regionen anbietet die abwechslungsreich sind und langzeitmotivation beinhalten können durch ihre vielzahl..


    die herausforderung dort ist für mich schon seit bekanntgabe der möglichen redwoodbäume nichtmehr das sogenannte baumhaus, habe ich schon ein sehr schönes.


    aber eine grosse plattform in die freiräume zwischen den baumriesen und da kannste eine stadt reinbauen, tipidorf, oder was einem sonst so einfällt. ideen die es in sich haben können mit seilbrücken und häusern, gebäuden, ganze kolonien in futuristischer bauweise, die auf die baumumgebung dort zugeschnitten werden müssen. damit das plausiebel wird auch einiges abverlangen könnte beim entstehen lassen. nicht nur einfach keller ausheben und dann stein auf stein. für den survival part eine sichere behausung wo kein kodiak bär oder die räuber hochkommen zb.
    wenn ich dann noch an den ideenreichtum und die kreativität wie zb. bei dagoline denke wird da sicher einiges mehr noch kommen was überraschen wird.
    von den scifi, und phantasie gebilden die dort wachsen könnten mal garnicht angefangen. hundertwasserdorf aus holz nachaltig und naturnah mit materialien von vor ort, welches sich harmonisch in die gegend dort einfügt usw.


    die perfomrmance verschlechterung wird nicht von den redwoodbaum modellen kommen die red einfügen wird, sondern vermutlich wenn es einen modularen baum geben würde wo man einzellne äste wie arme abtrennen könnte, wie devian den vorgeschlagen hat.
    wenn @red51 bäume in sein spiel einfügt, gehe ich zumindest davon aus das die sich bewegen werden wie es sich gehört. er hat bisher immer versucht das optimale für ein lebendes und lebendiges rising world zu entwickeln und bäume die mit dem wind spielen gehören auch dazu. hat es bisher gegeben warum sollte er da was ändern, nur weil ein spieler meint das er es nicht brauchen würde.


    ich geh weiter graue gebirge abreissen, um platz für redwood bäume und weitere spannende flora und fauna zu schaffen

    @devi da ist dann ja die frage wie verhält sich so eine struktur nachher, bewegt sich der baum mit dem wind wie die anderen jetzt oder nicht.
    wenn sich so ein baum bewegt wieviel performance wird da verbraucht.
    im grunde würde das dann ja bedeuten irgendwie, das jeder ast/ arm sich auch bewegen muss. syncrohn mit den anderen bäumen und ästen.


    da der rising world spieler schnell zu *grossen ideen neigt * könnte das dann dazu führen bei zb 10 ästen das du da wo vorher 1 baum stand, jetzt 1+10 sind die berechnet werden müssen an ein und derselben stelle.
    im schlimmsten fall baut einer der spielkollegen dann die nächste idee mit 100 + bäumen.


    ich bin ja genau so wenn ich eine idee verfolge und mich festgebissen habe,mit rein was geht und gebraucht wird :)


    ob man solch einem baum wachstumsphasen geben kann weis ich nicht, stelle mir das aber dann noch perfomance lastiger vor.


    das wir jetzt ein yellowstone biom und redwood bäume bekommen werden, finde ich phantastisch und freue mich drauf. wenn wir so eine stamm und krone zweiteiligen modulbaum dazubekommen würden wäre das auch schön... erstmal. wer weis was alles geht wenn rising world mal aus den kinderschuhen herausgewachsen ist :)


    das aus vielen sachen die schonmal ein klares neien bekommen haben nun wieder ein vielleicht wird mit der neuen engine..... oberhammer :)

    das ist ein anzeigefehler , der tritt auf wenn man viel mit holz arbeitet und viel skalliert dh. viel mit verkleinertem, kleinerem material arbeit. da scheint das so als ob der speicher der grafikkarte ab einer gewissen menge von verbautem material vollgelaufen ist. eben ins hauptmenü und wieder zurück ins spiel dann hat man einige zeit wieder ruhe. stört etwas aber ich ignoriere das einfach weil das bauteil was man erstellt heile ist

    die insel idee ist verwirrend @red51, da kommt mir gleich die frage, sind die ozeane süss oder salzwasser oder gibt es beides? wie gross wäre der kleinstmögliche abstand zwischen den inseln dann? eine insel könnte im grunde durch einen bach, fluss, meer mit meerenge oder durch einen ozean getrennt werden. unendliche welt wäre es dann im grunde partiel erstmal nichtmehr wirklich. sind die inseln unter wasser pyramidenförmig oder eher röhren, zylinder ? wird es grosse unterwasserkuppeln geben die man beleben kann. wie tief sind wasserbereiche zwischen den eilanden kann man rüberwaten oder eine bahnverbindung bauen und viele fragen mehr, gibt es dann einen tiedenhub, wichtig für atolle ?


    inseln mit regionen, oder ganze kontinente (was auch nur sehr grosse inseln wären) wäre einerseits cool wenn man das was die welt bietet, auch im spiel haben würde/könnte.
    aber es darf bitte nicht dazu führen das man nur via ladescreen von rising usa nach rising australien oder neuseeland gelangen kann, das würde das spielerlebnis verfälschen.
    es gibt derzeit einige insel survival spiele auf dem markt. die nur ganz am anfang begeistern können und die spieler dann schnell langweilen, würde ich für rising world ehe uncool finden so ein schicksal.


    je länger ich das alles bedenke was wir an infos haben, wäre es schön wenn es einen grossen, wirklich grossen kontinent aus drei, vier inseln( regionen) 15k x 15k oder auch ruhig 20kx20K für die einzelnen zusammengefügten kontinentinseln (es ist rising world da expandiert man schliesslich immer) geben würde pro welt, startpunkt loginbereich usw.alles dort zu finden wäre und sich darum die eher speziellen und normalen inseln herum bilden würden.
    da könnte ich mir unterschiedlichen epochen, regionen, ausbaubare verlassene inseln mit ruinen, oder schwierigkeitsgraden gut vorstellen. zb wenig wasser, garkein wasser oder sattes grün und zuviel wasser, tropische oder eisregion, schneller und langsamer nachwachsenden bäumen und ohne nachhaltigkeit, stürme, kahlschlag später einöden und wüsten, was den survivalisten helfen könnte ihr spiel zu finden. die bauer machen sich die welt dann eh wie denen das gefällt.
    so könnte man das gewohnte mit den inovativen ideen ergänzen und mit wachsender biom anzahl, die welten via mehr oder weniger kleinen und grossen inseln kontinenten näher und weiter weg (zum entdecken mit einem segelbarem floss zb.) und regionen ausbauen und ergänzen. auch würde man damit die unterstützen die auf ihren welten nicht alle ihre ecke haben wollen, sondern zusammen an einer bauen möchten und sowas garnicht brauchen würden erstmal..


    es wäre dann auch gut wenn man die regionen inseln bzw kontinente auch befrieden könnte, wo man leben und bauen will, gemeint ist das man dort die raubtiere, räuber einmal wegmacht und danach dort keinen respawn mehr hat wenn nicht erwünscht. wer dann mehr will, da ist der hafen kollege gute fahrt, das andere spielerlebnis ist 3 strich nord bei 2 strich west.


    für mich selber könnte ich mir eine nordwestfälische insel *startkontinent* irgendwas zwischen niedersachsen bzw emsland gut vorstellen. nicht wie bisher eher ein sauerland mit hang zum bergigem bayern, wo alles kein bisschen plan ist :)
    wo eine reise jederzeit möglich wäre um die welt zu erkunden, aber da muss dann auch was sein zb maya ruinen oder verlassene und aufgegeben bauten * burg, dorf, holzpalisaden * die man ergänzen und ausbauen kann, oder material gewinnend abreissen könnte für besondere materialien * spezieller marmor , besonders holz, steine, fensterrahmen und türen, oder einsammelbare möbel, werkbänke, spielobjekte-blaupausen* und das auch gewünscht und möglich wäre.


    mit einem dungeon im besten fall, welches man meistert dieses dann für immer verschwindet und man ab da der insellherr wäre/würde und so auch an zb. npc mitspieler kommen könnte / befreiung der jungfrau, das eine schwert finden/ die von den marodeuren, skeletten, verschleppten bauern,mägde,prinzessinnen, handwerker, landsknechte,jäger, waldarbeiter, förster, holzfäller,fischer, befreien müste, worauf man in einer versteckten, zu findenden nachricht hingewiesen wird, die in stein geritzt wurde an einer statue o.ä.


    Oder eben ein volk oder einzellne npc zb.zwerge, elben, orks, wikinger, eingeborene inselbewohner, findet und rettet wie es einem gefällt. gruppen von 2-5 npc würden schon reichen.
    welche man dann um sich herum scharen kann, es ist ein spiel und so kann man an npc plausibel und performance schonend kommen, die npc sind dann schon da nur eben begrentzt an anzahl, bekommen vom spieler eine neue aufgabe und man muss was dafür tun um eine insel zu claimen oder npc haben zu dürfen * das würde durch die bindung an den einzellnen spieler auch einen npc-menschenhandel oder weitergabe an dritte ausschliessen.* :)


    jeder robinson braucht eben seinen freitag , montag, dienstag, oder wilson und wie die alle heissen :) für langzeitspieler dann eben noch januar, februar und folgende. :):P


    muss man sich mal auf der zunge zergehen lassen man sammelt 5 oder 6 spieler, um auf eine insel mit einem frachtboot zu fahren. um dort ruinen einer burg, gebäude abzureissen. weil man an das material mit der textur nicht herankommen würde im spiel. weder durch die werkbänke, noch im creativmodus ...... und dann fehlen dir am ende einige steine und du must losreisen um eine weitere insel zu finden mit demselben material :) das gemeinschaftsabenteuer für eine individualisierte einzigartige welt beginnt :):)


    auf alle fälle bräuchte man als bauer bei rising world dann so ein boot wie die constructor, aus alska the last frontier bitte auch so schön alt und klapprig und mit frontklappe wie beim landungsboot, für die tiere usw :)




    edit.: sorry da hat die phantasie teilweise voll zugeschlagen, aber was für tolle möglichkeiten da durchkommen ...... hm ob 51 wohl seekrank wird * sorgenvoll aufs minischwein schaut* :):) evtl.sagt @red51 ja dazu, was er sich vorstellen kann inhaltlich umzusetzen davon und was niemals kommen kann und wird. ich geh derweil weiter gebirge abreissen nur noch 3 bis ich eine coole fläche habe.

    ja danke lenko das mit zukünftig und mit der neuen version versteht sich von selber, das es gewünscht dort dann die verbesserung änderung gibt. hätte ich nochmal mehr betonen können.


    die betonung ist mir bei dem ganzen ich erklär und der arme @red51 muss das dann auch noch verstehen formulieren, irgendwie verloren gegangen :)
    ich denke das es da dann notwendig und wichtig ist, das die jungs von jiw das wissen da drückt nochwas, damit das in die neue entwicklung einfliessen kann .


    * frech grins * nich das denen die arbeit ausgeht und die meinen das blueprint register, die ablage hat keine ansprüche mehr :):) *scherz*


    in der raodmap bei trello sind die blueprints erwähnt aber nicht das register evtl. ändert sich da ja noch was

    schade vermutlich das alte problem leider, bei mir sind die wie auf den bildern nach dem setzen. war halt ein versuch :)




    edit.: habe jetzt beide typen mehrfach wiederholt gesetzt im singleplayer, bei mir ist auf drei bastelwelten und im lager alles da.


    blueprint evtl setzen und die blaupause aus der hand legen. das flackert und überblendet arg wenn man den blueprint noch in der hand hat ist mir aufgefallen, im lampenkopf sind die bauteile in sehr kleinem masstab verbaut size 0.02 0.5 0.01 auch das glas da hat man dann diese schwarzen schatten, aber vorhanden ist dann bei mir alles soweit


    @lenko ich habe die blueprints nochmal neu erstellt und hochgeladen evtl. gab es beim hochladen im forum einen fehler ka. evtl. ist das ja nach nochmaligem erstellen und hochladen meinerseits behoben. mehr weis ich dann aber auch nicht dazu


    schade das die glas köpfe nicht stärker reflektieren :) hatte ein wenig gehofft bei dem versuch das das licht einen tick intensiver würde durch die glas und metaloberflächen reflektion :) aber es ist genau gleich geblieben kein weisser putz effekt leider

    mal was ausprobiert und eine stadtlaterne nachgebaut wie die heute üblich sind zb in fussgängerzonen o.ä nicht perfekt, aber für einen versuch ganz passabel glaub ich.
    wer sie gebrauchen kann viel spass damit ;)


    zwei modelle eines mit einer zierstange am lampenkopf, der mast ist dreiteilig und kann nach bedarf eingekürtzt werden.


    bei schwächeren rechnern nicht zu dicht setzen, es sind einige teile verbaut worden


    edit.: habe die blueprints nochmal neu erstellt und hochgeladen anscheinend gab es da probleme mit einem modell, bei mir sehen die vollständig aus. hoffe das damit alles tuti ist


    hallo @red51 beim baupläne erstellen habe ich bei den bezeichnungen bzw zuordnung der bezeichnungen für das register das gefühl das die reihenfolge unnatürlich ist bzw nicht dem gewohnten standart was rl üblich ist entspricht .


    wir geben da ja name bauplangruppe usw ein wenn wir ein objekt verbauplanen (* cooles wort evtl. neu* :) ) wollen.


    diese ist für mich und mein gefühl eine verdrehte anordnung. ich weiss nicht ob das so gewollt ist und falls nein, kann man das bitte ändern, das man zuerst die gruppe und dann den bauplannamen eingeben kann.


    falls das nicht für alle gemacht werden soll, bitte das man das für sich selber individualisieren kann ?


    so landen derzeit die pläne überall, von einem tag zum anderen aber iwie nicht da wo die hinsollen wäre schön wenn man die anordung,reihenfolge name, gruppe abändern,invertieren könnte, ähnlich wie bei der maus die achsen gedreht werden können.


    es wäre auch cool wenn man eine obergruppe, tagsarbeitgruppe bzw hauptarbeitsgruppe erstellen kann womit man aktiv arbeitet und das verankern könnte. bis man mit dem projekt fertig ist oder sich was anderem zuwenden möchte wäre super


    sprich heute, diese woche mache ich ein karrusell und bis auf wiederruf werden alle baupläne beim karrusell eingelagert solange bis ich das manuell schliesse und eine neue bauplangruppe (auch über den reelog hinaus), derzeitige projektarbeitsgruppe erstelle, ka ob das möglich ist, oder in frage kommen würde. das würde aber vieles erleichtern und beim erstellen das wiederholte eingeben der gruppe ersparen. ein kleines fenster oder eine anzeige wo es dann abgelegt wird, wenn man den bauplan dann bezeichnet, namen gegeben hat wäre das optimum.


    das ist so noch nicht optimal meiner meinung nach und bräuchte nochmal ein auge bitte
    ich habe jetzt zig 100 baupläne erstellt aber der aha effekt will sich so garnicht einstellen . beim konzentrierten bauen will das einfach nicht klick machen bei mir beim bezeichnen, man weiss es ja im grunde aber eine gewöhnung kommt da nicht zustande. es fühlt sich für mich an als ob man die überschrift unter den text setzen würde, oder das datum amerikanisch schreiben muss * hab das immer verdreht dann :) *

    Kurzum gesagt: Bei RW sehe ich leider nur die Möglichkeit, Bäume und Pflanzen als Modelle einzubinden, denn das gibt den besten Kompromiss aus Polygonanzahl und Optik, besonders auch hinsichtlich der neuen Grafik. Leider bedeutet das, dass Bäume nicht direkt verändert und auch nicht individualisiert werden können


    Was wir aber machen können wäre die Baumstammstücke als Bauelemente anzubieten. Wenn es jetzt noch ein passendes Buschwerk gäbe könnte man sich quasi selbst einen Baum bauen (wobei der natürlich im Vergleich zu den anderen Bäumen recht künstlich aussehen würde)...

    ich glaube avanar meinte die vorhandenen bäume ineinander zu bündeln und so durch einzellne bäume einen grossen zu kreieren wie bei den rundholzstämmen. wenn man grössere rundholzstämme ineinander schiebt ergibt sich ein unförmiger riesen stamm. könnte evtl bei bäumen auch funktionierbar gemacht werden mit dem model aber dann müsten die wirklich einfach aufgebaut sein und sich gleich verhalten mit wind usw dh die müsten sich alle in die gleiche richtung bewegen , genau ausgerichtet sein und dann rinde an rinde ineinandergeschoben werden, sehen aber dann auch na ja komisch aus. wenn die nicht in die gleiche richtung ausgerichtet werden, werden die spatzen und andere vögel vermutlich mit der baumbeweguung seekrank... na ja baumkronenkrank :):)


    @red51 die baumstammstücke........ wo man die krone abtrennen oder aufsetzen kann hmmm .... hat/hätte was.


    einsatzbereiche finden sich dafür sicherlich zb in parkanlagen wo es gewollt wäre das die bäume gleiches aussehen haben wie zb wegsäumung oder alleen im schlosspark oder so, wo die bäume im grunde dank der gärtner oft ihr natürliches aussehen einbüssen.


    so schlecht finde ich die idee mit ihren möglichkeiten jetzt nicht, wenn sowas überhaupt in frage kommt und nicht den rahmen sprengen würde, mit evtl. 1, 2 modellen kann man sehen was raus würde und wie das ankommt.
    denke da an kopf/ stockweiden und zierahorn bäumen, denen wird früh die krone abgetrennt damit die anders wachsen wie die ursprünglich wollten und so lenkt man den wuchs. der stamm wächst normal weiter ab der zeit wo man den baum geköpft hat, die krone treibt neu aus


    auch kann man die enthaupteten pfähle/ baumstämme evtl auch bebaubar machen, es gibt länder wo diese baumstämme die noch im boden verwachsen sind ohne krone als fundamente für gebäude dienen die nicht ebenerden sein sollen, die bäume dürften dann aber nichtmehr neu austreiben wenn die bebaut würden.


    wobei kopfweiden sogar ein survival element werden könnten wenn man die weide köpft, hat man dann die stockweiden. wo danach die stöcke wachsen womit man zb matten, zäune, fischreusen und körbe flechten könnte, pfeilschäfte, in kombination mit leder reitgerte, ach und so einiges mehr ginge da vermutlich und das alles nachhaltig, man muss da die bäume nicht immer ganz umhauen bzw fällen nur um die abzuernten. dazu einfach einen stuhl, dreibeinigen hocker und ein kleiner tisch mit und/oder messer, ziehmesser, baumsäge und astschere/ alte heckenschere und wasserschüssel und holzkübel/eimer schon hat man eine kleine flechtwerkbank. da könnte man auch reisig und diverse schilfsorten flechten, palmwedelwände und matten usw.


    nur mal so weitergesponnen, das würde in der tat allen in rising world möglichen epochen und spielmodi dienen können mit einer grossen einsatzmöglichkeit und vielfalt :) also wenn das wirklich machbar wäre... ich würde nicht nein sagen, sprengt aber wohl vermutlich den machbaren rahmen :)


    ich sehe gerade vor dem inneren auge, wie @red51 sich die haare rauft und die hand vor den kopf haut .. ..es war auch noch meine idee * hihi * :):):)

    oh mein gott ich muss schlafen gehen, ich habe jetzt glatt kleine möpse gelesen verdammt............ ;(;(;( sag doch kleine hunde mit knautschnase :):) französische oder britische bulldoggen die einem allüberall folgen wären auch hammer aber denke soweit sind wir leider noch nicht, aber auf begleiter hunde hoffe ich in zukunft auch :) bis dahin lass ich lieber erstmal 51 hinter mir hergrunzen *lach *


    zwergtiere wie schafe, ziegen, rinder usw wären super, auch als dlc evtl. irgendwann zb. :) auch um diese mit einer falle evtl. wild lebend zu fangen und zu zähmen als content oder miniquest

    dankeschön !! :) ich freue mich auf die bäume scheint genau das zu werden was ich brauchen würde :)



    Da müsste man mal schauen... solange das Spiel aber im Early Access ist, möchten wir eigentlich nichts reinbringen, was zusätzliches Geld kostet (also keine DLCs oder so), das könnte einigen Spielern sauer aufstoßen. Wobei es natürlich unsere Intention ist, RW auch nach der 1.0 weiter mit Updates (und auch Content) zu versorgen, zumindest solange noch Interesse da ist. Wir müssen aber erstmal diese aktuelle "Durststrecke" hinter uns bringen (und dann mal schauen, wie sich das Spiel auf Steam und auf weiteren Plattformen entwickelt)

    ich kann nur für mich sprechen. ich spiele rising world jetzt schon zig hundert stunden * 1800+ * für den early acces preis habe zwei accounts, der zweite acc guckt ab und an nur zu wie es aussieht :) und spiele es im grunde schon viel länger als jedes andere vollpreis spiel, wenn ihr hilfe braucht um es am leben zu erhalten würde ich bei einer baker aktion als dankeschön für das tolle spielerlebnis und den in meinen augen einzigartigen support sofort mitmachen. andere spiele haben es auch dank der community geschafft sprich kickstarter usw. bin zwar nicht vermögend und kann mit geld um mich werfen aber ein zehner geht sicherlich und das wäre es mir auch in jedem fall wert :)

    Es steht leider noch nicht ganz fest, welche Bäume genau ins Spiel kommen werden, da wir unsere aktuellen Baummodelle nur teilweise übernehmen können. Ich weiß zwar nicht ob es zählt, aber wir haben auch ein paar Redwood Bäume (für ein eigenes Biom) vorbereitet, die sind definitiv sehr hoch und im unteren Bereich astfrei


    redwood * staun* geil.........ja die würden sowas von gehen :) da kommen mir ja gleich wieder neue ideen* dann muss ich die baumhausplattform verbreitern und dann 20 bäume einbringen, .......* gibt es schon eine baumburg ??? :) will haben * lach * :thumbsup: die bäume wären echt perfekt, fände ich super wenn die ins spiel kommen, hoffe nur das, das nicht am ende alles mordstrümmer werden :)


    normalgewachsene buchen würden mir aber auch schon reichen die sind am stamm auch recht astfrei rl im wald :) aber nehme gerne was ich bekommen kann, bzw was ihr uns geben wollt und könnt.




    es wäre für mich auch ok wenn es solche und weitere extras ( zb besonderes blumensortiment, besondere diverse bäume, oder tiergruppen in sonderfellfarben usw.) irgendwann als specials geben könnte zu einen taschengeldkurs, evtl. mit so einem season pass oder als baker belohnung falls ihr das machen wollen würdet. die bäume dann einfach zum selber pflanzen verbrauchsfrei aus dem inventar, biom unabhängig. *nicht als diese verbrauchbaren einmal mikrotransdingsbumms gedacht die finde ich uncool* etwas verdienen müst ihr schliesslich auch und einen zehner setz ich gerne für eine grössere spezielle /besondere artenvielfalt ein und andere rising fans, spieler sicher auch


    Ein Rising World ohne Minischweinchen wäre ja kein Rising World mehr

    genau :):thumbsup::thumbsup:

    ui danke für die ganzen antworten @red51das freut mich das es user freundlich weitergehen wird und das alte spielgefühl so weit wie möglich erhalten bleiben soll, tolle herangehensweise wie wir das von dir / euch gewohnt sind, ich bin echt gespannt was uns die rising welt demnächst alles so bieten wird

    Hmm... also das ist aktuell leider nicht geplant... dadurch, dass die Bäume ja nicht aus Voxeln bestehen, sondern ganz normale Modelle sind, ist es ein wenig aufwändig, für jeden Baum Varianten mit und ohne Äste anzubieten. Das würde auch die Anzahl der Polygone spürbar erhöhen, was dann die allgemeine Performance schmälert... das wäre zwar in der Tat ein interessantes Feature, aber wie gesagt, ich fürchte das wird nicht möglich sein

    werden ein paar bäume denn bitte richtig hoch und im unteren bereich astfrei sein ? falls das möglich ist und auch welche mit dicken, dickeren stämmen wo man ein baumhaus, hängematte oder jagdhütte ranstellen, einbringen kann usw ohne das der wildwuchs im haus sein wird, oder beim schaukeln die frisur zerstört wird ? frage das jetzt extra weil es ja evtl. zukünftig machbar wäre :):)


    edit.: wehe es gibt keine minischweine mehr, ohne einen 51 geht garnicht :):):P