ESSEN & SPEISEN

  • mittlerweile gibt es ja schon einiges an Obst und Gemüse und auch beim Fleisch könnte man schon einen schönen Grillabend machen.
    Was mir so ein wenig fehlt, ist die Kombination und damit verbundenen Eigenschaften ähnlich wie bei MC.


    Eine Küche mit Funktionen kochen backen braten sie.


    Obstsalat = 1h mehr Kraft
    Bratwurst = weit springen
    Kartoffelsalat= besser sehen
    Kuchen = unter Wasser besser sehen


    So in dieser Art 8)

  • Finde ich gut, nur die Beziehungen von Speise zu Eigenschaft erschließen sich mir nicht. :D


    Neu wäre hier, wenn man viel gegessen hat (bemerkbar mit einem leichten Stöhner und Rülps?) einen Leistungsabfall fürs Verdauen einzubauen und die Wirkung der Speise generell erst nach der Verdauzeit (1/2 h? ingame) zu setzen. Man könnte sich dazu noch mit den Eigenschaften der Nahrungsmittel auseinandersetzen und in etwa mit einbauen:

    • Zucker: schnelle Energie, wenn er nicht umgesetzt wird, dann Unterzucker (Leistungsabfall)
    • komplexe Kohlenhydrate: langsame Energieabgabe
    • Proteine (Eiweis): langsame Verdauung, wichtig für Zellaufbau, Hormone (Gesundheit), Kraftnahrung/ verursacht Durst
    • Fette (incl. Öle): Gesundheit in Verbindung mit verschiedenen Vitaminen / zu viel: Lethargie wegen Verdauen / Mix beachten (1/3 mehrfach ungesättigte 1/3 einfach ungesättigte 1/3 gesättigte Fettsäuren), --> Gesundheit
    • Ballaststoffe (+ andere Pflanzeninhaltsstoffe): Gesundheit, Sättigungsgefühl (lösliche, z.B. Pektin vom Apfel werden im Darm in gesättigte Fettsäuren umgewandelt).
    • Mineralstoffe/ Spurenelemente (in Nahrung, Wasser, Salz): Knochen, Muskelarbeit, Hormone, allgemeine Zellfunktion


    • Wasser: wie gehabt, Wirkung sofort.

    ... Oh, dann müsste man noch Playermodelle für Vielfraße und Asketen einfügen.


    Die negativen Auswirkungen von Genussmitteln könnten auch brücksichtigt werden.


    Naja, ist die Frage, wie weit man ins Detail gehen möchte.

  • mir Persöhnlich würde es schon gefallen allgemein etwas kochen oder mischen zu können zum beispiel das mann kürbissuppe herstellen oder einen tomaten salad machen kann. allgemein so ein speisen update wär schon cool wo auch so sachen wie sonnblumöl hinzu kommt oder essig.


    wäre ein leckeres update :P:D

  • Ja da kann ich mich nur anschließen. Maisfladen, Brot usw. Es müßte dann auch alles einen anderen Nährwert haben.
    Überhaupt weitere Verarbeitungsmöglichkeiten mit den gesammelten Rohstoffen.
    Dann noch Reittiere Schubkarre, Handwagen....solche Geschichten erst einmal...dann Boote, Schiffe, Eisenbahn und zum Schluss erst weiter zu Autos und Flugzeugen.


    Gruß Wolle

  • Jup sowas fände ich gut :thumbsup:
    Dann vielleicht Gatter oder Zäune und die Möglichkeit Tiere zu fangen und zu züchten, dazu die Möglichkeit die Tiere zu "ernten"
    sprich Hühner geben Eier, Kühe Milch etc.


    Statt Buffs auf komplexere Rezepte zu legen könnte man doch einfach den Sättigungsgehalt skalieren denn der EIntopf sättigt mehr als das Toast


    Das würde den Survivalmodus etwas aufpäppeln, denn mir persönlich z.B. ist Kreativmodus nutzen einfach zu "langweilig" und im Survival fehlt noch ein wenig die Herausforderung und Abwechslung vom Bauen.

  • Mir würde es gefallen, wenn alle Sachen, mit denen man Grillen kann so ein "Fach" wie der Schmelzofen hätten. Dann könnte man mit Holz (5) und Stock (1) für einzelne Fleischsorten die Grillzeit regulieren. Wenn man die Feuerstelle nur Brennen lassen will kann man ihr ja eine Brennkapazität von 500 geben.

  • Wenn man Rezepte einbaut kann man ja auch Rauschmittel bzw. "Medizinische Hilfsstoffe" einfügen, die besondere Effekte haben, wie Schmerzresistenz, schnellere Heilung und beschleunigte Bewegung zu lasten anderer Eigenschaften. Das könnte auch Effekte wie eine verschwommene Sicht oder eine verzerrte akustische Wahrnehmung haben.


    MfG


    Keiner-da

  • Jetzt ist die Alpha von SCUM draußen. Dort gibts ein sehr detailiertes System der Ernährung und Körperfunktionen. Wie schon erwähnt, so genau oder genauer kann man es machen, braucht man aber nicht. Bei dem Spiel passt es richtig gut hinein, bei RW liegen die Prioritäten eher anders/ RW bietet mehr Spielmöglichkeiten mit dem wahrscheinlichen Nachteil nicht so sehr ins Detail gehen zu können.
    Man könnte es als Option liefern oder im Hardcore-Survival-Modus. - API bzw. PlugIn?


    Gruß

  • Eine sicherlich interessante Möglichkeit, die Ernährung mit weiteren Aspekten des Spiels zu verbinden und dabei neue Spieler nicht zu überfordern, ist das Auftreten von Mangelernährung.
    In der Realität treten Mangelerscheinungen (schlechte Sehkraft, Müdigkeit ...) erst mit zeitlicher Verzögerung nach der mangelhaften also etwa einseitigen Ernährung auf. Dies könnte man im Spiel wie folgt umsetzen:
    Fängt ein Neuling an zu spielen, ist der Spieler mit allen Stoffen ausreichend versorgt. In den ersten Stunden wird er vermutlich die Dinge in der Umgebung essen. Dies ist meist eine abwechslungsreiche Ernährung und daher keine Mangelernährung. Ab einer gewissen Zeit fangen viele Spieler an, Nahrung anzubauen, da sie die wild wachsenden, essbaren Pflanzen aus der Umgebung bereits gegessen und somit aufgebraucht haben.
    Falls jemand nur eine Pflanzenart oder zwei anbaut, wird er mit bestimmten Stoffen unterversorgt. Je nach fehlenden Stoffen, kann sich die Mangelernährung im Laufe der Zeit immer mehr bemerkbar machen.
    Beispiele:
    - verringerte Sehkraft: der Bildschirm trübt sich immer mehr.
    - Eisenmangel --> Sauerstoff-Unterversorgung: große Müdigkeit (gähnen), der Spieler schläft immer wieder ein, er ist schwach, hat wenig Ausdauer
    - Außerdem: größere Anfälligkeit für Krankheiten bei bestimmten Mangelernährungen, größere Gefahr von Knochenbrüchen, Schwächeanfälle


    Vorteile dieser Erweiterung:
    1. Der Spieler muss sich mehr bemühen, wenn er seien Spieler voll leistungsfähig behalten will. Dazu muss er mehr Sorten Nutzpflanzen anbauen. Dies ist eine größere Herausforderung. Es ist auch evtl. ein Anreiz, den Handel von Nahrungsmittel im MP zu fördern. Der Survival-Aspekt wird gestärkt.
    2. Das Spiel wird realistischer.
    3. Mangelernährung wird für den Spieler wahrscheinlich erst ab 16 -24 Stunden nach dem Spielanfang ein Thema, da er vorher noch ausreichend mit Stoffen versorgt ist. Das bedeutet, dass der Spieler Zeit hatte, grundlegende Dinge zu erlernen und er so in der Lage sein wird, diesen neuen Aspekt kennen zu bewältigen. Es ist eine der wenigen Möglichkeiten, auf plausible Weise einen Content erst mit zeitlicher Verzögerung dem Spieler "zugänglich" zu machen und so die Langzeit-Motivation zu fördern.
    Beste Grüße
    SocialModo

  • Also alles im Spiel läuft schneller ab. Ich wäre für eine Optimierung der Lebensmittel durch Kochen und Alchemie. Das Inventar ist glaub ich auch zu klein, um alle Nahrungsmittel mitzuführen, um Mangelerscheinungen zu vermeiden, man will ja auch noch andere Dinge tun, als ständig zu futtern. Wenn körperliche Arbeit und das tragen und benutzen von schweren Werkzeug und Kleidung den Nahrungsverbrauch beschleunigen.

  • Interessant könnte es auch sein wenn man auf eine ausgewogene Ernährung bezüglich Vitaminen und anderem achten müsste.
    So könnte der Avatar auch etwas dicker werden wenn er/sie zu viel gegessen hat und damit auch träge.
    Nicht zu vergessen das zb Calzium oder Eisen auch wichtig für die Ernährung ist.

Participate now!

Don’t have an account yet? Create a new account now and be part of our community!