Update 0.3: Mehrspieler

  • Ich konnte das vorher schon bauen. ;) Ich finde es hat mit Anpassung nichts zu tun, wenn ich mich meiner Meinung nach zurückentwickle und nicht vorwärts. Jetzt kann jeder alles bauen, das ist auch gut so. Allerdings

    ist mir alles viel zu umständlich. Ich brauche keine Pivotpunkte, wenn ich weiß, wie ich ein Teil neigen bzw. ansetzen muss, auch keine sonstigen Hilfslinien. Natürlich ist das praktisch für die Leute die das ohne das nicht so hinbekommen und für die es eine Erleichterung ist. Es geht auch nicht um schicke Schnörkel, die jetzt viel besser aussehen und einfacher zu gestalten sind, das ist schon eine sehr große Erleichterung. Letztendlich baut aber keiner nur Schnörkel, sondern muss sich für jedes Bauteil an eine Werkbank begeben und muss sich seine Form heraussuchen.

    Doch, hat es. Denn das neue System ist um Längen besser, vielfältiger und flexibler. Auch wenn man es, warum auch immer, nicht mag ist es definitiv keine Rückentwicklung.

    Umständlich ist es keinesfalls. Dadurch das es mehr Möglichkeiten bietet ist es nunmal größer und hat mehr Optionen - das ist nunmal so wenn man mehr Möglichkeiten hat.

    Um bei deinem Schreinervergleich von vorhin zu bleiben - ein alter, erfahrener Schreiner glättet und gleicht seine Holzbretter mit einem Handhobel, ein jüngerer Schreiner nutzt dafür eine Maschine. Das Ergebnis spricht für die Maschine. Ist diese dadurch nun umständlicher oder schlechter? Eher nicht. Einfach moderner.

    Und ich wehre mich vehement gegen deine Behauptung "die das ohne das nicht so hinbekommen". Ich bin bei weitem kein Experte oder Künstler wie manch anderer hier, inclusive dir. Aber ich behaupte ich krieg auch ein paar sehr gute Dinge in der Java-Version zusammen. Dennoch ist die Unity um so vieles besser, wie oben beschrieben, und keineswegs nur für Einsteiger oder "weniger Begabte".


    Du kannst dein Bauteil auch ohne Werkbank ändern. Das ist etwas das ich persönlich nicht gut finde und einer der ganz wenigen Punkte in denen ich Red51 wirklich widerspreche. Im Kreativ OK - im Survival, aus meiner Sicht, ein No-Go. Aber es ist halt wie es ist.


    Quote

    Jetzt habe ich verschiedene Andockpunkte, zwischen denen ich aber nicht wählen kann, bzw. die ich nicht von vornherein ausschalten kann, finde ich nicht praktisch, sondern es hält lange auf.

    Doch, kannst du. Entweder, im Auto-Dock-Modus, mit dem Mauscursor/Fadenkreuz oder im manuellen Pivot-Modus mit . und,


    Quote

    Ich finde ein eingerichtetes Gebäude auch viel schöner, allerdings stört mich die Zeit die ich dann mit dem Erschaffen von Einrichtungsgegenständen verbringen muss. Jedes Haus verlang eine andere Kücheneinrichtung, jedenfalls wer etwas Wert auf Luxus legt und nicht immer alles im Einheitsbrei haben möchte.

    Vorhin meintest du noch du willst die Dinger nicht mehr bauen weil es die sowieso (bald) im Spiel geben wird. Kann ich sogar nachvollziehen. Aber gerade weil viele nicht den Einheitsbrei wollen ist es ja nach wie vor sinnvoll das Zeug selbst zu bauen.

    Wo ich mit dir einhergehe ist das ich aktuell auch keine Lust habe so etwas zu bauen da ich es nicht blaupausen kann.

    Quote

    Worauf ich hinaus will, ich möchte keine Küchen mehr bauen, auch keine Deko, habe ich jahrelang gebaut. Versuche ich mich jetzt ein einem Haus, renne ich jedes Mal zu einer Werkbank und suche mit stundenlange die Texturen zusammen, gut das war vorher auch so, allerdings musste ich mich da noch nicht für Formen entscheiden, sondern hatte die Konsole.

    Du hast auch jetzt noch die Konsole. Zudem musst du nicht zu einer Werkbank "rennen", sondern kannst dir eine nebenhinstellen. Oder eben die Konsole nutzen.


    Und statt dich mit den Formen "abzumühen" (ich sehe die Mühe nicht), kannst du dir im Radialmenü einfach deine Lieblingsabmessungen speichern und gut ist. Oder halt über den size Befehl in der Konsole eingeben.


    Quote

    Das mag für diese Spieler durchaus zutreffen, mir kommt es eher wie ein Herumprobieren vor, ich versuche was alles möglich ist. Persönlich berechne ich lieber den Winkel eines mittealterlichen Hauses ca. 60°, Satteldach ca. 40°, weiß aber wie groß die Neigung sein muss, als mich auf mein Augenmerk und Herumprobieren zu konzentrieren.

    Eine Küchenzeile ist 0,6 m x 0,6m x 0.90m - 0,945 m. Solche Dinge finde ich wichtig, denn um einen genauen Grundriss verwenden zu können, muss die Inneneinrichtung eine entsprechende Größe haben. Der Winkel eines überlappenden Bogens muss auch berechnet werden, damit er überlappt und nicht herumprobieren müssen, damit es gut aussieht. Klar, macht man das auch mal, worauf ich aber hinauswill, dass der eine gerne baut, egal ob es akkurat ist oder nicht, der andere eher auf Genauigkeit und Statik achtet, soweit ihm das möglich ist.

    Deirdre, echt jetzt - du kannst in der neuen Version wesentlich genauer arbeiten als in der Java. Die Pivot-Punkte ermöglichen deutlich einfacher und wesentlich genauer den Bau von Bögen, Kreisen, etc. als die Java-Version.

    Zu unterstellen dass das nicht geht ist einfach falsch. Wenn du es nicht hinkriegst liegt das an dir, nicht am Spiel.


    Quote

    bedenke man die Zeit, konnte man, oder kann man in der alten Java-Version

    noch immer alles bauen.


    Ja, konnte man. Mit großem Zeitaufwand und viel Übung. Jetzt geht das ebenso, mit deutlich weniger Zeitaufwand und auch weniger Übung.


    Alles in allem kommt bei mir an das du dich mit der Unity-Version nicht unwohl fühlst weil es nicht die Möglichkeiten bietet die du dir erwünschst, sondern weil es nicht wie die Java-Version ist. Sicher, Unity ist anders - das steht außer Frage. Aber die Java-Version wird nicht mehr weiterentwickelt und daher ist es sinnlos sich diese zurückzuwünschen. Du kannst sie ja spielen wenn du möchtest. Aber die Unity-Version ist das was weiterentwickelt wird und der Standard wird. Daran gibts nix zu rütteln.

    Ich hoffe sehr das du von dem Java-Gedanken loskommst und deinen Weg in Unity findest. Zum einen weil ich deine Detailverliebtheit sehr gerne mag und zum anderen weil es auch eine Auszeichnung für Red und sein Team ist wenn alte Hasen (oder Häsinnen) sich in die neue Version reindenken und sie benutzen. Denn was dieses kleine Team da reingesteckt hat ist weit mehr als nur ein bisschen Arbeitszeit. Da stecken Schicksale dahinter, Visionen und verdammt viel Herzblut. Es wäre schade das nicht wertzuschätzen.

  • Vorhin meintest du noch du willst die Dinger nicht mehr bauen weil es die sowieso (bald) im Spiel geben wird. Kann ich sogar nachvollziehen. Aber gerade weil viele nicht den Einheitsbrei wollen ist es ja nach wie vor sinnvoll das Zeug selbst zu bauen.

    Wo ich mit dir einhergehe ist das ich aktuell auch keine Lust habe so etwas zu bauen da ich es nicht blaupausen kann.

    Deirdre ,ja es wird im Spiel auch mal nicht von uns gebaute Einrichtungsgegenstände geben, ob die jedem gefallen sei dahin gestellt. Um aber nicht bis zu dem Tag zu warten bis diese implementiert werden baue ich lieber selbst welche, wo ich auch weiß das die in meine Gebäude vom Aussehen passen. aber ich baue nicht für jede Etage, sondern nur jeweils eins von jedem Typ mit verschiedener Optik. Sozusagen als Platzhalter. Wenn es dann Blaupausen gibt kann ich loslegen mit einrichten.

    Deirdre, ich bin mir nicht ganz sicher wie du das mit den Formen auswählen und die Texturen suchen meinst. Ich baue alles mit einer Textur, habe eine Werkbank in meiner Nähe und wenn ich fertig bin bringe ich die Texturen auf die Bauteile. das mag vllt. nicht dein Stil sein, ist aber vom Ablauf her effektiv.

  • Deirdre

    Wie du weißt, bin ich ein Baufanatiker und nach über 100 stunden in der Unity Version, vermisse ich die Java Version nicht einmal mehr.

    Ich hatte mir von anfang an gesagt, ich fange bei Unity da an, wo ich bei Java aufgehöhrt habe (bezogen auf die Bauprojekte).

    Also hab ich als erstes Projekt eine Lokomotive gebaut. (am ende hat sich rausgestellt, das ich mehr auf den Maßstab achten muss, weil mir die Lok zu schmal geworden ist, das ist aber ein anderes Thema :P)

    Der Anfang war das schwierigste, aber ich habe mir angewöhnt es solange zu Probieren, bis ich eine Löung gefunden habe oder ein besseren kompromis.

    Von den rumprobieren bin ich auf neue Ideen und möglichkeiten gestoßen, was sich auch in meinen Projekten wiederspiegelt.

    Kurz gesagt, wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

    Mich haben die optischen Hilfen nach kurzer Zeit auch extrem angenervt, bis ich sie ausgestellt habe und jetzt ist alles wie gewohnt.

    Das umformen von Formen ist eine schöne Funktion. Kann man nutzen, muss man aber nicht.

    Ich hätte gern ein Beispiel gezeigt was man damit schönes anstellen kann, das ist aber noch Top Secret. :hushed:


    Ich kann dir empfehlen mal ein Projekt zu wählen, was dein komplettes bau-können abfragt.

    Es ist ja verstänlich, wenn du das hunderste Haus einrichtes, es dir langsam aus dem hals raushängt.

    Also bau mal was komplett anderes. Wie wär es mit ein Schiffhebewerk. Schaut gut aus und hat noch keiner. :D (der Gedanke daran sowas zu bauen finde ich ja toll :drooling:)

    Dafür mag ich es nicht Küchen zu bauen, aber da werd ich mich aber auch irgendwann ransetzen müssen.


    btw.
    Obwohl ich weiß, dass es Später Züge geben wird, bau ich trotzdem welche.

    Das ist das Erste Drehgestell da sind jetzt schon wieder gute 20 Stunden reingegangen.


    Ich hab mir die Mühe gemacht, selbst einzelne Schrauben dazustellen, weil es besser aussieht.


    Also liebe deirdre nicht mäckern, sondern mehr probieren. ;)


    Mfg

    Smoka

  • Präzises Bauen in der Java-Version war für mich eine Qual, also man konnte schon nette Dinge machen, aber der zeitliche Aufwand war es mir selten wert, zudem sah alles bisschen Kompliziertere wirklich nicht so gut aus bei näherer Betrachtung (also Rundungen, überschneidende Texturen, usw.). Auch in der Unity-Version muss man manche besondere Details ein bisschen fummeln, aber das ist um Dimensionen einfacher und benutzerfreundlich als in der Java-Version. Eine Freundin von mir hat letztens auch angefangen die Unity-Version zu spielen (hat nie die Java-Version gespielt) und kommt damit super parat, ich bezweifle sehr, dass das System in der Java-Version ansprechender wäre :|

Participate now!

Don’t have an account yet? Create a new account now and be part of our community!