Rising World als Planet (keine Weltgrenze notwendig) und ein Modus als Erde! (mit Community Projekt mit Abstimmungen hier im Forum)

  • Generell wäre es doch eine super Lösung wenn man Rising World als Planet anlegt. So kommt man nie an irgendwelche Weltgrenzen und man kann die Größe des Planeten bestimmen und welche klimatischen Verhältnisse und damit Biome hauptsächlich vertreten sind.
    Daneben könnte es auch die Erde zum Anwählen geben.
    Dort könnten die "realen" Kontinente verwirklicht werden und je nach Kontintent und Insel ein entsprechendes Biom darauf setzen. User könten dann Städte und Sehenswürdigkeiten nachbauen, diese als Blaupausen und Videos&Screenshots hier zur verfügung stellen und es wird hier abgestimmt, welche Versionen ins Spiel integriert werden sollen und dies wird dann nach und nach auf die Spielerde in Rising World eingefügt und ist für alle verfügbar. Und hat ein User eine bessere Version eines Bauwerkes, einer Natursehenswürdigkeit, wird diese dann ausgetauscht. So wird das Spiel seinem Namen "Rising World" völlig gerecht :)
    Nicht im Maßstab 1:1, halt wesentlich kleiner.

  • Die Berechnungen für einen "Himmelskörper" sind bei weitem schwerer als eine unendliche flache Welt, behaupte ich mal

  • Es wäre einfach nur eine clevere Variante mit Weltgrenzen umzugehen und es ist sogar noch realistisch im Gegensatz zu dem wie zB Minecraft mit Weltgrenzen umgeht.


    Und zum Thema was es jetzt eigentlch ist und was nicht verweise ich auf Gras im Spiel: Dieses ist eine flache Fläche mit etwas Textur trotzdem wird es als Gras im Spiel erkannt. Ich will damit sagen, dass es auf die Wirkung ankommt und nicht ob es letztendlich auch das ist, was es darstellen soll.


    Aber eigentlich sollte das klar sein...

  • Also wenn ich mir das so anhöre, kommt mir das so ein bischen vor wie dieses "flat earth" ding.
    Davon abgesehen das es Offensichtlich etwas mehr Arbeit ist, eine Kugel Erde zu machen. Wass soll denn geschehen, wenn die Welt voll ist, du am Anfang deines kleinen Balls angelangt bist? Dann brauchst du mehr "Himelskörper" und einen Weldraum und Raumschiffe u.s.w.
    Wenn bedarf ist kannich dir ne Liste von Spielen geben in den du, das machen kannst. Warumm ICH nicht bei diesen Spielen geblieben bin hat verschiedene Gründe. Aber warum ICH bei RisingWorld bin, ist leicht zu erklären.


    Weil es "Mniecraft in schön" ist/wird, und nicht noch ein "No Man Sky"!

  • Also wenn ich mir das so anhöre, kommt mir das so ein bischen vor wie dieses "flat earth" ding.
    Davon abgesehen das es Offensichtlich etwas mehr Arbeit ist, eine Kugel Erde zu machen. Wass soll denn geschehen, wenn die Welt voll ist, du am Anfang deines kleinen Balls angelangt bist? Dann brauchst du mehr "Himelskörper" und einen Weldraum und Raumschiffe u.s.w.
    Wenn bedarf ist kannich dir ne Liste von Spielen geben in den du, das machen kannst. Warumm ICH nicht bei diesen Spielen geblieben bin hat verschiedene Gründe. Aber warum ICH bei RisingWorld bin, ist leicht zu erklären.


    Weil es "Mniecraft in schön" ist/wird, und nicht noch ein "No Man Sky"!

    Er möchte ja keine Kugel sondern eine welt X*X die wie bei (Beispiel) Starbound ist, also wenn du immer nach west läufst und am "ende" angekommen bist, bist du quasi wieder im Osten, genauso nord/süd. Also keine Erde sondern wie du sagst FlatEarth :D
    Wäre ich jetzt auch kein Fan von!


    Aktuell kenn ich nur 2 Spiele die eine art Minecraft planet bieten, das eine ist Space Engineers, das andere Empyrion Galactic Survival - ok ich glaub Medieval Engineers hat auch mittlerweile einen "echten" Planeten. Ist cool, vor allem bei SpaceEngineers (leider gibts da keinen linux server bisher...) aber für RW finde ich das nicht unbedingt passend.

  • Generell wäre es doch eine super Lösung wenn man Rising World als Planet anlegt. So kommt man nie an irgendwelche Weltgrenzen und man kann die Größe des Planeten bestimmen und welche klimatischen Verhältnisse und damit Biome hauptsächlich vertreten sind.

    Wenn diese Erde dann in Zukunft groß genug ist, wäre das eine tolle Sache. Momentan gilt aber immernoch alles was über 10000 ist, ist nicht mehr so gut. Und wenn man davon ausgehen würde, wäre deine Erde 20000 lang. für den SP bestimmt genug aber für einen MP wohl eher nicht.

    User könten dann Städte und Sehenswürdigkeiten nachbauen, diese als Blaupausen und Videos&Screenshots hier zur verfügung

    das machen ja heute schon viele.


    und es wird hier abgestimmt, welche Versionen ins Spiel integrier

    Ich weiß jetzt nicht was du da abstimmen möchtest ????? Ich selber möchte das RW in Zufunft noch Vielfältiger ist und wird. Und hier kann bestimmt auch einiges bei der Mapgenerierung gemacht werden. Nur eine Abstimmung würde letzlich auch eine Einschränkung bedeuten und da bin ich dagegen. In diesem Fall: wenn nehm ich doch die ganze Hand und nicht nur einen Finger. Warum sollten wir uns auf eine Größe oder eine Form beschränken und darüber abstimmen. Besser und schöner wäre es, wenn wir hier alle Möglichkeiten zur Einstellung der gewünschten Map bekommen und eben nicht nur der eine besagte Finger.



    Und hat ein User eine bessere Version eines Bauwerkes, einer Natursehenswürdigkeit, wird diese dann ausgetauscht. So wird das Spiel seinem Namen "Rising World" völlig gerecht
    Nicht im Maßstab 1:1, halt wesentlich kleiner.

    Ich hoffe mal das ich dich jetzt hier Falsch verstanden habe.



    Warum soll ich meinen Eifelturm gegen deinen Eifelturm austauschen ???? ich habe sehr lange daran gearbeitet und mir sehr viel Mühe damit gegeben.
    Ich möchte bei uns auf dem Server NICHTS austauschen nur weil es das gleiche von einem Spieler in besser gibt. Ich denke mal das man davon ausgehen kann, dass jeder sein bestes beim bauen gibt, also ist das beste doch eher eine Sache des Geschmaks und der Ansicht. Und wenn ein 10 jähriges Kind im Stiel von MC eine Burg baut, ist das natürlich nicht zu vergleichen mit Bauwerken von @dagoline oder @wolle158 und vielen anderen. Aber auch hier wurde sich Mühe gegeben.
    Der ganze Unterschied auf einem Server mit massig an tollen verschiedenen Bauwerken, wo man auch die Entwicklung von RW drinnen sieht, dass ist Rising World.

  • Ich finde eine quasi unendliche Welt auch besser.
    Ich möchte keine Kugel.


    Aber die echten Kontinente einbauen fände ich top :thumbsup:


    Das mit den Bauwerken sehe ich wie lenko.


    "besser" ist eben ein dehnbarer Begriff. Ebenso wie Schönheit.



    Und ob e wirklich einfacher ist ne runde als flache und unendliche Welt zu programmieren möchte ich bezweifeln

  • ich finde die Rising World so wie sie ist absolut toll. Okay man könnte vllt im späteren Verlauf mal darüber nachdenken ob man bei der Generierung der map noch Einstellmöglichkeiten vorgeben kann. Das würde dann unter Umständen ja auch gewisse Spielarten unterstützen, denke ich mal. Aber das sollte wirklich erst viel später Thema werden.


    Es gibt noch einige Dinge die höhere Priorität haben. @red51 macht das schon alles richtig, keine Sorge.

  • Ich bin ebenso für eine unendliche Welt; oder eine Welt, die so groß ist, daß keine Gefahr besteht, wieder am Anfang zu landen wenn man immer nur geradeausläuft.
    Die realen Kontinente im Nachbau, ok. Aber von anderen Spielern gefertigte Bauwerke einbinden? Das sollte mir überlassen sein. Wenn jemand etwas zur Verfügung stellt, tut er dies mit Blaupausen. Wenn mir das gefällt und ich dies haben möchte, dann nutze ich die Blaupause und gut ist.
    Ansonsten sehe ich das wie lenko:

    Ich hoffe mal das ich dich jetzt hier Falsch verstanden habe.



    Warum soll ich meinen Eifelturm gegen deinen Eifelturm austauschen ???? ich habe sehr lange daran gearbeitet und mir sehr viel Mühe damit gegeben.
    Ich möchte bei uns auf dem Server NICHTS austauschen nur weil es das gleiche von einem Spieler in besser gibt. Ich denke mal das man davon ausgehen kann, dass jeder sein bestes beim bauen gibt, also ist das beste doch eher eine Sache des Geschmaks und der Ansicht. Und wenn ein 10 jähriges Kind im Stiel von MC eine Burg baut, ist das natürlich nicht zu vergleichen mit Bauwerken von @dagoline oder @wolle158 und vielen anderen. Aber auch hier wurde sich Mühe gegeben.
    Der ganze Unterschied auf einem Server mit massig an tollen verschiedenen Bauwerken, wo man auch die Entwicklung von RW drinnen sieht, dass ist Rising World.

    Wenn man Funmichis Vorschlag als wählbare Option in den Spieleinstellungen einbinden könnte (ob zur Gänze oder auszugsweise) hätte ich nichts dagegen.
    Aber ich möchte selbst entscheiden, ob ich Fremdwerke in MEINER Welt habe oder nicht. :P
    Und letztendlich, abstimmen schön und gut. Aber: Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters; besser und schöner ist alles relativ. Was heute als Top abgestimmt wird, ist in 2 Jahren vielleicht nur noch *würg*, und dann? Soll wieder abgestimmt werden? Wie gesagt, optional wählbar - gerne. Aber bitte nicht zwingend/grundlegend/voreingestellt.


    Ist meine persönliche Meinung dazu.


    Gruß Inu


  • Du würdest keinen Unterschied merken ;)

    Nochmal: es geht hier wirklich nur darum wie mit den Weltenden, die SOWIESO da sind, umgegangen wird.

    Und das Einzubinden ist eine Kleinigkeit, es ist im grunde genommen nur einige wenige Code Zeilen, die besagen, dass am "Ende einer Welt wieder der gegenüberliegende Anfang beginnt.


    Es könnte unterschiedliche Größen geben und wenn sie groß genug ist, dann wird es so sein wie bisher, nur, dass es dann nicht irgendwann ein Ende gibt, sondern man dann am gegenüberliegenden Ende kommt. Wahrscheinlich wirst du das nichtmal merken/wissen ;)


    Es ändert sich also für die Leute nichts, nur kann man die Welt auch kleiner einstellen und so auch so Dinge wie Nordpol,/Südpol, Equador usw einbauen, was ein völlig neues Spielgefühl erzeugt.


    Ich habe noch nie gehört, dass Jemand diese Erde langweilig findet weil sie rund ist ;)


    Obwohl es ein planet ist, gibt es so viel entdecken.


    Aber wenn man eine kleinere Welt einstellt, eben weil es auch Menschen gibt, die ALLES entdekcen und auskundschaften und zivilsieren wollen, dann haben diese leute keine unnötigen Weltgrenzen. Dann ist das Feeling einer "runden" Welt ganz anders und macht ein völlig anderes Spielghefühl aus.

  • Aber: Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters; besser und schöner ist alles relativ. Was heute als Top abgestimmt wird, ist in 2 Jahren vielleicht nur noch *würg*, und dann? Soll wieder abgestimmt werden?


    Es geht hier nicht um Schönheit sondern darum etwas Reales möglichst 1:1 zu übertragen und da kickt einfach die macht des Kollektiven Bauens. und das kann dann eben auch schön sein. Entweder man ertfüllt ein Klischee wie zB bei einem verfallenen Mansion als Geisterhaus oder man baut ein Bauwerk schön nahe an der Vorlage nach, das am nähesten dran ist kommt dann ins Spiel. Wenn der Entwickler was baut, dann ist das ja uch ok, da beschwert sich dann keiner aber wenn man die Macht des Kollektives heranzieht, was viele Vorteile bietet, dann passt es auf einmal nicht....


    Gelöscht weil es über das Thema zu sehr hinausgeht.

  • Ich hoffe mal das ich dich jetzt hier Falsch verstanden habe.



    Warum soll ich meinen Eifelturm gegen deinen Eifelturm austauschen ???? ich habe sehr lange daran gearbeitet und mir sehr viel Mühe damit gegeben.
    Ich möchte bei uns auf dem Server NICHTS austauschen nur weil es das gleiche von einem Spieler in besser gibt. Ich denke mal das man davon ausgehen kann, dass jeder sein bestes beim bauen gibt, also ist das beste doch eher eine Sache des Geschmaks und der Ansicht. Und wenn ein 10 jähriges Kind im Stiel von MC eine Burg baut, ist das natürlich nicht zu vergleichen mit Bauwerken von @dagoline oder @wolle158 und vielen anderen. Aber auch hier wurde sich Mühe gegeben.
    Der ganze Unterschied auf einem Server mit massig an tollen verschiedenen Bauwerken, wo man auch die Entwicklung von RW drinnen sieht, dass ist Rising World.


    Auf euren Servern wird überhaupt nichts geändert, es geht um die nachbildung der Erde, TROTZDEM kann noch weiterhin ein 10-jähriges Kind seine Burg bauen und es kommt keine Abstimmung die sagt "Das ist schlecht"... Vielleicht wird auch dieses Bauwerk von der Community ins Spiel gewählt, was spricht dagegen?


    Man könnte diese immense Aufgabe auch den Entwickler selbst stämmen lassen, aber gerade weil es eine unheimlich kreative befähigte Community gibt, ist das doch eine super Möglichkeit die Erde mit seinen Sehenswürdigkeiten nachzubilden. Noch dazu ein Lerneffekt weil nicht jeder hat die Möglichkeit überall hinzufliegen.


    Es geht also nicht darum die Arbeit eines menschen schlecht zu machen und dann auszutauschen, sondern eine besonders realitätsnahe Welt zu verwirklichen. Es geht hier also nicht um das Ego, den Stolz des Einzelnen sondern um eine faire Wahl welche Bauwerke letztendlich ins Spiel kommen. Unfair wäre es wenn ein einzelner entscheiden könnten, welche Bauwerke ins Spiel kommen würden, aber bei einer Abstimmung entscheidet der kollektive Geschmack und wen dieser entscheidet, dann steht das fest was auf die Erde kommt und wird dann auch nicht mehr ausgetauscht., jedoch kann man dieses Bauwerk auch weiterhin noch verbessern, aber als Kollektiv und das dann auch für alle zugänlich machen.

  • [...]

    Und letztendlich, abstimmen schön und gut. Aber: Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters; besser und schöner ist alles relativ. Was heute als Top abgestimmt wird, ist in 2 Jahren vielleicht nur noch *würg*, und dann? Soll wieder abgestimmt werden?

    [...]

    Noch zum Thema Schönheit: habe dazu schon einiges gelesen und bin nicht mehr deiner Meinung.... Es ist nachgewiesen, dass Schönheit in der regel Harmonie&Gleichmäßigkeit ist. In der Musik sind es Quinten (siehe Quintenzirkel), bei Bauwerken ist es zum Beispiel der goldene Schnitt und bei Menschen verschiedene Eigenschaften, die für untersch Aspekte sprechen. Es mag gewisse Leute geben, die Dinge schön finden, die die breite Masse nicht schön findet, aber zum einem bestätigen Ausnahmen die Regel und zum anderen ist der mensch befähigt, sich anzupassen wenn die Umstände eben nicht nur Schönheit hergeben. (zB sich mit weniger zufrieden geben, es als vollkommen zu sehen)

    Das halte ich - gelinde gesagt - für Schwachsinn. Sehr viele Menschen mögen z.B. Volksmusik, Rap, Hip-Hop etc.

    Ich kenne viele Menschen, die diese Art der Musik nicht mögen. Ich ebensowenig. Ich mag Heavy metal, Rock`n`Roll, und sogar Country-Musik. Ich kenne viele, die diese Art der Musik nicht mögen. Und dennoch muß es genauso viele geben, die diese Art Musik mögen, sonst wären die ganzen Bands, egal ob Rap oder Metal, nicht so erfolgreich. Nix mit Ausnahmen bestätigen die Regel.

    Es soll, Gerüchten zufolge, sogar Fans der Kelly-Family geben. Wobei ich diese tatsächlich als Ausnahme anerkennen würde. Aber ich schweife ab.

    Viele Leute mögen bestimmte Arten von Kunst, andere Leute bevorzugen andere Arten. Und was das Anpassen anbelangt: Ich werde nie fähig oder in der Lage sein, moderne Kunst als gut/schön/was-auch-immer anzusehen, weil sich mir beim Anblick solcher modernen 'Kunstwerke' der Magen umdreht und die Augen einen Dauerstreik in Aussicht stellen! Und bei Bauwerken verhält es sich sicherlich ebenso. Literatur. Genau das Gleiche. Und so weiter. Und so fort.

    (Und wer für diesen 'Nachweis' verantwortlich sein soll, möchte ich gar net wissen. Vermutlich britische Forscher, die auch herausgefunden haben, daß Leute, denen am Freitag den 13. morgens eine schwarze Katze über den Weg gelaufen ist, 100mal mehr Chancen auf einen Lottogewinn haben.)

    Aber egal.

    Du schreibst auch,

    [...] es kommt keine Abstimmung die sagt "Das ist schlecht"... Vielleicht wird auch dieses Bauwerk von der Community ins Spiel gewählt, was spricht dagegen?


    Es geht also nicht darum die Arbeit eines menschen [...] auszutauschen, sondern eine besonders realitätsnahe Welt zu verwirklichen. [...]bei einer Abstimmung entscheidet der kollektive Geschmack und wen dieser entscheidet, dann steht das fest was auf die Erde kommt und wird dann auch nicht mehr ausgetauscht., jedoch kann man dieses Bauwerk auch weiterhin noch verbessern, aber als Kollektiv und das dann auch für alle zugänlich machen.

    In Deinem ersten Beitrag stand der Sachverhalt aber etwas anders...

    [...]Und hat ein User eine bessere Version eines Bauwerkes, einer Natursehenswürdigkeit, wird diese dann ausgetauscht.

    Daraufhin zielte wohl auch Lenko's Antwort ab. Und auch meine, mit der Schönheit im Auge des Betrachters und so :)


    Aber sei's drum, ich habe da meine Meinung zum Thema Schönheit, und die wird sich auch ob irgendwelcher (meiner Meinung nach dubiosen) Nachweise nicht ändern.


    Ist meine persönliche Meinung dazu.

  • Schönheits empfindet jeder Mensch anders. Ich persönlich wundere mich sehr oft, was Leute alles schön finden. In der Fotografie gibt es den goldenen Schnitt, Drittelregel usw.. Ich bin mir nicht sicher, ob man für Rising World eine Abstimmung über Gegenstände im Spiel machen sollte, denn einige finden ein schiefes Gebäude auch schön. ^^

    Aber ging es hier nicht um eine Weltkugel? Meine Welt sollte unendlich und flach sein. Wenn ich bei einer Kugel an den Rand komme, falle ich doch runter. :lol:

Participate now!

Don’t have an account yet? Create a new account now and be part of our community!